Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Sah gegen den BVB ein bärenstarkes Spiel seiner Schanzer: Ralph Hasenhüttl (Foto: Bösl)

Die Stimmen nach dem Spiel

Beim Hinspiel hatte der BVB mit einem ungefährdeten 4:0 noch deutlich die Nase vorne, beim Rückspiel stellten die Schanzer den Favoriten jedoch vor große Probleme, auch wenn dieser am Ende mit einigem Glück die Partie mit 2:0 für sich entschied. Der FCI stellte erneut seine kämpferische Qualität unter Beweis und begegnete den Gastgebern dabei durchgehend auf Augenhöhe. Nach der Partie vor Rekordkulisse fassten Ralph Hasenhüttl und BVB-Coach Thomas Tuchel die Partie aus ihrer Sicht zusammen ausserdem äußerte sich Schanzer-Capitano Marvin Matip zum Spiel vor Rekordkulisse. Viel Spaß!

Ralph Hasenhüttl: "Ich gratuliere dem Gegner zum Sieg, aber es fällt sehr schwer heute. Fakt ist: Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht. Über die Art und Weise, wie diese Niederlage zustande kam, sind wir sehr enttäuscht. Es bleiben nach der Partie viele offene Fragen zu diesen 90 Minuten."

Thomas Tuchel: "Ich verstehe den Unmut von meinem Kollegen Ralph Hasenhüttl. Ich finde, wir hatten Glück heute - auch wenn ich die Szenen nicht so klar als Fehlentscheidung interpretiere. Dass wir aber nun aufgrund dieser strittigen Situationen als Sieger dastehen, hat natürlich einen Faden Beigeschmack."

Marvin Matip: "Leider sind wir erneut durch eine Fehlentscheidung in Rückstand geraten und bekommen zuvor das Tor nicht. Unser Team hat heute alles gegeben und einen großen Kampf geliefert, bei dem auch durchaus Punkte verdient gewesen wären. Wir sind deshalb sehr enttäuscht, weil wir absolut auf Augenhöhe waren. Es ist schade, dass wir durch strittige Entscheidungen auf die Verliererspur gekommen sind, aber ich denke wir haben erneut gezeigt, dass auch die aktuell zweitbeste Mannschaft der Liga gegen uns große Probleme haben kann."

Ramazan Özcan: "Es ist brutal bitter, denn du kommst hier her, rufst eine tolle Leistung ab und wirst dann bei wirklich entscheidenden Szenen benachteiligt. In der ersten Halbzeit war es ein Elfmeter, den wir nicht bekommen und in der zweiten Halbzeit wird das Eigentor zurückgenommen, dafür aber das Abseitstor gewertet. Leider haben wir heute so verloren, was sehr unbefriedigend ist."


Die komplette Pressekonferenz nach der Partie im Video:

Weitere News

Schanzer spielen Remis gegen Dynamo Dresden

Vor knapp 2000 Zuschauern konnte der FCI in Oberkotzau einen 0:2-Rückstand gegen den Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden egalisieren und am Ende ein ... mehr...

Neu vertont: Schanzer Herz (mit Audiodatei und Songtext)

Das Schanzer Herz schlägt höher: Im Rahmen der Audi Sommerkonzerte wurde unsere Vereinshymne von einem Orchester samt Chor intoniert und nun erstmals ... mehr...