Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Gegen Werder Bremen voraussichtlich wieder in der Startelf: Linksfuß Anthony Jung. (Foto: Bösl/KBUMM)

Zahlen, Daten, Fakten: Die Matchfacts zum Heimspiel gegen Bremen

Das Team der Stunde: Werder Bremen gelang es in den vergangenen Wochen eindrucksvoll, sich aus der Gefahrenzone in Richtung Europa League-Ränge zu begeben. Nun gastiert die Nouri-Elf bei den Schanzern. Unser FCI wird alles versuchen, um sich vor ausverkauften roten Rängen drei enorm wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt zu erspielen. Wie unsere Matchfacts zeigen, könnten einmal mehr die gefährlichen FCI-Standards ein Mittel sein - allerdings müssen die Schanzer auch auf einige Spezialisten verzichten.

Ingolstadt und Bremen trafen in der Vorsaison erstmals aufeinander und der FCI gewann beide Duelle (0:1 und 2:0). In der Hinrunde 2016/17 gewann Werder erstmals (2:1).

Werder ist seit neun Spielen unbesiegt (sieben Siege, zwei Remis) und ist das beste Team in diesem Zeitraum. So lange ohne Niederlage blieb Bremen zuletzt vor über sieben Jahren (14 Spiele zwischen August und Dezember 2009).

Wir brauchen die Schanz in Rot: Unser FCI ist mit 15 Punkten aus 14 Spielen das schwächste Heimteam der Liga. Zuletzt feierten die Schanzer jedoch erstmals in dieser Saison zwei Heimsiege in Folge.

Bremen holte auswärts 17 Punkte (wie Dortmund), nur drei Teams mehr. Der SVW ist aktuell fünf Auswärtsspiele unbesiegt (drei Siege, zwei Remis) und traf in den letzten 13 Gastspielen in der Bundesliga immer (insgesamt 23 Treffer, im Schnitt 1,8 pro Partie).

Bremen kletterte durch den Derbysieg gegen den HSV von Platz Elf auf Acht und liegt damit so gut wie seit dem vierten Spieltag der Vorsaison (Platz Sechs) nicht mehr. Damals folgte ein 0:1 gegen Ingolstadt und der SVW rutschte um drei Tabellenplätze ab.

Stärke gegen Schwäche? Der FCI erzielte 18 Tore nach Standards, absolut – neben Hoffenheim – wie anteilig (58%) die meisten ligaweit. Bremen dagegen kassierte 15 Gegentore nach ruhenden Bällen, nur drei Teams bekamen so mehr Gegentore.

Max Kruse erzielte im Jahr 2017 in zwölf Partien sieben Tore, im Kalenderjahr 2016 traf er nur dreimal. Alleine in den letzten vier Spielen kam er auf sieben Torbeteiligungen (drei Tore, vier Assists), zwei davon als Torschütze und Vorlagengeber beim 2:1 gegen den HSV.

Sperren: Bei Ingolstadt sind mit Marvin Matip (Fünfte Gelbe), Romain Brégerie (Rotsperre) und Markus Suttner (Zehnte Gelbe) drei Leistungsträger gesperrt. Bei Bremen ist Zlatko Junuzovic (Fünfte Gelbe) nicht dabei.

Die beiden Letzteren werden fehlen: Suttner (vier Assists nach Standards, vier direkte Freistoßtore) und Junuzovic (drei Assists nach Standards) sind auf beiden Seiten die Experten für ruhende Bälle.

Weitere News

Schanzer treffen im DFB-Pokal auf Fürth

In der 2. Runde des DFB-Pokals gibt es ein bayerisches Duell, die Schanzer treten bei der SpVgg Greuther Fürth an. Nachdem der FCI in der ersten Runde ...

mehr...

Die Stimmen nach dem Donauderby (incl. Video)

Auch im dritten Meisterschaftsspiel bleibt der FCI punktlos: Gegen den SSV Jahn Regensburg gab es am Ende eine deutliche 2:4-Niederlage. Auf der ...

mehr...

Schanzer verlieren das Donauderby

Auch im dritten Ligaspiel gelingt unserem FCI kein Punktgewinn: Vor 13 060 Zuschauern verlieren die Schanzer das Derby gegen den SSV Jahn Regensburg ...

mehr...