Anschlusstreffer kam zu spät – FCI unterliegt Düsseldorf knapp

Anschlusstreffer kam zu spät – FCI unterliegt Düsseldorf knapp

Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Ralph Hasenhüttl musste der FCI eine bittere 1:2-Niederlage gegen Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf hinnehmen. Trotz couragierter Leistung unserer Schanzer, gelang den Gästen in der zweiten Halbzeit mit einem Doppelpack von Charlison Benschop die zwischenzeitliche 2:0-Führung. Der Anschlusstreffer des FC Ingolstadt 04 durch Marvin Matip kam in der Nachspielzeit leider zu spät.

Verzichten musste Ralph Hasenhüttl in seinem ersten Spiel auf den gelb-rot-gesperrten Philipp Hofmann, für ihn begann Manuel Schäffler als Sturmspitze. Ansonsten vertraute der neue Schanzer Trainer der gleichen Startelf, die zuletzt in Bochum siegreich war. Die Kapitänsbinde trug erstmals Almog Cohen. Leon Jessen fehlte verletzungsbedingt (Knie).

Den ersten Torschuß der Partie gab Caiuby nach 80 Sekunden ab, scheiterte aber an Keeper Fabian Giefer. Die erste richtige Chance hatte der FCI ebenfalls durch den Brasilianer. Nach einem Freistoß verpasste er den Ball nur ganz knapp mit dem Kopf (11. Minute). Das hätte gefährlich werden können.

Die erste Gelegenheit für die Gäste gab es dann nach 15 Minuten: Ramazan Özcan parierte einen Schuß von Benschop zur Ecke. Auf der anderen Seite rettete Fortuna-Torhüter Giefer seine Mannschaft vor dem Rückstand, parierte einen Freistoß von Pascal Groß (17. Minute).

In der 28. Minute kombinierten sich unsere Schanzer schön vor das gegnerische Tor: Caiuby brachte zunächst den Pass auf Almog Cohen, der zu Pascal Groß weiterleitete. Den anschließenden Torschuß unserer Nummer 20 parierte der Düsseldorfer Torhüter sicher. Fazit zur Pause: Der FCI zeigte eine engagierte und bemühte Leistung, ließ gegen den Bundesliga-Absteiger wenig zu, konnte sich aber nur selten gefährlich vor das gegnerische Tor spielen.

Die zweite Halbzeit begann denkbar unglücklich für unseren FCI: Charlison Benschop traf per Freistoß zum 1:0 für die Gäste (50. Minute). Ivan Paurevic hatte den Ball für Ramazan Özcan unhaltbar abgefälscht. Der Düsseldorfer Angreifer legte in der 63. Minute nach. Einen Konter über die linke Seite brachte Tobias Fink auf den Stürmer, der ins rechte Toreck zum 2:0 abschloss. Zuvor war Alfredo Morales für Roger in die Partie gekommen.

Unser FCI gab trotz des Zwei-Tore-Rückstandes aber nicht auf, versuchte sich immer wieder vor das gegnerische Tor zu kämpfen. Gefählich wurde es jedoch nur selten für die Düsseldorfer, wie beispielsweise in der 70. Minute: Moritz Hartmann, der in der 67. Minute für Manuel Schäffler gekommen war, hatte die Gelegenheit zum Anschlusstreffer. Giefer parierte einen Drehschuss unseres Stürmers, der nach langwöchiger Verletzungspause erstmals wieder zum Einsatz kam. Ebenfalls in der 67. Minute eingewechselt wurde Tamas Hajnal. Der Ungar kam für Almog Cohen, der mit Schmerzen im Sprunggelenk vom Platz ging und die Kapitänsbinde an Christian Eigler weitergab.

In der 82. Minute hatte Ralph Gunesch eine gute Kopfballchance nach einem Eckball, ein Treffer sollte ihm aber nicht gelingen. Der Ball ging knapp am linken Pfosten vorbei. Kurz vor Schluss schöpfte unser FCI noch einmal Hoffnung: Ein langer Freistoß von Tamas Hajnal landete bei Moritz Hartmann, der per Kopf auf Marvin Matip ablegte, der zum 2:1-Anschluss für den FCI einschob (90. +1 Minute). Der Anschluss kam aber zu spät. Obwohl die Schanzer Moral zeigten und sich zu keinem Zeitpunkt aufgaben, konnte die Niederlage nicht mehr abgewendet werden. In der letzten Aktion verletzte sich sogar noch Danny da Costa nach einem Foul von Bellinghausen. Der Rechtsverteidiger verdrehte sich das Knie, musste vom Platz getragen werden.

Am kommenden Wochenende steht unseren Schanzern die nächste schwere Aufgabe bevor: Der FCI tritt um 18:30 Uhr in der Trolli Arena gegen die SpVgg Greuther Fürth an.

FC Ingolstadt 04:
Ramazan Özcan – Danny da Costa, Marvin Matip, Ralph Gunesch, Danilo – Roger (62. Alfredo Morales), Almog Cohen (67. Tamas Hajnal)  – Christian Eigler, Pascal Groß, Caiuby – Manuel Schäffler (67. Moritz Hartmann)
(Andre Weis (ETW), Andreas Buchner, Christoph Knasmüllner, Ümit Korkmaz,)

Fortuna Düsseldorf:
Fabian Giefer – Tobias Levels, Martin Latka, Stylianos Malezas, Heinrich Schmidtgal – Ivan Paurevic, Oliver Fink – Stefan Reisinger (79. Adam Bodzek), Andreas Lambertz (60. Mathis Bolly), Axel Bellinghausen –  Charlison Benschop (89. Erwin Hoffer)
(Robin Heller (ETW), Ramirez, Bruno Gabriel Soares, Ben Halloran)

Schiedsrichter: Patrick Ittrich (Hamburg)
Assistenten: Arne Aarnink (Nordhorn), Robert Schröder (Hannover), Wolfgang Walz (Pfedelbach)

Tore:

0:1 Charlison Benschop (50. Minute)
0:2 Charlison Benschop (63. Minute)
1:2 Marvin Matip (90.+1 Minute)

Karten: gelb: Andreas Lambertz, Tobias Levels, Heinrich Schmidtgal; Danilo, Alfredo Morales
Zuschauer: 6.327

>>Mehr Beiträge