Beste Saisonleistung mit ersten Auswärtsdreier belohnt

Beste Saisonleistung mit ersten Auswärtsdreier belohnt

Reichenberg (BG)

Bei einer überragenden Mannschaftsleistung erzielten Melina Prawda, Lisa Semmler und Johanna Appel die Tore

1. Halbzeit:
Die gut 70 Zuschauer sahen auf Kunstrasen, ein sehr gutes Landesliga Spiel. Von beiden Seiten hohes Tempo und technisch anspruchsvoller Fußball. Mit dem ersten gelungenen Angriff hätte Taisa Schieber ihre Farben in Front schießen müssen. Simone Hofbauer flankte perfekt in die Mitte, wo sie aus 8m frei neben das Tor schoss. (2.min) Nach diesem Warnschuss war Ingolstadt hellwach und übernahm zunehmend die Spielkontrolle. Julia Götz gelang beinahe in der 4.min die Führung. Sie wurde 10m vor dem Tor gerade noch mittels fairen Tackling am Einschuss gehindert. In der 14.min die Führung für die Schanzerinnen. Maria Burger fing einen Aufbaupass im Mittelfeld ab und bediente die agile Melina Prawda 14m vor dem Tor. Per Drehschuss schlug das Gerät unhaltbar ein. Eine Minute später fast das 2:0. Julia Götz zog aus 25m ab und der Ball ging knapp über das Quergebälk. Danach kontrollierten die Gäste weitestgehend die Partie und setzten einige Schüsse auf das Tor von Theresa Aderbauer ab. Allesamt hielt sie sicher. Der sehr gute Schiedsrichter Leo Wimmer Pfiff pünktlich dann zur Halbzeit.

2. Halbzeit:
Auch in den zweiten 45 Minuten störte Ingolstadt bereits früh das Aufbauspiel der Heimelf. Immer wieder musste Reichenberg neu aufbauen bzw. verloren Bälle im Mittelfeld an den Gast. Somit kam die Heimelf noch weniger gefährlich vor das Schanzer Tor und die Chancen für Ingolstadt häuften sich. Nach 52.min konnte Reichenbergs Torhüterin Johanna Appel´s 18m Schuss gerade noch zur Ecke klären. Per Körperdrehung konnte sich Julia Götz am 16er sich von ihrer Gegenspielerin lösen. Ihr folgender Schuss wurde jedoch sicher pariert. (60.min) Fünf Minuten später zirkelte Yvonne Hierl eine Ecke auf den Kopf von Lisa Semmler und der Ball ging knapp am langen Pfosten vorbei. In der 70.min erhielt Ingolstadt einen Freistoß zugesprochen. Maria Burger zog halblinks aus 28m ab und der Ball sprang an die Querlatte. Bei Reichenberg schwanden die letzten zwanzig Minuten die Kräfte. Dies nützte Ingolstadt eiskalt aus. Das Team hielt das Tempo hoch und Lisa Semmler erzielte nach einer Ecke von Lisa Hausn per Kopfball das verdiente 2:0 (80.min) Beim 3:0 setzte sich Johanna Appel 22m zentral gegen ihre Spielerin energisch durch und versenkte den Ball unhaltbar flach ins Eck. Kurz darauf war Schluss und der erste Auswärtsdreier war perfekt.

Zum letzten Spiel in der Vorrunde erwartet Ingolstadt zu Hause den Aufsteiger SC Amicitia München.
Sonntag, den 12.11.2017 um 12.00 Uhr