Bobadilla: „Es wird wieder sehr knapp ausgehen“

Bobadilla: „Es wird wieder sehr knapp ausgehen“

Mit vollem Einsatz und viel Durchschlagskraft: Dafür steht Angreifer Raúl Bobadilla vom FC Augsburg. Der bullige Nationalspieler Paraguays ist in Argentinien geboren und spricht unter anderem über diese besondere Konstellation und verrät, welche Tipps er seinem Schanzer Nationalmannschaftskollegen Darío Lezcano gegeben hat.
fci.de: Hallo, Raúl! Du bist mit je drei Treffern und Vorlagen einer der Top-Scorer in deinem Team. Wie zufrieden bist du mit der bisherigen Saison aus persönlicher Sicht und aus Sicht des FCA?

Raúl Bobadilla: Nachdem wir schlecht in die Saison gestartet sind, sind wir vor der Winterpause wieder in die Spur gekommen. Aber wir dürfen uns nicht ausruhen, sondern müssen uns in jedem Spiel wieder neu beweisen. Wenn wir weiterhin so geschlossen und kompakt auftreten, bin ich aber sicher, dass wir unser Ziel Klassenerhalt baldmöglichst erreichen. Was mich persönlich betrifft, freue ich mich natürlich über Vorlagen und Tore, aber wichtig ist am Ende, dass wir als Team bestehen und die nötigen Punkte einfahren.

fci.de: Du bist in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires geboren spielst dennoch für das Nationalteam Paraguays. Wie kam es dazu und wie sehr freust du dich, deinen Nationalmannschaftskollegen Darío Lezcano nun auch in der Bundesliga zu sehen?

Bobadilla: Meine Oma stammt aus Paraguay, daher habe ich auch paraguayanische Wurzeln und konnte mich für eines der beiden Länder entscheiden. Bei Paraguay habe ich einfach die größeren Chancen gesehen und bin stolz darauf, nun das Trikot der „Albirroja“ zu tragen. Auf das Duell mit Dario Lezcano freue ich mich natürlich, er ist ein guter Junge!

fci.de: Konntest du Darío einige Tipps bezüglich Deutschland und der Bundesliga geben?

Bobadilla: Ja, wir haben beim letzten Spiel mit Paraguay in der WM-Qualifikation über die Bundesliga gesprochen und ich habe ihm auch geraten, diesen Schritt zu gehen, wenn ein Angebot kommt. Aber ich habe ihm verboten, gegen uns ein Tor zu erzielen. Ich hoffe, er hält sich dran! (lacht)

fci.de: Im Hinspiel haben die Schanzer knapp mit 1:0 beim FC Augsburg gesiegt. Was habt ihr euch für das Rückspiel gegen den FC Ingolstadt 04 vorgenommen?

Bobadilla: Das war ein sehr enges Spiel, in dem wir verpasst haben, das erste Tor zu erzielen. Ich glaube, dass es wieder knapp ausgehen wird und nicht viele Tore fallen. Ingolstadt steht sehr kompakt und lässt defensiv wenig zu. Da müssen wir dieses Mal sehr effizient sein und unsere Chancen unbedingt nutzen. Ich bin aber sicher, dass wir unsere Auswärtsserie fortsetzen können!

Das gesamte Interview findet ihr in der kommenden Ausgabe des „Schanzer Bladdl“!