Die Stimmen zum Heimspiel gegen Heidenheim

Stellte sich nach der Partie den Fragen der Journalisten: FCI-Coach Jens Keller. (Foto: Bösl/KBUMM)

Die Stimmen zum Heimspiel gegen Heidenheim

Kein Sieg für die Schanzer: Eine starke erste Halbzeit inklusive Führung reicht dem Team von Jens Keller nicht, denn im zweiten Durchgang verdienten sich die Gäste aus Heidenheim den 1:1-Ausgleich. Nach der Partie äußerten sich die beiden Cheftrainer sowie einige Schanzer zum Spielverlauf und analysierten das Geschehen.

Marcel Gaus: „In der ersten Halbzeit haben wir es richtig gut gemacht, waren dann aber im zweiten Abschnitt nicht mehr so klar. Vielleicht spielt die Angst dann auch mit, das Ding noch herzugeben. Zwei Warnschüsse waren aber nicht genug, da hätten wir auf jeden Fall wieder da sein müssen. Das darf uns nicht passieren, wir müssen da konsequent bleiben!“

Benedikt Gimber: „In der guten ersten Hälfte hätten wir noch ein Tor mehr machen können und müssen. Warum wir dann im zweiten Durchgang aufhören Fußball zu spielen, frage ich mich auch. Wir hatten den Gegner ganz gut im Griff und lassen sie dann wieder so ins Spiel kommen. Wenn wir Spiele gewinnen wollen, müssen wir das einfach besser machen.“

Die Pressekonferenz nach dem Spiel mit beiden Trainern:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden