Die Trainerstimmen nach dem Derby

Ralph Hasenhüttl und Markus Weinzierl auf der Pressekonferenz nach dem Derby

Die Trainerstimmen nach dem Derby

Mit einem historischen 1:0-Sieg für unsere Schanzer endete das bayerische Derby gegen den FC Augsburg. Im sechsten Aufeinandertreffen beider Teams ist der FCI erstmals Sieger und legt mit dem zweiten Sieg in der dritten Partie einen klasse Saisonstart hin. Schanzer-Coach Ralph Hasenhüttl und Augsburg-Trainer Markus Weinzierl fassten auf der Pressekonferenz das Spiel aus ihrer Sicht zusammen.

Ralph Hasenhüttl: "Wir haben heute einen richtig guten Ansatz gegen diesen Gegner gewählt. Ich hatte schon ein wenig die Sorge, dass die kräftezehrende Spielweise sich hinten raus bemerkbar macht, aber meine Jungs haben das wirklich clever gemacht. Meiner Meinung nach waren wir heute griffiger als der FCA und hatten natürlich in der einen oder anderen Phase dann auch das Quäntchen Glück, das es braucht, um am Schluss als verdienter Sieger vom Platz zu gehen."

Markus Weinzierl: "Mein Kollege hat im Grunde alles gesagt. Der FCI agierte heute kompakt und arbeitete hervorragend gegen den Ball. Dagegen fanden wir kaum eine Lösung. Wenn uns das Führungstor bei der Szene mit Tobias gelingt, verläuft die Partie wohl anders. Aber so müssen wir nun die Niederlage hinnehmen und weiterarbeiten."