Dreifache Tabellenspitze für Jungschanzer – Alle Jugendresultate

Starker Auftritt: Die Schanzer U 19 bleibt nach einem 4:1-Sieg über Memmingen Spitzenreiter.

Dreifache Tabellenspitze für Jungschanzer – Alle Jugendresultate

Ein Spieltag nach Maß: Nachdem unsere U 19 am Samstagvormittag durch einen 4:1-Sieg gegen die zweitplatzierten Memminger vorlegte, zogen am selben Tag unsere U 21 (6:0-Kantersieg gegen Bayreuth) und am Sonntag schließlich auch die U 17-Junioren nach. Durch einen knappen 1:0-Erfolg überholte die Kaupp-Elf am letzten Hinrundenspieltag den Tabellenführer – die Junglöwen des TSV 1860 München – und sicherte sich die Herbstmeisterschaft in der Bayernliga. Ein Remis (2:2 gegen Illerstissen) hingegen reichte unserer U 16 um dasselbe Kunststück zu vollbringen, damit feiern unsere Jungschanzer also ein Herbstmeisterschafts-Triple!

Alle Jugendergebnisse im Überblick:

U 21 meldet sich mit Kantersieg gegen Bayreuth zurück

FC Ingolstadt 04 – SpVgg Bayreuth 6:0

Rückkehr auf die Siegerstraße: Nach zuletzt lediglich einem Zähler aus zwei Partien (zuvor acht Siege in Folge) überzeugte unsere U 21 im zweiten Spiel der Rückrunde durch die Bank und festigt mit einem souveränen 6:0-Heimsieg gegen die SpVgg Bayreuth weiter Tabellenrang Zwei der Regionalliga Bayern. Patrick Hasenhüttl legte mit einem Doppelpack vor (37. und 61.) ehe zunächst Amar Suljic (65.) auf 3:0, später Gianluca Rizzo mit einem weiteren Doppelschlag (66. und 77.) sogar auf 5:0 erhöhte. Den Endstand markierten die Gäste selbst durch ein Eigentor von von Thore Dengler in der 85. Minute.

Den ausführlichen Spielbericht findet ihr HIER.


U 19 siegt deutlich im Spitzenspiel

FC Ingolstadt 04 – FC Memmingen 4:1

Starker Auftritt im Spitzenspiel: Die Schanzer U 19-Junioren konnten den Tabellenzweiten aus Memmingen absolut verdient mit 4:1 bezwingen und damit ihren Vorsprung in der Bayernliga weiter ausbauen. Die Tore für die Pätzold-Elf, die aufgrund der Platzverhältnisse im ESV-Stadion auf den Sportplatz des SV Karlshuld ausweichen musste, erzielten Kapitän Kaya (1.), Keller (43.), Nickel (44.) und Imsak (82.).

HIER gibt es die Highlights der Partie im Spielbericht.


U17 feiert Herbstmeisterschaft gegen Junglöwen

TSV 1860 München – FC Ingolstadt 04 0:1

Knapper Sieg und großer Jubel: In einem sehr intensiv und hochklassig geführten Match beider Teams, konnten sich die Jungschanzer beim Spitzenreiter vom TSV 1860 München mit einem Auswärtssieg die verdiente Herbstmeisterschaft am letzten Spieltag der Vorrunde erkämpfen. Die bis dahin aus allen zehn vergangenen Partien als Sieger vom Platz gegangenen Giesinger mussten sich verdientermaßen den Ingolstädtern geschlagen geben. Bereits in den ersten fünf Minuten hatten die Schanzer zwei große Möglichkeiten in Führung zu gehen. Allerdings wurde aus aussichtsreicher Position vor dem Tor zu hektisch abgeschlossen. Es dauerte dann bis zur 30. Minute, ehe Chris Blabl nach einer Ecke von Quirin Huber per Kopf das goldene Tor für den FC I erzielte. Fortan lieferten sich beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe bezüglich der Körperlichkeit im Zweikampf und dem temporeichen Ballbesitzspiel. Der Halbzeitpfiff unterbrach ein emotionsgeladenes und brisantes Spiel.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte 1860 erst mehr Spielanteile und drückte auf den Ausgleich. Allerdings wurde das Ballgewinnspiel und die Bereitschaft abwechselnd den Ballführenden des Gegners zu attackieren mit immensen Willen und läuferischen Kraftakt nahezu über die volle Distanz sehr gut von den Schanzern umgesetzt. Nach der ersten Drangphase der Sechziger in der zweiten Halbzeit, wurde auf Seiten der Ingolstädter immer wieder versucht, schnelle Konter zu spielen. Dies wurde bis zum Abpfiff in einer sehr gut strukturierten Ordnung beibehalten und so sicherte sich die Kaupp-Elf am Ende drei unheimlich wichtige Punkte und den inoffizielle Titel des Herbstmeisters.

Coach Patrick Kaupp nach der Partie: „Wir durften heute in einem echten Spitzenspiel auswärts als Sieger vom Platz gehen. Das Vertrauen und der Glaube der Jungs an die Trainingsinhalte und den Matchplan sowie die Bereitschaft körperlich an die Grenzen zu gehen, waren und sind die Schlüssel zum Erfolg. Wir haben das entscheidende Tor durch einen eingeübten Standard gemacht. Das freut mich umso mehr und wir sind stolz in elf Spielen der Vorrunde 31 Punkte geholt zu haben. Jetzt heißt es die Position an der Spitze zu halten und dafür werden wir mit dem gleichen Elan und derselben Trainingsbereitschaft agieren, wie bisher auch. Zum kommenden Spiel in Ansbach werden wir erneut maximal gefordert und hierauf gilt es sich hochkonzentriert vorzubereiten!“

Tor: Blabl


U 16 reicht nach Kantersieg ein Remis in Unterzahl zur Herbstmeisterschaft

FV Illertissen – FC Ingolstadt 04 1:6

Am vergangenen Mittwoch musste unsere U 16 unter der Woche die lange Auswärtsfahrt nach Illertissen antreten und kam mit drei Punkten und dem ersten Platz im Gepäck wieder nach Hause.

Schon in der ersten Spielminute konnte man durch Dominic Filser mit 1:0 in Führung gehen. Nach zwölf Minuten musste die Flicker-Elf jedoch nach einem eigenen Eckball und einer Unachtsamkeit beim gut gespielten Konter der Illertissener den zwischenzeitlichen Ausgleich hinnehmen. Die Jungschanzer ließen sich jedoch nicht davon beeindrucken und konnten in der 30. Minute durch Abdul Bangura wieder in Führung gehen. Dieser sorgte neun Minuten später auch für das 3:1 und damit das Pausenresultat. Nach der Pause dauerte es wieder keine vier Minuten bis man in der 43. Spielminute durch Richard Stürz per Kopf das 4:1 erzielte. Das 5:1 besorgte dann Moritz Mühlrath mit einem Fernschuss und den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Steve Zizka, der in der 63. Minute auf 6:1 erhöhte und damit auch den Endstand erzielte.

Tore: Filser, Bangura (2), Stürz, Mühlrath, Zizka

SC E. Freising – FC Ingolstadt 04 2:2

Die Jungschanzer mussten anschließend bei der U 17 des SC E. Freising antreten. Man begann wie in den letzten Spielen furios und ging bereits in der sechsten Minute durch eine schöne Einzelaktion von Michael Amann in Führung, musste jedoch schon sechs Minuten später den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Keine zehn Minuten darauf dezimierte sich die Flicker-Elf durch eine Rote Karte aufgrund einer Unsportlichkeit selbst. Durch die Überzahl kam Freising nun besser ins Spiel und ging in der 30. Min durch einen sehenswerten Fernschuss in den Winkel mit 2:1 in Führung. Dies bedeutete gleichzeitig den Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit schafften es die Jungschanzer die Freisinger wieder zu dominieren, agierten mit langen Bällen und versuchten somit zu Torchancen zu kommen. Es dauerte allerdings bis zur 77. Minute bis man durch einen Kopfball von Richard Stürz den wichtigen Ausgleich schaffte.

Coach Benni Flicker nach dem Spiel: „Ich bin mit dem Auftreten meiner Mannschaft sehr zufrieden und stolz. Wir mussten 60 Minuten in Unterzahl spielen und hatten noch einen schweres Auswärtsspiel vom Mittwoch in den Knochen. Somit ordne ich die kämpferische und läuferische Leistung meiner Mannschaft noch höher ein. Wir freuen uns, dass wir auch nach Abschluss der Hinrunde auf Platz Eins stehen und uns den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters gesichert haben. In den letzten beiden Spielen wollen wir nochmals versuchen alle Kräfte zu bündeln, um auch zum Abschluss des Kalenderjahrs ganz vorne zu stehen.“

Tore: Amann, Stürz


U15 unterliegt Unterhaching zu deutlich

SpVgg Unterhaching – FC Ingolstadt 04 5:0

Am Ende einer Partie mit sehr bitterem Spielverlauf unterlagen unsere U 15-Junioren in Haching mit 0:5. Dabei dominierten die Jungschanzer die Anfangsphase, hatten einige große Chancen und müssen aber nach 15 Minuten das 0:1 nach einem Standard hinnehmen. Trotz gutem Pressing und weiteren Drängens auf den Ausgleich fällt dieser nicht und nachdem ein eigentlich regulärer Treffer der Schwarz-Roten aberkannt wurde fiel das 0:2. Kappel reagierte und ließ noch offensiver spielen, doch die sich bietenden Räume nutzten die Hachinger dann gnadenlos und erzielten drei Treffer in nur vier Minuten gegen konsternierte Jungschanzer.

Kappel nach der Partie: „Dieses Spiel darf einfach nicht mit 0:5 enden! Wir haben uns für ein über weite Strecken wirklich gutes Spiel nicht belohnt, am Ende alles oder nichts gespielt und sind bitter bestraft worden. Die letzten drei Tore gehen auf meine Rechnung, doch wir werden uns zurückkämpfen!“


U 13 unterliegt Jahn Regensburg

SSV Jahn Regensburg – FC Ingolstadt 04 3:0

Die U 13 des FCI war am Sonntag zu Gast beim SSV Jahn Regensburg. Nach den herben Niederlagen der vergangenen Wochen, konnte sich die Truppe von Coach Nick Breitenstein im letzten Förderligaspiel 2017 stabilisieren. „Wir sind zunächst einmal mit der erbrachten Leistung und der Mentalität unserer Spieler zufrieden, darauf können wir bis zur Rückrunde aufbauen“, so das Resümee von Nick Breitenstein. Trotz guter Leistung war am Ende der Jahn vor der Kiste effektiver und gewann nach drei Drittel mit 3:0.


Remis für unsere U 12

FC Ingolstadt 04 – SC Fürstenfeldbruck U13 1:1

Die U12 trennte sich im vorletzten Punktspiel von der U13 des SC Fürstenfeldbruck mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. Trotz des grundsätzlich positiven Resultats wäre ein Dreier bei besserer Chancenverwertung durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. Leider wurden jedoch die Konterchancen teilweise nicht gut zu Ende gespielt, sodass Fürstenfeldbruck durch einen abgefälschten Freistoß noch zum Ausgleich kam.  

Trainer Dominique Hermann: „Der Dreier hätte uns natürlich gut getan, trotzdem bin ich mit der Leistung meines Teams sehr zufrieden. Wir waren sehr kompakt im Spiel gegen den Ball und zeigten sowohl offensiv, als auch defensiv ein gutes Umschaltspiel. Nun gilt es sich noch auf den FC Deisenhofen vorzubereiten, bevor am Sonntag bereits das erste Hallenturnier auf dem Programm steht.“


U 11-Junioren unterliegen knapp

FC Ingolstadt 04 – JFG Schambachtal U13 1:2

Die U11 verlor das Topspiel der U13-KK gegen die JFG Schambachtal mit 1:2. Das Topspiel wurde den Ansprüchen gerecht und die Zuschauer sahen eine bis zur letzten Sekunde spannende Partie, in der die Gäste die Punkte letztlich vom Sportpark mit nach Hause nahmen. In der anstehenden Woche stehen nun noch drei Trainingseinheiten und zwei Spielen am Wochenende an, bevor am kommenden Montag die erste Halleneinheit ansteht.

Trainer Dominique Hermann: „Unsere Jungs zeigten am Samstag ein gutes Spiel. Leider hatten wir diesmal vor dem Tor nicht das nötige Quäntchen Glück, sodass die Gäste, die auch richtig gut mitspielten, die Punkten entführen konnten. Wir ziehen aus der Niederlage unsere Schlüsse und werden weiter hart an uns arbeiten.“