FCI spendet für Alexander Kepa

Franz Spitzauer übergibt den Check im Namen des FCI an Alexander Kepa

FCI spendet für Alexander Kepa

Auch wenn die Partie gegen den VfR Aalen ein klasse Test in der Vorbereitungsphase war, so stand das Benefiz-Spiel in Großmehring unter einem viel wichtigeren Motto: Hilfe für Alexander Kepa, Fußballer des TSV Großmehring, der wegen einer schweren Erkrankung ein Spenderherz benötigt hat.

Fast 1.300 Fussballfans und Zuschauer zeigten damals ihre Solidarität und spendeten mit ihren Eintrittsgeldern für die Familie von Alexander. Ergänzt wurden die Erlöse durch einen Spendencheck der Sozialstiftung des bayerischen Fußball-Verbands über 3000 Euro. Alexander freute sich zudem über ein handsigniertes Trikot des FC Ingolstadt 04 mit allen Unterschriften des Teams, überreicht von Geschäftsführer Sport und Kommunikation, Harald Gärtner. „Wir haben sofort zugesagt, als man auf uns zugetreten ist. Durch das Testspiel gegen den VfR Aalen wollten wir den Genesungsprozess von Alexander unterstützen und haben uns über jeden einzelnen Zuschauer gefreut, der mitgeholfen hat, so dass wir wirklich eine stolze Summe zusammen bekommen haben. Mein Dank gilt ausserdem allen Verantwortlichen und fleißigen Helfern des TSV Großmehring, die das alles ermöglicht haben", so Gärtner.

Der FC Ingolstadt ergänzte außerdem den Erlös aus Spende und Eintrittsgeldern auf 9500 Euro, die Alexanders Familie von Geschäftsführer Marketing und Finanzen, Franz Spitzauer, übergeben wurden. Im Namen aller Fans und Verantwortlicher wünschen wir Alexander weiterhin gute Besserung und bedanken uns bei allen Beteiligten!