Hanseaten zu Gast an der Donau: Die Matchfacts zum Spiel gegen den HSV

Stehen sich zum sechsten Mal gegenüber: Die Schanzer und der Hamburger SV. (Foto: Bösl/KBUMM)

Hanseaten zu Gast an der Donau: Die Matchfacts zum Spiel gegen den HSV

Am Samstagnachmittag um 13 Uhr kommt es im Audi Sportpark zum Duell zwischen dem FC Ingolstadt 04 und dem Hamburger SV. Mit ordentlich Rückenwind und zuletzt wettbewerbsübergreifend neun Spielen ohne Niederlage schippern die Rothosen selbstbewusst an die Donaustadt. Wie oft beide Mannschaften bislang aufeinandertrafen und wie zahlenmäßig die Chancen für die Schanzer stehen, haben wir wie gewohnt in den Matchfacts für euch zusammengefasst.

Der FC Ingolstadt 04 und der Hamburger SV treffen zum sechsten Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Dabei gelang dem FCI ein Sieg bei zwei Remis und zwei Niederlagen – im letzten Duell gewannen die Schanzer in der Bundesliga im Januar 2017 mit 3:1 im Audi Sportpark.

Acht Punkte nach 14 Spielen sind für den FC Ingolstadt 04 die schwächste Zwischenbilanz in der 2. Liga. In der zuvor schwächsten Saison 2011/12 waren es neun Zähler.

Nach acht sieglosen Spielen (drei Remis, fünf Niederlagen) hat sich der FC Ingolstadt 04 von Alexander Nouri getrennt. Interimsmäßig übernmmt bis auf Weiteres der aktuelle U 19-Coach Roberto Pätzold.

Die Schanzer sind seit zehn Ligapartien sieglos (drei Remis, sieben Niederlagen). Den einzigen Dreier in dieser Saison gab es am viersten Spieltag beim 3:2 gegen Aue.

Unsere Mannschaft gewann nur eines der letzten elf Heimspiele: Gegen Aue (3:2) am vierten Spieltag (dazu fünf Remis, fünf Niederlagen). Zudem blieb der FCI in den letzten 14 Heimspielen nie ohne Gegentor.

Leider stellen unsere Schanzer mit 29 Gegentreffern die schwächste Defensive im Unterhaus. Zudem sind 16 Gegentore nach Standards sowie keine einzige Weiße Weste ligaweit jeweils der schlechteste Wert.

Ingolstadts Phil Neumann ist nach seiner Roten Karte in Dresden für die Partie gegen die Rothosen gesperrt.

Der Hamburger SV ist seit acht Ligaspielen ungeschlagen (vier Siege, vier Remis) – die letzte Niederlage gab es Ende September mit 0:5 zu Hause gegen Regensburg.

Hamburg ist in den sechs Ligaspielen in dieser Saison auf fremden Plätzen noch ungeschlagen. Insgesamt 16 Punkte bedeuten hinter dem 1. FC Köln, der bei einem Spiel mehr nur die bessere Tordifferenz hat, in der Auswärtstabelle des Unterhauses den zweiten Tabellenplatz.

Anstoß im Audi Sportpark ist um 13 Uhr. Das Stadion öffnet um 11 Uhr.