#Jede7te: Schanzer und DFB feiern 50 Jahre Frauenfußball

#Jede7te: Schanzer und DFB feiern 50 Jahre Frauenfußball

Frauen sind aus dem Fußball nicht wegzudenken und ein selbstverständlicher Teil der Fußballfamilie, auf dem Platz, im Stadion wie im Verein. Überall übernehmen Frauen im und für den Fußball Verantwortung und tragen dazu bei, dass Mädchen und Jungen Freude an Deutschlands Sportart Nr. 1 haben. Auch bei den Schanzern sind zahlreiche Mädchen und Frauen am Ball aktiv, allen voran unsere Zweitliga-Repräsentantinnen, die in diesem Jahr weit über die Stadtgrenzen hinaus für Furore sorgen.

50 Jahre nach der Aufhebung des Verbots des Frauenfußball zeigt der DFB mit einer „Haltungskampagne“ Flagge. Der DFB spricht sich damit klar für eine gleichberechtigte Gesellschaft aus und zeigt, was Frauen im Fußball sowie Frauenfußball bedeuten: Leidenschaft, Stärke und Freude. Am Weltfrauentag startete eine Kampagne, die seitdem in aller Deutlichkeit demonstriert, dass Frauen und Mädchen ein selbstverständlicher Teil der Fußballwelt sind: Als Spielerinnen auf dem Platz, als Fan im Stadion und als Mitglied eines Fußballvereins.

Jedes siebte Mitglied des DFB ist eine Frau! Wir rufen daher in einer Mitmachaktion Mädchen, Frauen und Fußballdeutschland auf, über ihre Social-Media-Kanäle zu zeigen, dass sie für einen Fußball für alle stehen – unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder Glauben. Mit der Aktion #Jede7te, bei der mit den Händen sieben Finger gezeigt werden, wollen wir zum Ausdruck bringen, dass Frauen im Fußball nach 50 Jahren keine Ausnahme mehr sind.

Übrigens, apropos Frauen am Ball: Unsere Zweitliga-Kickerinnen haben ihr nächstes Heimspiel am Sonntag (15. März) gegen den SV Werder Bremen. Anstoß im MTV Stadion ist um 11 Uhr.