Kein Sieger in der Partie gegen den TSV Otterfing

Kein Sieger in der Partie gegen den TSV Otterfing

Die zweite Mannschaft des FC 04 bleibt weiterhin ungeschlagen.
Bereits zum Anpfiff merkte man, dass das Spiel sehr hart umkämpft sein würde. Otterfing griff bereits sehr früh an und somit konnten wir unser schnelles Kombinationsspiel nicht entfalten. Zudem befreite sich die Heimmannschaft überwiegend mit weiten Bällen aus brenzligen Situationen. In der 22. Spielminute wurde abermals das Mittelfeld mit einem weiten Ball überbrückt. Dieser fand auch ihre Abnehmerin und die Otterfinger Stürmerin konnte nur mit einem Foul kurz vor dem 16 Meter-Raum gestoppt werden. Der darauffolgende Freistoß verirrte sich, mithilfe eines missglückten Entschärfungsversuches der Schanzer Abwehr, leider im eigenen Tor der Ingolstädter. Durch diesen Rückschlag ließen wir uns nicht entmutigen und konnten gleich im Gegenzug eine gute Chance auf unserem Konto verbuchen. Jennifer Seidenschwarz steckte gekonnt zu Johanna Appel durch. Leider wurde sie etwas abgedrängt und legte dennoch durch kämpferischen Einsatz auf Maria Gruber ab. Diese schloss gezielt ins flache rechte Eck ab, allerdings wurde der Torschuss durch die Torhüterin Elisabeth Roß entschärft. Das Match spielte sich nun zunehmend im Mittelfeld ab und es kam auch zu keinen weiteren sehenswerten Torraumszenen. Durch das frühe Pressing Otterfings bekam man keinen Zugriff auf das Spiel. Vermeintliche Chancen beider Mannschaften wurden bereits schon in der Entstehung im Keim erstickt. So ging es für die Schanzerinnen dann auch in die Halbzeitpause. Nachdem Seitenwechsel das gleiche Bild. Otterfing versuchte es mit langen Bällen in die Sturmspitze. Währenddessen suchte Ingolstadt nach spielerischen Lösungen. In der 50. Min. war es dann auch soweit. Johanna Appel setzte sich auf ihrer Seite durch und konnte nur mit einem heftigen Einsteigen gestoppt werden. Katharina Schmittmann versenkte den fälligen Freistoß souverän aus etwa 20 Metern zum 1:1 Ausgleich. Das Tor beflügelte die Schanzer Mädels zunehmend und uns war zudem bewusst, dass Otterfing das Tempo nicht über die 90 Minuten gehen würde. So kam es bei der Heimmannschaft dann auch zu ersten Stellungsfehlern. Nach einem Einwurf überbrückte man schnell das Mittelfeld und Jennifer Seidenschwarz setzte sich auf der linken Außenbahn durch und flankte gezielt vor das Tor. Anja Neff verpasste zwar knapp, zog aber dennoch zwei Gegenspielerinnen auf sich und so landete der Ball bei Lisa Hausen. Leider konnte sie den Ball nicht verwerten. Schön langsam schwand die Gegenwehr der Otterfinger und Ingolstadt rannte weiter an. Durch starken kämpferischen Einsatz kamen wir immer öfter vor das gegnerische Tor. Im Getümmel um den 16 Meter-Raum landete der Ball vor Gentiana Hoxhas‘ Füßen. Dieser Aufsetzer knallte an den Pfosten. Direkt im Anschluss entschärfte Elisabeth Roß den sehenswerten direkt abgenommen Fernschuss von Johanna Appel in der 82. Minute. Leider verwerteten wir unsere Chancen in der Schlussphase nicht und der Schiedsrichter pfiff pünktlich nach 90 Minuten ab. Somit ging die Partie mit einem 1:1 Unentschieden zu Ende. Nächste Woche erwartet uns das dritte Auswärtsspiel in Folge gegen die Mannschaft aus Otting. Dieses Spiel wird ähnlich schwer werden. Um dort bestehen zu können, ist ebenfalls wieder ein beherzter Einsatz und mannschaftliche Geschlossenheit gefordert. Aufstellung FC Ingolstadt 04: Jasmin Podlech – Katharina Schmittmann, Nora Wagner, Anja Kreitmeir, Julia Steurer – Johanna Appel, Jennifer Seidenschwarz, Julia Heine, Lisa Hausn – Lisa Semmler – Maria Gruber (46. Anja Neff) (76. Gentiana Hoxha)