Kurz und Reislöhner verstärken Schanzer U 23

Freuen sich auf ihre neue Aufgabe in der Schanzer U 23: Die beiden Neuzugänge Thomas Kurz und Niko Reislöhner.

Kurz und Reislöhner verstärken Schanzer U 23

Die Bundesligareserve des FC Ingolstadt 04 kann einen Monat vor Saisonstart einen Transfer-Doppelpack vermelden. Thomas Kurz vom SSV Jahn Regensburg und Niko Reislöhner von der SpVgg Greuther Fürth wechseln in die Donaustadt.
Der Leiter des Schanzer Nachwuchsleistungszentrums, Roland Reichel, freut sich über zwei Neuzugänge, die das Team optimal ergänzen: „Mit der Verpflichtung von Thomas Kurz ist es gelungen, einen Spieler für uns zu gewinnen, der langfristig die Rolle eines Führungsspielers im Team übernehmen soll. Er passt genau in unser Anforderungsprofil und wird in unserer enorm jungen Mannschaft ein Eckpfeiler werden.“

Der ehemalige Regensburger, der im zentralen Mittelfeld agieren wird, war schnell überzeugt von seinem neuen Verein und der Rolle, die er dort einnehmen soll: „Nach tollen Gesprächen mit den Verantwortlichen, war für mich schnell klar, dass ich nach vielen schönen Jahren in Regensburg hier eine neue Herausforderung annehmen möchte. In der U 23 des FC Ingolstadt 04 habe ich die Möglichkeit, meine Erfahrung an jüngere Spieler weiterzugeben. Wir wollen als ein eingeschworenes Team auftreten und eine erfolgreiche Saison spielen.“

Des Weiteren verpflichten die Schanzer den Defensivakteur Niko Reislöhner von der SpVgg Greuther Fürth. „Wir haben intensiv nach einem Linksverteidiger gesucht. Als die Möglichkeit gegeben war Niko nach Ingolstadt zu holen, haben wir uns um ihn bemüht. Wir beobachten Niko schon länger und sind überzeugt davon, dass ihn seine Qualitäten irgendwann in den Profifußball führen werden, wenn er sich weiterhin so positiv entwickelt“, so Reichel weiter.
Der 19-Jährige geht seine neue Aufgabe voller Vorfreude an: „Der FC Ingolstadt 04 ist ein besonderer und junger Verein, der viel zu bieten hat. Ich freue mich riesig auf die Spiele mit meinen neuen Teamkollegen und will mich hier beweisen.“

„Zusammen mit acht Neuzugängen aus unserer eigenen U 19, sehen wir uns sehr gut aufgestellt für die kommende Saison in der Regionalliga Bayern. Wir wollen unseren Jungs die Chance geben, sich dort zu zeigen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln“, blickt Reichel auf die kommende Spielzeit voraus. Diese startet nach heutigem Stand am 19. Juli 2016 gegen den TSV 1860 München II.

Indes wechselten zwei ehemalige U 23-Spieler des FCI in die 3. Liga: Aloy Ihenacho schließt sich Rot-Weiß Erfurt an während Thomas Blomeyer zum MSV Duisburg wechseln wird. „Die Jungs sind die jüngsten Beispiele dafür, dass sich die Nachwuchsarbeit des FC Ingolstadt 04 stetig positiv weiterentwickelt“, erklärt Roland Reichel abschließend.