Lappe: „Die Entwicklung ist wirklich enorm“

Hofft, das auch am Sonntag wieder gejubelt werden kann: Karl-Heinz Lappe (re., Foto: S. Bösl)

Lappe: „Die Entwicklung ist wirklich enorm“

Karl-Heinz Lappe ist bereits im siebten Jahr bei den Schanzern und spielt seine zweite Saison bei den Profis. Im überzeugenden Testspiel-Sieg gegen Unterhaching kam der 27-Jährige über die volle Distanz zum Einsatz, markierte zu Beginn der 2. Halbzeit sogar das 4:0 per Elfmeter. „Lappo“ spricht im Interview mit fci.de über seinen ersten Profi-Treffer, die rasante Entwicklung im Verein sowie das bevorstehende Frankfurt-Spiel. Viel Spaß beim Lesen!

fci.de: Hallo Kalle! Ihr habt das pflichtspielfreie Wochenende genutzt, um gegen die SpVgg Unterhaching zu testen. Fünf Tore geschossen, eins davon selbst erzielt und die Null hinten gehalten, kann man von einer rundum gelungenen Partie sprechen?

Karl-Heinz Lappe: Ja, auf jeden Fall. Wir haben eine gute Teamleistung gezeigt und ich denke, dass das Ergebnis gerechtfertigt war. Für mich war es wichtig mal wieder 90 Minuten Spielpraxis zu sammeln. Durch den Elfmeter-Treffer habe ich zusätzlich Selbstvertrauen getankt.

fci.de: Du bist mittlerweile seit 2009 beim Fussballclub und damit eines der „Urgesteine“ im Verein. Wie beurteilst du die Entwicklung der letzten Jahre?

Lappe: Die Entwicklung hier beim FC Ingolstadt 04 ist wirklich enorm. Wenn ich daran denke, dass in meinen ersten Jahren bei der U 23 noch alles in Containern untergebracht war und jetzt die Trainingsbedingungen hier sehe, das ist schon Wahnsinn. Auf und neben dem Platz ist die Entwicklung der letzten Jahre wirklich hervorragend!

fci.de: Noch acht Partien sind zu bestreiten, mit dem Spiel gegen den FSV Frankfurt geht es ins letzte Viertel der Saison. Wie schätzt du die Frankfurter ein und was können die Zuschauer im Audi Sportpark am Sonntag erwarten?

Lappe: Mit dem FSV Frankfurt kommt eine Mannschaft, die in diesem Jahr bisher tolle Leistungen erbracht hat. Wenn wir unser Potenzial abrufen, werden die drei Punkte aber trotzdem hier bleiben, Ich denke, dass der erste Heim-Dreier in diesem Jahr fällig ist, um auch den Fans wieder einen Sieg im Audi Sportpark zu bieten. Für mich persönlich ist das Spiel mit tollen Erinnerungen verknüpft, da ich beim FSV Frankfurt 2013 meinen ersten Profitreffer erzielen konnte.

fci.de: Herzlichen Dank für das Gespräch und viel Erfolg für Sonntag!