Leipertz und Suljic lassen U 21 in Seligenporten jubeln

Traf wie Amar Suljic in Seligenporten doppelt: Robert Leipertz (Foto: Bösl/KBUMM)

Leipertz und Suljic lassen U 21 in Seligenporten jubeln

Nach zuletzt zwei Remis und einer Niederlage durfte unsere U 21 beim Endstand von 3:1 beim SV Seligenporten wieder einen verdienten Dreier feiern. Robert Leipertz erzielte in der 16. Minute die Führung, die jedoch prompt von Seligenportens Tim Olschewski ausgeglichen wurde (20. Minute). In der zweiten Halbzeit nahmen die Schanzer dann die Partie in die Hand und so brachte Amar Suljic den FCI in der 61. Minute erneut in Führung brachte, ehe Robert Leipertz mit seinem zweiten Treffer in der 87. Minute zum 3:1 alles klar machte. Doch die Schanzer ließen auch in den letzten Minuten nicht nach und so durfte auch Suljic mit seinem Tor zum 4:1-Endstand ein zweites Mal jubeln (90+3. Minute).

Der erste Torschuss gebührte den Hausherren: In der 12. Minute versuchte es Stanislaus Herzel nach kurz ausgeführter Ecke aus der zweiten Reihe und verfehlte knapp. Auf der anderen Seite nutzten unsere Schanzer ihre erste gute Gelegenheit prompt zum Führungstreffer. Robert Leipertz bekam wie aus dem Nichts den Ball in den Lauf gespielt und dribbelte Keeper Sebastian Kolbe aus. Sein Schuss wurde zwar von einem Klosterer auf der Linie geblockt, der Nachschuss landete jedoch in der 16. Minute zum 1:0 für den FCI in den Maschen. Der Ausgleich ließ jedoch nicht lange auf sich warten, denn nur vier Minuten später erzielte Tim Olschewski nach Eckball von Mariusz Suszko per Kopf das 1:1 für den SV Seligenporten (20. Minute). Auch in der 34. Minute wurde es gefährlich, als Herzel es aus 30 Metern unbedrängt mit einem Distanzschuss versuchte, der über das Gehäuse rauschte.

Interimscoach Roland Reichel reagierte und schickte Amar Suljic für Alexander Kogler und Gianluca Rizzo für Patrick Hasenhüttl in die zweite Halbzeit (46. Minute). Der eingewechselte Rizzo verbuchte auch prompt eine gute Gelegenheit, als er in der 58. Minute im Sechzehner an den Ball kam und nur knapp verfehlte. Kurz darauf war es Ryoma Watanabe, der einen Rückpass von Kevin Wolemann abfing aber dann im Eins-gegen-Eins an Sebastian Kolbe scheiterte, der mit einer Glanztat das Unentschieden hielt (60. Minute). Besser machte es Amar Suljic nur Momente später, der die resultierende Ecke zum 2:1 in der 61. Minute verwertete. Robert Leipertz hätte beinahe das schnelle 3:1 nachgelegt, traf aber aus halbrechter Position nur den Pfosten (64. Minute). Mit Darius Jalinous für Michael Senger war in der 81. Minute das Schanzer Wechselkontingent ausgeschöpft, die nun die Partie entschieden: Robert Leipertz traf in der 87. Minute erneut und machte mit seinem 3:1 aus 25 Metern alles klar, ehe erneut Amar Suljic nach Vorlage von Lukas Gerlspeck zum 4:1-Endstand ins Lange Eck traf (90+3. Minute).

FC Ingolstadt 04: Buntic – Gerlspeck, Kotzke, Pöllner, Reislöhner – Kogler (46. Suljic), Gashi, Senger (81. Jalinous), Watanabe – Hasenhüttl (46. Rizzo), Leipertz