Leuchtende Kinderaugen beim ersten Audi FC Ingolstadt Soccer Camp in Mexiko

Erstmals auf mexikanischem Boden in Puebla: Das Audi FC Ingolstadt Soccer Camp.

Leuchtende Kinderaugen beim ersten Audi FC Ingolstadt Soccer Camp in Mexiko

Der FC Ingolstadt 04 fasst auf dem amerikanischen Kontinent Fuß: Im mexikanischen Puebla findet erstmals das Audi FC Ingolstadt Soccer Camp statt. Vom 7. bis 11. Juli 2018 führt der FCI am Fuße des „Estadio Cuauhtémoc“ vom mexikanischen Erstligist des Puebla FC das „Audi Schanzer Soccer Camp“ mit insgesamt zehn lizenzierten Trainern für 120 Kinder durch. Der Auftakt war eine stimmungsvolle Eröffnungsfeier mit den Schanzer Geschäftsführern Harald Gärtner und Franz Spitzauer vor rund 1500 Zuschauern.


FCI-Geschäftsführer Harald Gärtner und Franz Spitzauer eröffnen das erste Audi FC Ingolstadt Soccer Camp in Puebla.

Das Event wurde entwickelt, um als junger, aufstrebender und moderner Verein erste Erfahrungen im amerikanischen Raum zu sammeln und gemeinsam mit FCI-Hauptsponsor Audi den Mitarbeitern am Standort Puebla einen besonderen Mehrwert zu bieten. Für die teilnehmenden Kinder steht der Spaß am Fußball im Vordergrund. Ein besonderes Highlight gibt es am letzten der insgesamt fünf Camp-Tage: Die letzte Trainingseinheit findet im Stadion des Puebla FC statt, bei dem es ein großes „Meet and Greet“ mit der Profimannschaft gibt.

Harald Gärtner, FCI-Geschäftsführer Sport und Kommunikation, blickt mit Vorfreude auf die Umsetzung des lange geplanten Projekts: „Nach unseren durchweg guten Erfahrungen in China freuen wir uns darauf, nun im Rahmen eines Pilotprojekts auch in Mexiko erste Erfahrungen zu sammeln.“ Auch Franz Spitzauer, Geschäftsführer Finanzen & Marketing, sieht die Entwicklung der internationalen Aktivitäten sehr positiv: „Unsere Partnerschaft nun im nächsten Schritt auch um ein Camp für die Mitarbeiter in Puebla in Mexiko zu erweitern, macht uns sehr stolz.“

Bei Audi México herrscht ebenfalls große Freude über das Familienevent: „Wir freuen uns sehr, so eine schöne Veranstaltung wie das Soccer Camp zu Audi México zu bringen. Es ist zweifellos eine unvergessliche Erfahrung für die Kinder und ihre Angehörigen“, sagte Andreas Zelzer, Vizepräsident für Personal und Organisation von Audi México.

Die FCI-Delegation, angeführt durch die beiden Geschäftsführer Harald Gärtner und Franz Spitzauer, führt darüber hinaus mit dem mexikanischen Erstligisten Puebla FC Gespräche über eine langfristige Kooperation im sportlichen und infrastrukturellen Bereich.