Matchfacts zum Rückrundenauftakt

Wollen auch im eigenen Stadion gegen Mainz punkten: Alfredo Morales, Lukas Hinterseer und Co. (Foto: Geier)

Matchfacts zum Rückrundenauftakt

Es geht wieder los: Zum langersehnten Rückrundenstart haben wir für euch wie gewohnt die interessantesten Matchfacts zusammengestellt. Viel Spaß mit den Statistiken und auf einen gelungenen Pflichtspielstart in das Jahr 2016!
Der FC Ingolstadt feierte seine Bundesliga-Premiere in der Hinrunde am ersten Spieltag in Mainz. Gekrönt wurde dieses Ereignis für die Schanzer mit dem 1:0-Siegtreffer von Lukas Hinterseer.

Der FCI belegt mit aktuell 20 Zählern den drittletzten Platz in der ewigen Bundesligatabelle und könnte mit einem Remis mit der SpVgg Greuther Fürth, die in der kompletten Spielzeit 2012/13 nur 21 Zähler sammelte, gleichziehen.

Der FCI holte an den letzten neun BL-Spieltagen weniger als die Hälfte der Punkte (sechs), als in den ersten acht Partien (14).

Mainz spielt mit 24 Punkten und einer ausgeglichenen Tordifferenz die drittbeste Saison der Klub-Historie. Nur 2010/11 (nach 17 Partien 33 Punkte) und 2012/13 (26 Zähler) waren die 05er besser in einer Bundesliga-Hinrunde.

Nur die Bayern (acht) kassierten weniger Gegentore als Ingolstadt (18, wie die Hertha). Zudem ließ der FCI nach dem Rekordmeister (37) die wenigsten Schüsse auf das eigene Tor zu (60).

Der 1. FSV Mainz 05 kommt regelmäßig gut aus der Winterpause. Bei den letzten drei Partien zum Start eines Kalenderjahres gab es keine Niederlage (zwei Siege, ein Remis). Letztes Jahr wurde mit Paderborn ebenfalls ein Aufsteiger mit 5:0 besiegt.

Mit dem FC Ingolstadt und Mainz 05 treffen zwei Teams aufeinander, die an den letzten beiden Spieltagen kein Tor erzielen konnten (aktuell ist sonst nur Hannover 96 seit zwei Partien torlos).
Die Schanzer warten seit Ende Oktober auf ein Tor in der ersten. Halbzeit. 9 der 11 Saisontreffer fielen nach der Pause, das ist mit 82% anteilig Ligahöchstwert. Der FCI hat ligaweit die schwächste Chancen-(7%) und Großchancenverwertung (24%).
Pascal Groß kann mit 49 Torschussvorlagen die meisten in der Bundesliga verzeichnen. Dass er trotzdem nur auf zwei Assists kommt liegt daran, dass ihm die Abnehmer fehlen. Nur Moritz Hartmann konnte mehr als ein Tor erzielen (drei Tore).

Yunus Malli ist mit 14 Toren der erfolgreichste Mainzer Bundesliga-Torjäger im Kalenderjahr 2015 – nur fünf Akteure erzielten in dem Zeitraum mehr Bundesliga-Tore als Malli.