Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

(U15) Wichtiger Auswärtsdreier

U15-Jugend Bezirksoberliga vom 12.4.08: SV Wacker Burghausen II - FC 04 1:3 (0:1)

Burghausen (kae) In eine glänzende Ausgangsposition im Aufstiegsrennen der Bezirksoberliga brachte sich die U15-Jugend des FC Ingolstadt 04 mit ihrem 3:1-Sieg in Burghausen. Die um den Klassenerhalt spielende zweite Mannschaft des SV Wacker verstärkte sich für diese Partie mit Spielern aus ihrer Bayernligamannschaft und konnte auch dadurch die Begegnung lange Zeit offen gestalten. In dem von beiden Seiten temporeich und einsatzfreudig geführten Spiel ergaben sich in der ersten Halbzeit kaum Tormöglichkeiten. In der Anfangsphase prüfte Andrej Kubicek mit einem Distanzschuss den sicheren Wacker-Torhüter. Als Tobias Gürtner das Leder in der 18. Spielminute aus dem Mittelfeld nach vorne trieb und Stefan Schauer den Ball in den Lauf legte, drang dieser in den Strafraum ein und schloss mit einem Schuss aus sieben Metern ins lange Eck zur Gästeführung ab. Lukas Wechsler hätte noch vor der Pause erhöhen können, doch fischte ihm der Torwart der Hausherren eine Hereingabe von Alexander Mayer vom Fuß (32.). Ansonsten kombinierten beide Teams zwar bis zur Strafraumgrenze gefällig, trafen dann aber auf gut sortierte Abwehrreihen, und auch von den zahlreichen Distanzschüsse ging kaum Gefahr aus.

In Hälfte zwei häuften sich hingegen beiderseits die Torgelegenheiten. So scheiterten in kurzer Folge Yannick Grauvogel und Andrej Kubicek mit Fernschüssen. Die Ingolstädter hatten zumeist ihre besten Szenen, wenn sie ihre Angriffe über die Außenbahnen vortrugen, was auch in Minute 40 der Fall war, als Alexander Mayer sich auf der linken Seite durchspielte und Andrej Kubicek sein Zuspiel mit der Hacke zum 2:0 ins Tor beförderte. Derselbe Spieler scheiterte zwei Zeigerumdrehungen später nach schöner Vorarbeit von Tobias Gürtner mit einem Schuss vom Strafraumeck, wie auch in der 50. Minute nach einem gelungen Konter knapp. Zur Mitte der zweiten Spielhälfte hatten die Salzachstädter ihre beste Phase mit etlichen guten Chancen. Zunächst musste Stefan Schauer nach einer Eckballsituation den Ball von der Linie schlagen (45.) und kurz darauf rettete Keeper Tamay Cilenti gegen einen durchgebrochenen Angreifer (46.), ebenso wie bei einem gefährlichen Distanzschuss, den er um den Pfosten drehte (52.). Überwunden wurde er aber in Minute 56 vom besten Spieler der Platzherren, der nach einem weiten Ball unbedrängt einköpfte. Nur wenig später hätte allerdings der eingewechselte Stefan Steib, der nach guter Vorarbeit von Andrej Kubicek aus fünf Metern vergab, das Spiel entscheiden können. Dies gelang zehn Minuten vor Schluss jedoch Agit Imrak, welcher einen Abwehrfehler der Burghauser konsequent ausnutzte und mit einem Schuss ins lange Eck das verdiente 3:1 erzielte.

Damit nahm der FCI auch von seiner weitesten Punktspielreise drei Zähler mit, so dass am kommenden Sonntag (11 Uhr, MTV-Stadion) bereits eine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg in die Bayernliga fallen könnte, denn mit dem SC Fürstenfeldbruck gastiert der größte Konkurrent der Schanzer an der Donau.

 

FC 04: Cilenti – Grauvogel (51. Grasswald), Pfäffl, Ziegler, Dumani (49. Wagner) – Gürtner, Schauer, Mayer, Lushi (56. Steib) – Kubicek, Wechsler (55. Imrak).

Weitere News

Showdown in Heidenheim: FCI will ungeschlagen bleiben

Sechs Spiele, 16 erzielte Punkte: Unter der Leitung von Trainer Tomas Oral ist der FCI ungeschlagen und hat am letzten Spieltag die "Luxus-Situation", ...

mehr...

0:1 in Fürth - U 21 beendet Regionalliga-Saison auf dem 9. Platz

Die Schanzer U 21 musste im letzten Saisonspiel der Regionalliga Bayern eine 0:1-Niederlage gegen die Zweitvertretung der SpVgg Greuther Fürth ...

mehr...

FCI.TV: Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Heidenheim

"Ich habe vollstes Vertrauen in die Mannschaft!" - Vor dem Auswärtsspiel am 34. Spieltag der 2. Bundesliga beim 1. FC Heidenheim sprach Schanzer ...

mehr...