Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Torregen im Testspiel: U 21 schlägt Jahn Regensburg mit 4:1

Einen torreichen Samstag hatte das bayerische Duell FC Ingolstadt II - Jahn Regensburg II zu bieten. Insgesamt fünf Tore fielen im Testspiel gegen den direkten Ligakonkurrenten. Was bei den Jungschanzern am Wochenende sonst los war, erfahrt ihr wie immer bei fci.de. Hier gibt's alle Resultate im Überblick.



U 21 nicht zu stoppen: Jungschanzer treffen vierfach


Gegen Regensburg gelang den Jungschanzern im ESV-Stadion ein Autakt nach Maß: Nach einer Flanke von Tim Kraus, kam Ünal Altintas frei zum Kopfball - und nach 12 Minuten stand es 1:0. Zwei Zeigerumdrehungen später erhöhte Fabio Meikis auf 2:0. Mit diesem Zwischenstand ging es für die Truppe von Thomas Karg in die Kabine. Bei herbstlichen Temperaturen und Regen schafften die Hausherren mit einem abgefälschten Distanzschuss durch Tim Herm das 3:0 (53.). Und der Torhunger war damit noch nicht gestillt: Nach Flanke von Gordon Büch netzte wiederholt Meikis ein (70.). Ein Lupfer von Regensburgs Thomas Stowasser markierte den 4:1-Endstand (71.).



U 19 teilt sich die Punkte mit Lautern

Am vergangenen Samstag gastierte die U 19 des FC Ingolstadt 04 bei den Roten Teufeln in Kaiserslautern. Während die Schanzer in der Vorwoche zu Hause gegen den 1. FC Nürnberg einen Punkt holten, kamen die Lauterer gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:5 unter die Räder und wollten vor heimischer Kulisse ihre ersten Punkte in der noch jungen Saison einfahren.

Eine dementsprechend intensive Anfangsphase legten beide Teams hin. Den Hausherren gelang es gerade zu Beginn das Spielgeschehen weitestgehend von ihrem eigenen Tor fernzuhalten, trotzdem waren es die Jungschanzer, die die erste Bude des Duells erzielen konnten. In der 14. Minute war Jeroen Krupa, der nach einem Eckball von Frederic Benedix zum 1:0 für die Oberbayern traf. Der Ausgleich ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Fünf Minuten nach der FCI-Führung glichen die Roten Teufel durch einen unhaltbaren Sonntagsschuss zum 1:1 aus. In den darauffolgenden Minuten kamen beide Mannschaften immer wieder zu Tormöglichkeiten. So war es Maurice Dehler, der den verletzten Lukas Brandl im Kasten vertrat, bei dem sich die Donaustädter bedanken konnten. Unser Torhüter hielt mit einem sehenswerten Reflex einen Kopfball aus kürzester Distanz und damit ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Bei nasskalter Witterung ging es in die zweiten 45 Minuten, die erneut von intensiver Zweikampfführung und eindrucksvollen Luftduellen geprägt waren. Dabei hatten beide Teams die Chance die Begegnung für sich zu entscheiden. Der eingewechselte Ben Bässler konnte jedoch eine punktgenaue Flanke von Jonas Brunner nicht verwerten. Dies war eine von vielen Möglichkeiten, die die Jungschanzer liegen ließen, war doch der letzte Pass oft nicht präzise genug. Auch die hektische Schlussphase, mit unter anderem einer gelb-roten Karte für die Gastgeber und vielen strittigen Situationen, sollte am Ausgang des Aufeinandertreffens nichts mehr ändern. Somit endete die Partie 1:1 Unentschieden.

Für unsere U 19 geht es bereits übermorgen (Mittwoch, 30. September) im Pokal weiter. Dort wartet in Regensburg der SSV Jahn auf die Truppe des FCI.



U 16 spielt Remis im Test gegen Grün-Weiß Deggendorf

Die U16 – in der Liga spielfrei – testete am Wochenende gegen die ebenfalls spielfrei habende U 17 der SpVgg Grün-Weiß Deggendorf. Anders als beim unglücklichen FCI-Remis zum Ligaauftakt in Cham, konnte der Schanzer Nachwuchs dieses Mal nicht an die starke erste Hälfte anknüpfen. Gegen körperlich robuste Deggendorfer häuften sich technische Fehler und Ballverluste, weshalb eigene Torchancen Mangelware waren, was das Umschaltspiel der SpVgg beflügelte. Nichtsdestotrotz ging es torlos in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der Bayernligist effektiver und nutzte die Ballgewinne zu zwei schnellen Treffern. Erst in der Schlussphase wurden die Jungschanzer aktiver und zielstrebige. Nach einer tollen Freistoßflanke gelang unserer U 16 zuerst der Anschluss und wenige Minuten später sogar der Ausgleich. Jugendtrainer Kevin Ulrich nach dem Duell: "Mit der heutigen Leistung können wir über weite Strecken leider nicht zufrieden sein. Die Mentalität der Jungs war aber wieder klasse und hat uns ermöglicht, doch noch zurück zu kommen. Alles in allem war es ein guter Test mit einer hohen Intensität. Jetzt gilt es weiter zu arbeiten, um am Freitag gegen Unterhaching von Beginn an im Spiel zu sein."



U 15 verliert gegen den FC Bayern München

Auch im zweiten Pflichtspiel der Saison konnten die Jungschanzer keine Punkte einfahren und verloren zu Hause mit 0:1 gegen den FC Bayern München. Ab der ersten Minute verteidigten die Hausherren das eigene Tor mit voller Inbrunst und konnten mit der ein oder anderen Umschaltsituation Akzente setzen. Dennoch waren es die Münchner, die das Duell in puncto Ballbesitz dominierten und mit der ersten klaren Chance (21. Spielminute) die Führung erzielte. Im weiteren Spielverlauf konnte unsere U 15 trotz weiterer Konterchancen keine nennenswerten Torchancen kreieren und verlor am Ende mit 0:1 gegen die Gäste aus der bayerischen Landeshauptstadt. Dazu Trainer Fabian Reichler: "Die Jungs haben heute einen leidenschaftlichen Fight gezeigt und hätten sich einen Punkt verdient gehabt. Auf dieser Mentalität lässt sich aufbauen!"

 

Weitere News

FCI.TV: Geschäftsführer Manuel Sternisa nach dem Spiel in ...

Nach dem Auswärtsspiel der Schanzer gegen die "Roten Teufel" richtete sich Geschäftsführer Manuel Sternisa an die Fans des FC Ingolstadt 04 sowie die ...

mehr...

Montagabend in Meppen: Termine für die Spieltage 13 bis 16 sind da

Der Deutsche Fussballbund (DFB) hat am Donnerstagnachmittag weitere Spieltermine bekanntgegeben und dem FCI dabei erstmals ein Montagsspiel in der ...

mehr...

Leider ohne Zuschauer: So spielt der FCI-Nachwuchs

Während unsere Schanzerinnen am kommenden Wochenende einmal durchpusten können, geht es für die Junioren des FC Ingolstadt 04 Schlag auf Schlag ...

mehr...