Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Frühe Führung, trotzdem blieb es spannend: Fabio Meikis erzielte nach wenigen Minuten das 1:0 für unsere U 21, am Ende stand es 2:1 für die Karg-Elf. (Foto: Meyer/KBUMM)

U 21 rückt auf Relegationsplatz vor - U 17 startet mit Kantersieg - Alle Resultate

Gerade für unsere älteren Jungschanzer eine richtig gute Woche: Während die U 21 durch einen Heimsieg auf den zweiten Tabellenplatz der Bayernliga Süd vorrücken konnte, zog unsere U 19 unter der Woche in die nächste Pokalrunde ein und die U 17 startete mit einem 5:0-Erfolg in die Liga. Wir haben für euch wie immer alle Ergebnisse unserer Nachwuchs-Teams zusammengefasst!



U 21-Sieg bei Bayernliga-Rückkehr ins ESV-Stadion

Unsere U 21 konnte gegen den TSV Schwabmünchen drei Punkte einfahren und grüßt nun von Relegationsplatz Zwei. Am Sonntagnachmittag wurden unsere Jungschanzer in der Abwehr sowie im Mittelfeld von einigen Profis unterstützt. Darunter Jonatan Kotzke, Peter Kurzweg, Thomas Keller und Patrick Sussek.

Die Schwarz-Roten dominierten die Partie von der ersten Sekunde an und gingen bereits nach vier Minuten in Führung. Nachdem der Schuss von Mario Götzendörfer zunächst vom Torhüter der Gäste gehalten werden konnte, war es Fabio Meikis, der beim Nachschuss goldrichtig stand. Nach einer Flanke von rechts, die Tim Härtel nach innen zirkelte, drückte der Stürmer den Ball kaltschnäuzig über die Linie (4.). Nach dem Treffer wurden die Hausherren defensiv nachlässiger, verloren wichtige Zweikämpfe, sodass Markus Ponath im FCI-Tor mehrfach gefordert war. In der 18. Minute war der Keeper jedoch chancenlos. Rainer D'Almeida setzte sich im Sechszehner gegen die heimischen Abwehrmannen durch, konnte sich die Kugel dabei auf den linken Fuß legen und schlenzte diese schließlich ins lange Eck. „Schwabmünchen hatte zu diesem Zeitpunkt eine bessere Phase, demnach war der Ausgleich nicht unverdient“, resümierte U 21 Coach Thomas Karg. Kurz vor dem Seitenwechsel hatten Meikis, Härtel und Tim Kraus die erneute Führung zwar auf dem Fuß, scheiterten aber allesamt am gegnerischen Torhüter. Somit ging es beim Stand von 1:1 in die Pause.

Bereits wenige Minuten nach Wiederanpfiff dann die entscheidende Szene der Begegnung: TSV-Spieler Maik Uhde holte Patrick Sussek, der zur Flanke ansetzen wollte von den Beinen und flog, weil er bereits Gelb gesehen hatte, mit Gelb-Rot vom Platz (54.). „Die berechtigte Sanktionierung kam uns sicherlich zugute“, so Karg.

In Überzahl agierend lief das Spiel nur in eine Richtung. Einzig TSV-Torhüter Brunner war es zu verdanken, dass die Jungschanzer nicht in Führung gingen. Der Keeper parierte mehrfach auf der Linie. Erst in der 72. Minute dann die Erlösung: Nach einer Flanke vom eingewechselten Lukas Schröder konnte Jonatan Kotzke das Spielgerät am zweiten Pfosten direkt ins Tor köpfen. Damit stand es 2:1 für die Donaustädter.

In der Schlussviertelstunde hätten die Ingolstädter weiterhin am Ergebnis schrauben können, denn ganze dreimal hämmerten die Jungs von Thomas Karg das Leder an den Pfosten. Schlussendlich blieb es aber beim 2:1-Heimsieg, den knapp 100 Zuschauer verfolgten. „Wir haben verdient gewonnen. Einzig unsere Chancenverwertung muss ich ankreiden. Wir hätten das eine oder andere Tor mehr erzielen müssen“, resümierte Karg das Aufeinandertreffen nach dem Schlusspfiff.

An diesen Stellschrauben lässt sich in den nächsten beiden Wochen drehen, da die Bayernliga Süd erst in zwei Wochen weitergeht, wenn die Jungschanzer den TSV Schwaben Augsburg empfangen (18. Oktober). Nichtsdestotrotz wird am kommenden Wochenende getestet: Für unsere U 21 geht es am Samstag zum Regionalligisten SpvGG Bayreuth (14 Uhr).
 



U 19 feiert Einzug in die 2. Runde des BFV Pokals

Einen richtigen Pokalfight lieferten sich die U 19 des FCI und die des SSV Jahn Regensburg am Mittwochabend. Am Ende waren es aber die Ingolstädter, die den SSV mit 3:2 schlugen und damit das Ticket für die nächste Pokalrunde lösten.

Den besseren Start erwischten jedoch die Gastgeber und gingen nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung. Erst danach gelang es den Gästen besser in die Partie zu finden und das Offensivspiel der Regensburger in den Griff zu bekommen. In der Folge war es Fabian Willibald der nach zwei Eckbällen von Felix Keidel und Gabriel Wagner den Spielstand auf 2:1 für die Gäste drehte.

Nach der Pause zeigte sich der FCI griffiger gegen den Ball und sicherer im Spielaufbau. Folgerichtig konnte Ibrahim Madougou in der 48. Spielminute, nach einem blitzsauberen Angriff auf Zuspiel von Merlin Röhl, auf 3:1 für Ingolstadt stellen. Größtenteils hatte man die Partie nun im Griff. Der Jahn mischte allerdings nach einem Foulelfmeter, 20 Minuten vor Ende, trotzdem nochmal mit. Mehr als der Anschlusstreffer sollte ihnen aber im Donauderby nicht mehr gelingen. Die Jungschanzer gewannen mit 3:2.

Am kommenden Samstag geht es für unsere U 19 nach Creußen, dort erwartet sie der Chemnitzer FC zum Testspiel.
 



U 17 gewinnt Auftakt in Stätzling

Die U17 konnte ihr Auftaktspiel in der Bayernliga Süd gegen den FC Stätzling mit 5:0 (2:0) gewinnen.

Nach sieben langen Monaten konnte die Truppe um Kapitän Julian Bock erstmals wieder ein Punktspiel bestreiten. Dabei sollte es sieben Minuten dauern, ehe das runde Leder erstmals im Tor der Heimmannschaft zappelte. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, konnte der Ingolstädter Stürmer zum 1:0 vollenden. Die Freude über die Führung währte allerdings nicht lange: Nach einem Check gegen die Bande musste ein Offensivspieler ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die minutenlange Unterbrechung saß den Gästen zunächst in den Knochen. Nachdem der erste Schock verdaut war, fand die Offensive des FCI zu alter Stärke zurück und erzielte mit einer Kombination durch das Zentrum das zweite Tor des Tages.  Mit 2:0 sowie viel Platzhoheit ging es anschließend in die Halbzeit.

Das Bild, welches sich mit Wiederanpfiff bot, war ähnlich dem der ersten 45 Minuten. Viel Ballbesitz und gefährliche Torraumszenen unserer Jungschanzer prägten die Begegnung. In der 47. Minute gelang per Distanzschuss auch das hochverdiente 3:0. Die Gastmannschaft übernahm im Anschluss immer mehr die Kontrolle über das Spielgeschehen, sodass acht Minuten später der vierte Treffer, nach einem imposanten Sololauf aus der eigenen Hälfte, fiel. In der 64. Minute sollte der Deckel darauf gemacht werden. Aus der Ferne wurde die Kugel im Tor versenkt.

U 17-Trainerin Sabrina Wittmann nach der Begegnung: "Wir sind glücklich, dass wir gut in die Runde starten konnten. Das Spielgeschehen über waren wir sehr griffig, dominant und klar in unseren Aktionen. Jetzt aber steht kommenden Mittwoch schon die nächste Partie an. Wir freuen uns auf unser erstes Heimspiel im ESV Stadion."
 



U 16 mit Remis gegen Unterhaching

Die U 16 hatte bereits am Freitagabend die SpVgg Unterhaching zu Gast. Diese hatte mit zwei klaren Siegen (6:2 und 7:0) einen Traumstart in die Liga erwischt und reiste folglich als Tabellenführer mit viel Selbstvertrauen an. Unbeeindruckt davon zeigten die Jungschanzer von Beginn an eine engagierte Leistung und es entwickelte sich eine leidenschaftliche sowie temporeiche Partie am Audi Sportpark. Das erste Ausrufezeichen setzte dabei der FCI und ging nach sieben Minuten durch einen strammen Schuss in Führung. Die Antwort der Gäste ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nur eine Minute später fand ein Freistoß den direkten Weg ins Tor zum Ausgleich, mit dem es auch in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel setzte Unterhaching die erste Duftmarke und ging nach einem zu kurz geklärten Ball im Nachsetzen in Führung (49.). Doch auch hierauf folgte wieder eine Antwort: Durch einen tollen Kopfballtreffer glichen die Jungschanzer die Partie aus (70.). Als alle schon mit dem Remis rechneten, gelang dem Schanze Nachwuchs in der Nachspielzeit der vermeintliche Lucky-Punch. Dieser hatte nur kurz Bestand, denn im Gegenzug stellte der SpVgg-Nachwuchs das Unentschieden wieder her, welches auch den Schlussstand markierte.

U 16-Coach Kevin Ulrich: "Natürlich überwiegt nach so einem späten Führungstreffer die Enttäuschung über den erneuten Ausgleich in letzter Sekunde. Mit der Leistung der Jungs kann ich dennoch in vielen Dingen absolut zufrieden sein. Ich denke, dass es ein sehr intensives Duell auf absoluter Augenhöhe war, welches letztlich remis hätte enden kann. Wir wollen in der kommenden Woche weiter hart, um uns am nächsten Spieltag endlich mit drei Punkten belohnen zu können."
 



U 15 verliert gegen Milbertshofen

Die Jungschanzer verlieren ihr drittes Saisonspiel gegen den Aufsteiger aus Milbertshofen. In einer kampfbetonten Partie auf schwierigen Platzverhältnissen hatten beide Mannschaften ihre Probleme. Dabei verlief die erste Hälfte ausgeglichen und beide Teams spielten die ein oder andere gute Chance für eine 1:0 Führung heraus.

Die Gastgeber kamen nach dem Pausentee jedoch besser aus der Kabine, es gelang ihnen aber nicht sich zwingende Möglichkeiten zu erspielen. Danach folgte die beste Phase des FCI-Nachwuchses: Platzverweis für den Aufsteiger und die Gäste schafften es das Duell zu kontrollieren. Trotzdem waren es die Milbersthofener, die die Führung zum 1:0 – nach einer Hereingabe – erzielen und die drei Punkte über die Zeit retten konnten.

Weitere News

FCI.TV: Geschäftsführer Manuel Sternisa nach dem Spiel in ...

Nach dem Auswärtsspiel der Schanzer gegen die "Roten Teufel" richtete sich Geschäftsführer Manuel Sternisa an die Fans des FC Ingolstadt 04 sowie die ...

mehr...

Montagabend in Meppen: Termine für die Spieltage 13 bis 16 sind da

Der Deutsche Fussballbund (DFB) hat am Donnerstagnachmittag weitere Spieltermine bekanntgegeben und dem FCI dabei erstmals ein Montagsspiel in der ...

mehr...

Leider ohne Zuschauer: So spielt der FCI-Nachwuchs

Während unsere Schanzerinnen am kommenden Wochenende einmal durchpusten können, geht es für die Junioren des FC Ingolstadt 04 Schlag auf Schlag ...

mehr...