Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Kehrt voraussichtlich nach Verletzung zurück: Unser Kapitän Stefan Kutschke (Foto: Bösl / KBUMM).

Top-Torjäger und der Harte Kern: Fünf Geschichten zur Premiere gegen Verl

Franz Beckenbauer sagte einst: „Es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage!“ Tja, wenn der Kaiser solch eine Fußballweisheit verlauten lässt, ist dies bekanntlich in Stein gemeißelt. Nach nunmehr vier Spieltagen blickt der FC Ingolstadt 04 auf zwei Siege und zwei Niederlagen zurück. Nach der Partie gegen "Angstgegner" Viktoria Köln fuhren die Schanzer am vergangenen Wochenende leider zum zweiten Mal mit leeren Händen nach Hause. Nun gilt es am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Aufsteiger SC Verl den berühmten „Bock umzustoßen“. Aggressiv sein, kompakt sein, den Kontrahenten nicht ins Spiel kommen lassen, lautet dabei die von Tobias Schröck bereits ausgegebene Losung für das Duell, zu dem der Coach ergänzte: „Wir wollen und dürfen uns nicht an Niederlagen gewöhnen.“ Gewöhnt haben wir uns, liebe Fans, an die fünf kleinen Geschichten, mit denen wir auf die kommende Begegnung einstimmen möchten. Sie handeln diesmal vom harten Kern, ein wenig Historie, Erfolgsgaranten, einer ganz starken Nachwuchsarbeit und davon, jetzt nicht die Nerven zu verlieren. Auf geht´s Schanzer – wir bleiben dran!

Roger Schmidt, Arne Friedrich und Angelo Vier
Viel weiß man in den Ingolstädter Gefilden nicht über den SC Verl 1924. Dies liegt sicherlich auch daran, dass beide Vereine noch nie gegeneinander gespielt haben. Das ostwestfälische Städtchen Verl mit seinen rund 26.000 Einwohnern liegt 15 Kilometer südlich von Bielefeld im Landkreis Gütersloh und trägt seine Heimspiele in der 5.135 Zuschauer fassenden Sportclub Arena aus. Der SC Verl gehörte in den letzten Jahrzehnten jeweils der dritten oder vierten Spielklasse an. Der aktuelle Trainer Guerino Capretti übernahm die Schwarz-Weißen 2017 und stieg mit den spielstarken Ostwestfalen als Zweiter der Regionalliga West und nach Relegationsspielen gegen Lokomotive Leipzig (2:2, 1:1) erstmals in die Dritte Liga auf. Einige bekannte Spieler trugen das Trikot des SC Verl, darunter Arne Friedrich, unser Ex-Sportdirekor Angelo Vier, Roger Schmidt und Ansgar Brinkmann. An der Seitenlinie standen beim kommenden Gegner unter anderem so bekannte Trainer und ehemalige Spieler wie Duisburg-Ikone Bernhard Dietz, Ex-Frankfurt-Manager Heribert Bruchhagen oder Dieter Hecking.


Nürnbergs Sportvorstand Dieter Hecking war von Sommer 2000 bis Januar 2001 in Verl tätig (Foto: Bösl / KBUMM).

Der harte Kern
Der „Harte Kern – Bauernpower“ ist der einzig offizielle Fanclub des SC Verl. Gegründet 1999 zählt der Support der Schwarz-Weißen aktuell 73 Mitglieder. Ein Eintrag im offiziellen Forum des Fanclubs befasst sich übrigens mit dem Spiel der Verler in Ingolstadt. Dort ist zu lesen: „Jetzt geht's nach Ingolstadt, die in der Relegation in letzter Sekunde gegen Nürnberg "verloren" haben. Für mich ist der FCI der absolute Aufstiegsfavorit und das Auswärtsspiel dort das schwerste der ganzen Saison. Eigentlich rechne ich mit einer Niederlage, aber mal gucken …“ Wir werden sehen, der Aufsteiger kommt mit Schwung und viel Euphorie.

Zwei Erfolgsgaranten
Zlatko Janjic und Aygün Yildirim sind die beiden herausragenden Tor- und Erfolgsgaranten des SC Verl. Beide stießen 2019 zu den Ostwestfalen und sorgen seitdem für Angst und Schrecken bei den gegnerischen Torhütern. Während Janjic bei Arminia Bielefeld bereits Erstligaluft schnupperte und darüber hinaus in 187 Drittligaspielen satte 69 Treffer erzielte, war Yildirim in der Vergangenheit vor allem in der Regionalliga West erfolgreich. Auch in der aktuellen Saison hinterließ das Duo bislang einen nachhaltigen Eindruck. Yildirim erzielte in vier Spielen drei Tore, Janjic netzte für den Aufsteiger zweimal ein. Die Defensive des FC Ingolstadt 04 tut am Samstag gut daran, die beiden über 90 Minuten nicht aus den Augen zu lassen. 

Starke Nachwuchsarbeit
Wirft man in Liga 3 einen Blick auf die oft zitierten Eigengewächse und eine fruchtbare Nachwuchsarbeit, so stellt man fest, dass der FC Ingolstadt 04 in diesem Bereich ganz hervorragende Arbeit leistet. Acht aktuelle FC-Spieler waren in den Nachwuchsmannschaften des Vereins aktiv und gehören in dieser Saison dem Profi-Kader an. Dies sind: Fatih Kaya, Filip Bilbija, Thomas Keller, Patrick Sussek, Jalen Hawkins, Gordon Büch, Justin Butler und Lukas Schellenberg. Mit Jonatan Kotzke fand zudem ein weiterer Akteur über die U 21 des FCI den Weg in den Profi-Kader. Die Schanzer nehmen damit eine Spitzenstellung in der Liga ein. Ohne eigenen Nachwuchs versuchen es übrigens der SV Waldhof Mannheim und Türkgücü München. Beim kommenden Gegner SC Verl kicken zwei Eigengewächse im Kader mit.


"Bilderbuch-Schanzer": In der Donaustadt geboren, durchlief Patrick Sussek fast das gesamte FCI-NLZ (Foto: Bösl / KBUMM).

Jetzt nicht die Nerven verlieren …
… lautet das Credo von Cheftrainer Tomas Oral vor der Begegnung gegen den sehr gut in die Saison gestarteten Aufsteiger aus Verl. Den 47-jährigen stimmt vor allem positiv, dass ihm voraussichtlich mit Stefan Kutschke nach Verletzung und Ilmari Niskanen nach seiner Länderspielreise wieder mehrere Optionen in der zuletzt zweimal torlosen Offensive zur Verfügung stehen. Seiner Ansicht nach sind gegen den kecken Neuling vor allem die Grundtugenden gefragt: „Das Positive rausziehen, mit Aggressivität und Spielfreude das Zepter in die Hand nehmen“, so der Appell des Trainers an sein Team. Mit der in den beiden Heimspielen erlebten tollen Unterstützung der Schanzer Fans sollte dies am Samstag gelingen. Auf geht´s Schanzer - wir stehen hinter unserem Team!

 

Weitere News

FCI.TV: Geschäftsführer Manuel Sternisa nach dem Spiel in ...

Nach dem Auswärtsspiel der Schanzer gegen die "Roten Teufel" richtete sich Geschäftsführer Manuel Sternisa an die Fans des FC Ingolstadt 04 sowie die ...

mehr...

Montagabend in Meppen: Termine für die Spieltage 13 bis 16 sind da

Der Deutsche Fussballbund (DFB) hat am Donnerstagnachmittag weitere Spieltermine bekanntgegeben und dem FCI dabei erstmals ein Montagsspiel in der ...

mehr...

Leider ohne Zuschauer: So spielt der FCI-Nachwuchs

Während unsere Schanzerinnen am kommenden Wochenende einmal durchpusten können, geht es für die Junioren des FC Ingolstadt 04 Schlag auf Schlag ...

mehr...