Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Ein Punkt im oberbayerischen Duell gegen den FC Bayern München II: Die Zweitligafußballerinnen der Schanzer (Foto: Meyer / KBUMM).

Tabellendritter: Zweitligafußballerinnen bringen FCB II an den Rande der Niederlage

Fast hätte es sogar für einen Siege gereicht! Unsere Schanzerinnen punkten gegen die mit Profis verstärkte Mannschaft des FC Bayern München, lagen dabei sogar lange in Front und hätte den Deckel sogar draufmachen können. Vor knapp 200 Zuschauern und Zuschauerinnen hieß es im MTV-Stadion am Ende 2:2-Unentschieden, womit die Schanzerinnen auf Rang 3 stehen.

Während die Aufstellung der Gäste aus München verriet, dass mit Nationaltorhüterin Carina Schlüter, Julia Pollak und Laura Donhauser Bundesligaakteurinnen aufliefen, ergab sich die für den FCI startende Elf grippebedingt teils wie von selbst. So stand für Stammkeeperin Franziska Maier erstmals Anna-Lena Daum von Beginn an im Tor.

Auch wenn das oberbayerische Duell mit viel Ballbesitz für die Gegnerinnen begann, waren es die Gastgeberinnen, die die erste dicke Chance für sich verbuchen konnten (8. Spielminute). Ramona Maier fungierte als Passgeberin für Anna-Lena Buckel, die im Strafraum zu Boden ging. Zum daraus resultierenden Elfmeter trat Kapitänin Maier an, doch die Torhüterin des Kontrahenten hatte etwas dagegen und lenkte das runde Leder um den Pfosten. Zwei Zeigerumdrehungen später war es dann erneut die FCI-Stürmerin, die in Aktion trat und - nach einer Vorlage von Julia Pollak - zum 1:0 einnetzte (10.). Daraufhin erhöhten die Bayern-Spielerinnen den Druck und kamen nach einer von Daum parierten Ecke durch Amelie Schusters Nachschuss zum 1:1 Ausgleich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste FCI-Trainer Alex Ziegler Anna-Maria Buckel verletzungsbedingt vom Platz nehmen (45.). Die dafür eingewechselte Mona Budnick brachte ihre Kolleginnen kurz drauf - durch einen schönen Heber - mit 2:1 erneut in Führung.

Nach dem Seitenwechsel hätten die Schanzerinnen ihre Führung ausbauen können, doch Luisa Guttenberger, Ramona Maier und Co. nutzten ihre Kontermöglichkeiten nicht. Dies sollte ihnen in der 83. Minute zum Verhängnis werden: Annika Wohner stellte das erneute Remis her, bei dem es nach gespielten 90 Minuten auch blieb. Wegen der Punkteteilung sind die Damen von Alex Ziegler nun Tabellendritter.

Weitere News

Gelb-Schwarze Aufstiegsträume & Elbflorenz: Dynamo Dresden im Portrait

Die SG Dynamo Dresden erlebte turbulente Jahre zwischen Liga 2 und 3, aber die Fans in Gelb-Schwarz stehen wie eine Wand hinter ihrem Traditionsverein ...

mehr...

FCI.TV: Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Dresden

"Es geht lediglich um drei Punkte, nicht mehr und nicht weniger!", stellt Tomas Oral zum anstehenden Spitzenspiel in der 3. Liga klar. Am kommenden ...

mehr...

Tobi Schröck: "Für solche Spiele ist man Profi geworden"

"Die Null muss stehen", heißt es so schön. Und die "Null" stand jüngst beim Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Zum siebten Mal in der laufenden ...

mehr...