Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Fabio Meikis und die Schanzer U 21 mussten sich mit einem 1:1 gegen Hankofen-Hailing begnügen. (Foto: Meyer / KBUMM)

Jungschanzer und Frauen in "Corona-Pause" - U 21 mit Remis

Nach den Beschlüssen auf Bundesebene bezüglich der Absetzung des Amateurfußballs im November ist der Ligabetrieb für unsere Jungschanzer- und Frauenteams bis auf weiteres eingestellt. Im November werden dementsprechend keine Spiele ausgetragen, das gilt auch für unser Frauen-Team in der 2. Frauen-Bundesliga sowie unsere U 19 in der A-Junioren-Bundesliga. Neben den Schanzerinnen im DFB-Pokal (2:4 n.V. gegen Hoffenheim), war lediglich unsere U 21 am vergangenen Wochenende im Einsatz und musste sich am Ende mit einem unglücklichen 1:1 zufriedengeben.

U 21 zum "Abschluss" mit Remis

Nach der vergangenen Liga-Niederlage gegen den FC Deisenhofen (0:2) haben sich die Schanzer um Trainer Thomas Karg vorgenommen, gegen die die SpVgg Hankofen-Hailing zu punkten. Immerhin mit einem Punkt wurde die Leistung am vergangenen Samstag beim 1:1 belohnt, allerdings zu wenig für die ambitionierten Jungschanzer.

Das sah auch unser U 21-Coach: „Wir wollten das Ganze eigentlich mit einem Sieg abschließen, aber hatten leider ähnlich wie vergangene Woche eine extrem schlechte Chancenverwertung.“ Dabei haben die Jungschanzer gut begonnen. Der U 19-Kapitän Merlin Röhl, der nach der Absage des A-Junioren Bundesligaspiel in die Mannschaft kam, hatte die frühe Führung auf dem Fuß. Leider gelang ihm der Treffer nicht und auch sein Teamkollege Patrick Sussek, der wiederum seitens der FCI-Profis dabei war, konnte nicht zur Führung einnetzen. Und so bewahrheitete sich die alte Weisheit, dass sich vergebene Chancen rächen: Das 0:1 für die Gäste erzielte nämlich kurz darauf Benedikt Gänger in der 17. Minute. Nach kurzem Aufrappeln fanden die Schanzer wieder zurück ins Spiel und erzielten durch den Teamkapitän Paul Polauke nach einer Flanke von Mario Götzendörfer das 1:1.

Die Drang-Phase in der zweiten Halbzeit brachte keine weiteren Treffer für die Donaustädter ein und so ging es mit einem 1:1 Unentschieden vom Feld und in die vorgezogene Winterpause, die aus Sicht des Trainers zu früh kommt: „Wir haben gerade eine Phase, in der wir leider nicht effektiv sind. Wir würden jetzt eigentlich richtig gerne weiterspielen, weil es sich dann irgendwann auch wieder umkehrt."

Die nächste Chance dazu bietet der 29. Spieltag, wenn der FC Ingolstadt II beim TSV Kottern gastiert. Dieser Termin wäre allerdings erst im April nächsten Jahres, da die Partien im November bekanntermaßen abgesagt werden mussten. Wann und wie es also genau weitergeht, ist noch weitestgehend offen. Wir informieren euch über den weiteren Verlauf!

Weitere News

Gelb-Schwarze Aufstiegsträume & Elbflorenz: Dynamo Dresden im Portrait

Die SG Dynamo Dresden erlebte turbulente Jahre zwischen Liga 2 und 3, aber die Fans in Gelb-Schwarz stehen wie eine Wand hinter ihrem Traditionsverein ...

mehr...

FCI.TV: Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Dresden

"Es geht lediglich um drei Punkte, nicht mehr und nicht weniger!", stellt Tomas Oral zum anstehenden Spitzenspiel in der 3. Liga klar. Am kommenden ...

mehr...

Tobi Schröck: "Für solche Spiele ist man Profi geworden"

"Die Null muss stehen", heißt es so schön. Und die "Null" stand jüngst beim Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Zum siebten Mal in der laufenden ...

mehr...