Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Stolz auf seine Mannschaft: Tomas Oral in Zwickau (Foto: Bösl / KBUMM).

"Das Team hat mich gepushed": Die Stimmen zum Auswärtssieg in Zwickau

Zweites Spiel im Jahr 2021, zweiter Sieg: Der FC Ingolstadt 04 gewinnt in Zwickau mit 2:0. Nach der Drittliga-Begegnung äußerten sich die beiden Trainer, Ersatz-Kapitän Marcel Gaus sowie der Torschütze zum 2:0, Fatih Kaya, zum Nachhol-Duell.

FCI-Coach Tomas Oral: "Ich bin absolut zufrieden und hatte sehr viel Respekt vor dieser Aufgabe heute. Immerhin hat auch Zwickau am vergangenen Wochenende gewonnen gehabt. Ich wusste, dass der Gegner sehr offensiv agieren wird, demnach war es nicht einfach. Wir hätten uns das Leben heute schon früher einfach machen könne, da wir sehr gute Aktionen nach vorne hatten. In Zukunft müssen wir noch galliger sein und das dritte beziehungsweise vierte Tor erzielen. Wenn unser Goalgetter, Dennis Eckert Ayensa, noch ruhiger agiert, dann kann er auch zweimal treffen. Das zweite Tor bereitet er sehr gut vor und Fatih, der eine sehr schwierige Vorbereitung hinter sich hat, schließt hervorragend ab. Dieser Sieg tut natürlich gut, denn damit holst du dir großes Selbstbewusstsein."

FSV-Coach Joe Enochs: "Wir haben genau die Fehler gemacht, die wir eigentlich vermeiden wollten. Wenn man gegen eine solche Spitzenmannschaft bestehen will, muss man gewisse Situationen fußballerisch anders lösen. So hatten wir viele Ballverluste im Zentrum und haben den Gegner dadurch zum Kontern und Toreschießen eingeladen. Wir hatten zwar auch unsere Chancen, aber ich hatte das Gefühl, dass wir selbst nicht an uns geglaubt haben. Und mit einer solchen Leistung kannst du letztendlich gegen eine solche Spitzenmannschaft nicht bestehen."

Fatih Kaya: "Wir haben uns, wie vor jedem anderen Spiel auch, natürlich vorgenommen, das Maximum rauszuholen. Heute hat es wieder geklappt, drei Punkte einzufahren, doch bereits morgen geht es wieder los mit der Regeneration. Aber klar ist, dass es ein enorm wichtiger Sieg für uns war. Die Mannschaft hat mich immer weiter gepushed, hat mir immer das Vertrauen gegeben. Jetzt habe ich meine Chance von Anfang an bekommen und konnte dem Team - nach einer langen Durststrecke - mit meinem Treffer weiterhelfen. Nichtsdestotrotz steht der Erfolg der Truppe im Vordergrund, dem ich mich immer unterordne. Wenn ich aber mit Toren helfen kann, ist das natürlich eine feine Sache. Besonders schön war es zudem, dass mir Dennis, mit dem ich mich auch abseits des Platzes sehr gut verstehe, den Treffer aufgelegt hat."

Marcel Gaus: "Ich denke, dass wir absolut verdient gewonnen haben. Wir haben sehr diszipliniert gespielt und wussten von Anfang an, worauf es hier ankommt. Zwickau hat es uns vor allem körperlich sehr schwer gemacht, aber darauf waren wir eingestellt. Wir mussten nicht schön spielen, sondern effektiv. So waren wir über weite Strecken das tonangebende Team, hätten allerdings auch effektiver sein können, was die Torverwertung anbelangt. Letzteres ist jedoch meckern auf hohem Niveau. Abschließend lässt sich sagen, dass es nicht selbstverständlich ist, hier zu gewinnen. Deshalb nehmen wir die drei Punkte gerne mit und richten den Blick nun auf das oberbayerische Duell gegen die Münchner Löwen."
 

Weitere News

Mölders, Kaiser, Boazn Kini: 5 Gschichtn zum Spiel gegen Sechzig

Das Topspiel der Liga steht bevor und es ist eines mit vielen Emotionen: Die Sechziger aus München empfangen am Montagabend (19.00 Uhr) die Schanzer ...

mehr...

Kartoffelsalat, Dino-Kappen & sezierte Schweineherzen: Schanzer ...

Sind meine Schulnoten gut genug, um ins Trainingslager mitzufahren? Wie geht es nach meiner Verletzung weiter? Schaffe ich es in den Kader? Der große ...

mehr...

FCI.TV: Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei den "Löwen"

Die Schanzer schließen den 19. Spieltag ab: Am kommenden Montag (19 Uhr) geht's für unsere Jungs ins Grünwalder Stadion zum TSV 1860 München. Damit ...

mehr...