Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Am Ende hieß es 1:1 zwischen dem FC Ingolstadt 04 und dem Halleschen FC. (Foto: Bösl / KBUMM)

Mehr drin gewesen: Schanzer spielen Remis gegen Halle

Ein Zähler - Da war mehr drin! Nach einem harten Kampf gingen die Schanzer in der 43. Minute verdient mit 1:0 in Führung. Stefan Kutschke blieb vom Punkt eiskalt und verwandelte sicher den Ball zur Pausenführung. Doch bereits die 50. Spielminute hielt eine bittere Pille parat, denn Terrence Boyd glich ebenfalls per Elfmeter aus. Nachdem die Schwarz-Roten auch in der zweiten Hälfte zu keinem weiteren Tor mehr kamen, endete die Partie gegen den Halleschen FC mit 1:1.


Foto (Bösl / KBUMM)

Die Schanzer, hier mit Caniggia Elva und Stefan Kutschke, zeigten schon ab der ersten Minute, dass sie die Hausherren sind und störten die ambitionierten Hallenser früh in der Partie in deren Aufbauspiel (7. Spielminute). Nach einer Flanke von Michael Heinloth kam Peter Kurzweg in der 11. Minute zu einem guten Torschuss. Im Gegenzug kamen auch die Jungs des HFC vor den Kasten von Fabijan Buntic: Braydon Manus' Flanke konnte aber nicht von Terrence Boyd verwertet werden. 



(Foto: Bösl / KBUMM)

Ziemlich munter hin und her ging es auch in den Folgeminuten, in denen sich beide Teams nichts schenken. Während die Hallenser mit einem Eckball in der 15. Minute etwas mehr Gefahr für den Kasten von unserem Keeper Buntic verursachten, zogen auch die Jungs von Tomas Oral immer stärker in Richtung des Gehäuses von HFC Torwart Kai Eisele. Peter Kurzweg übte sich unterdessen als solider Flankengeber. Die 27. Minute brachte die bis dato beste Chance auf einen Treffer der Schanzer, die es mit sehr starken Gästen zutun hatten: Filip Bilbijas herrlicher vorbereiteten Schuss aus knapp 20 Metern konnte Kai Eisele noch stark parieren, im Nachschuss erwischte Stefan Kutschke das Leder nicht richtig und setzte das Spielgerät an den Pfosten.


(Foto: Bösl / KBUMM)

Das Nicht-Nachlassen von Stefan Kutschke und Co. zahlte sich schlussendlich in der 43. Minute aus: Nach einem Vorstoß nach Flanke von Caniggia Elva verursachte Julian Guttau bei seiner Abwehr-Aktion einen Handelfmeter, den unser Captain Stefan Kutschke sicher zur verdienten 1:0 Führung und gleichzeitig auch Pausenstand verwandelte.  

Unverändert kamen die Schanzer und die Hallenser wieder aus den Kabinen und nach fünf gespielten Minuten kamen die Gäste zu einem Elfmeter, nachdem Braydon Manu im 16er fiel. Äußerst knifflige Entscheidung des Unparteiischen in dieser Situation hatte Kurzweg doch zwar hart aber fair agiert und der Unparteiische sogar noch den Vorteil für Derstroff laufen lassen. Doch es half nichts, das Team von Florian Schnorrenberg glich durch Boyd aus – 1:1 (51.).  Davon ließen sich die Schanzer aber nicht aus dem Tritt bringen und spielten weiter engagiert nach vorne.


(Foto: Bösl / KBUMM)

Die zweite Hälfte war jedoch vor allem von vielen Aktionen im Mittelfeld geprägt, bei denen die Jungs von Tomas Oral zwar dominanter waren, sich jedoch nach dem Ausgleich nicht mit dem erneuten Führungstreffer belohnen konnten. Auch Caiuby konnte sich nach seiner Einwechslung noch nicht auf der Liste der Torschützen verewigen. Und auch wenn die Gäste aus Halle den Druck in Durchgang zwei ebenfalls erhöhten, hielten die Donaustädter souverän dagegen. Am Ende sollte es zu keinem weiteren Treffer mehr kommen und so trennten sich beide Teams am Ende mit einem 1:1-Unentschieden.


(Foto: Bösl / KBUMM)

Tore: 1:0 Kutschke (43.; Elfmeter); 1:1 Boyd (51.; Elfmeter)

Aufstellung: Buntic – Heinloth, Keller, Paulsen, Kurzweg – Stendera, Kotzke (Röhl 67.) – Elva (Hawkins 79.), Bilbija (Caiuby 67.) – Kutschke, Eckert Ayensa (Kaya 79.)

Schiedsrichter: Tobias Fritsch

Weitere News

Gelb-Schwarze Aufstiegsträume & Elbflorenz: Dynamo Dresden im Portrait

Die SG Dynamo Dresden erlebte turbulente Jahre zwischen Liga 2 und 3, aber die Fans in Gelb-Schwarz stehen wie eine Wand hinter ihrem Traditionsverein ...

mehr...

FCI.TV: Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Dresden

"Es geht lediglich um drei Punkte, nicht mehr und nicht weniger!", stellt Tomas Oral zum anstehenden Spitzenspiel in der 3. Liga klar. Am kommenden ...

mehr...

Tobi Schröck: "Für solche Spiele ist man Profi geworden"

"Die Null muss stehen", heißt es so schön. Und die "Null" stand jüngst beim Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Zum siebten Mal in der laufenden ...

mehr...