Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Am Ende jubelten die Schanzer dank eines Blitz-Jokertors von Justin Butler. (Foto: Bösl / KBUMM)

Schanzer Festung hält: Butlers Blitz-Tor zum Sieg gegen Lautern!

Knapper, aber verdienter Heimsieg: Der FC Ingolstadt 04 bezwingt den 1. FC Kaiserslautern mit 1:0. Matchwinner waren dabei die Joker: Justin Butler traf wenige Sekunden nachdem er den Platz betrat mit seinem zweiten Ballkontakt zum Tor des Tages, den Assist in der 85. Minute  lieferte der ebenfalls eingewechselte Caniggia Elva. Zuvor erarbeiteten sich die Schanzer in einer ausgeglichenen Partie mit zunehmender Spieldauer immer deutlicheres Chancenplus und gehen am Ende als verdienter Sieger vom Platz. Übrigens: Seit Oktober 2020 hat der FCI kein Heimspiel mehr verloren & ist das stärkste Heimteam der Liga.

In einer lange sehr ausgeglichenen und umkämpften Partie gab es die größten Gelegenheiten gleich in der Anfangsviertelstunde zu bestaunen. Caiuby per Volley nach einer Ecke (6.) und Marlon Ritter (12.) vergaben aber ihre Chancen aus bester Position. So blieb es vor allem im ersten Durchgang ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Defensivreihen immer wieder goldrichtig standen und so die durchaus vorhandenen Offensivbemühungen regelmäßig ins Leere laufen ließen.

Wir springen in die zweite Halbzeit, in der Eckert Ayensa die ersten beiden Möglichkeiten verbuchte. Noch wichtiger dürfte aber wohl Peter Kurzwegs starkes Eingreifen bei einem Lauterer Konter gewesen sein, im letzten Moment drängte er sich noch beherzt vor den Gegner und verhinderte so einen Hochkaräter. Es sollte ein ebensolcher auch nicht mehr zu sehen sein, zumindest nicht von den Gästen. Denn spätestens nach den Einwechslungen von Elva und Preißinger in der 64. Minute übernahmen die Schanzer das Spiel. Caiuby, Elva und Eckert Ayensa ließen zwischen der 70. und 80. Minute aber drei Top-Chancen aus und so war es am goldenen Händchen von Tomas Oral und Justin Butler, die Partie zu entscheiden.

Wenige Sekunden auf dem Platz leitete der junge Stürmer mit seinem ersten Ballkontakt einen Angriff ein, Elva eilte davon, legte quer auf Butler und der US-Youngster schob mit seinem zweiten Ballkontakt überlegt zur 1:0-Führung ein. Ein wunderbarer und zu diesem Zeitpunkt verdienter, wenn auch hart erarbeiteter, Treffer. In den turbulenten Schlussminuten gab es noch einige Aufreger und Gelbe Karten, doch die Roten Teufel konnten dem FCI-Tor nicht mehr wirklich gefährlich werden. Die Schanz, sie hielt einmal mehr stand!

Am kommenden Wochenende geht es für die Schanzer zum absoluten Top-Spiel nach Dresden. Anpfiff ist am Samstag um 14 Uhr.

Aufstellung: Buntic - Kurzweg, Schröck, Paulsen, Heinloth - Stendera - Röhl (64. Preißinger), Caiuby (74. Keller), Bilbija (84. Niskanen) - Eckert Ayensa (84.Butler), Kaya (64. Elva)

 

Weitere News

FCI.TV: Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel gegen Uerdingen

"Ein Riss kann einer guten Mannschaft nichts!", so Tomas Oral nach der Niederlage gegen Dresden und vor dem morgigen Auswärtsspiel gegen den KFC ...

mehr...

Der Grotifant, große Namen & eine ungewisse Zukunft: Fünf Stories zu ...

Nachdem Stefan Kutschke und Co. zum Saisonauftakt den KFC Uerdingen Zuhause mit 2:1 besiegen konnten, steht nun am Mittwochabend die Nachholpartie an. ...

mehr...

"Haben richtig auf die Fresse bekommen": Stimmen zur Niederlage in ...

Ein rabenschwarzer Tag, den der FC Ingolstadt 04 in Dresden erleben sollte. Gegen die SGD mussten sich die Schanzer mit 0:4 geschlagen geben. Dabei ...

mehr...