Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Starke Teamleistung und ein Captain der voranging: Stefan Kutschke schnürte gegen Uerdingen einen Doppelpack! (Foto: Bösl/KBUMM)

Die richtige Antwort: Schanzer bezwingen Uerdingen souverän

Eine Reaktion & ein anderes Gesicht wollte man zeigen - und die Schanzer ließen Taten folgen: Der FC Ingolstadt 04 bezwang den KFC Uerdingen in Lotte souverän mit 3:0 und schiebt sich wieder nach vorne auf den zweiten Tabellenplatz. Matchwinner war Kapitän Stefan Kutschke mit seinem Doppelpack (42., 51. FE). Der eingewechselte Dennis Eckert Ayensa machte kurz vor Schluss den Deckel drauf und traf zum Endstand (85.).

Es war ein zäher Beginn auf holprigem Geläuf in Lotte. Der KFC Uerdingen überließ dem FCI weitestgehend den Ball, die Schanzer spielten ruhig, risikoarm und oft den langen Ball. So waren es, neben zwei guten Distanzversuchen von Stendera und Uerdingens Gnaase, zwei Standards die die größte Gefahr brachten. Stendera zirkelte knapp neben das Kreuzeck, während auf der anderen Seite Göbel die Oberkante der Latte traf.

So verwundert es wenig, dass es auch ein Standard war, der den Knoten platzen ließ: Bilbija schlug nach kurzer Ecke den Ball nach innen, Röhl und Kotzke blieben jeweils Sieger in den Kopfballduellen und am Ende drückte Stefan Kutschke das Spielgerät ins Netz (42.). Eine nicht unverdiente, aber auch knappe Pausenführung.



In den Minuten nach Wiederanpfiff ging es intensiv zur Sache, beide suchten prompt den Weg nach vorne, doch nur der FCI hatte Grund zum Jubeln: Der eingewechselte Marcusson holte Kutschke unglücklich, jedoch auch unstrittig, von den Beinen und der Captain nagelte den Ball kompromisslos zum Doppelpack in die Maschen. Von da an schien der Stecker bei den "Gastgebern" gezogen. Die Schanzer spielten es um den bärenstarken Jonatan Kotzke sher abgeklärt und suchten immer wieder den Weg nach vorne. Die letzte Präzision sollte dabei zwar das ein oder andere Mal fehlen, doch für den "Deckel drauf"-Moment sorgten dann die erneut auffällige Schanzer Joker: Dennis Eckert Ayensa wurde im Zentrum geschickt, ließ Lukimya keine Chance im Zweikampf, umkurvte den Schlussmann und schob zum Endstand ein.

Insgesamt war es eine sehr reife Vorstellung der Schanzer, sicherlich nicht selbstverständlich nach der deutlichen 0:4-Klatsche aus dem vergangenen Topspiel. Die richtige Antwort ist gegeben, doch schon am kommenden Montag gilt es erneut Taten zu zeigen. Dann empfangen die Schanzer Türkgücü München im heimischen Audi Sportpark.

Aufstellung: Buntic - Franke, Schröck, Paulsen, Heinloth - Kotzke (83. Keller) - Bilbija (83. Preißinger), Stendera, Röhl (87. Caiuby) - Kaya (72. Elva), Kutschke (72. Eckert Ayensa)

Tore:  Kutschke (42./51. FE), Eckert Ayensa (85.)

Weitere News

Niederlage zum Auftakt: Schanzer unterliegen Dynamo Dresden

Zweitliga-Comeback misslingt: Die Schanzer müssen am ersten Spieltag der Saison 2021/22 eine deutliche 3:0-Niederlage bei Dynamo Dresden hinnehmen. Es ...

mehr...

„Wir werden wachsen!“: Die Stimmen nach der Partie in Dresden

Der FC Ingolstadt 04 geht nach dem 1. Spieltag in Dresden leer aus. Dem letztjährigen Drittligameister mussten sich die Schanzer mit 0:3 geschlagen ...

mehr...

FCI.TV: Schanzer bestens vorbereitet für den Auftakt in Dresden

"Die Jungs habe unsere Inhalte komplett gefressen", sagt Roberto Pätzold voller Vorfreude mit Blick auf den Liga-Auftakt bei der SG Dynamo Dresden. ...

mehr...