Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Die Entscheidung: Ramona Maier (links) erzielt im Spiel gegen Würzburg den Treffer zum 3:0 für den FC Ingolstadt. | Foto: Meyer

Drei Tore in fünf Minuten

2. Bundesliga: Die FCI-Fußballerinnen besiegen Aufsteiger Würzburger Kickers mit 3:0 und klettern auf Rang drei - Ramona Maier trifft doppelt. Im ersten Zweitliga-Heimspiel nach der Winterpause empfingen die Fußballerinnen des FC Ingolstadt den Liganeuling Würzburger Kickers auf dem Kunstrasenplatz am Audi-Sportpark.

Dieser Artikel erschien im Donaukurier. 

In einem schnellen und intensiven Spiel mussten die Schanzerinnen lange geduldig gegen die Gäste-Abwehr anlaufen, bevor sie mit drei Toren in fünf Minuten den verdienten 3:0 (0:0)-Sieg unter Dach und Fach brachten.

 

Gleich zu Beginn hatten beide Teams gute Chancen, doch Ivana Slipcevics Schuss (2. Minute) wurde zur Ecke geklärt, während FCI-Schlussfrau Franziska Maier nach einem Fehler ihrer Vorderleute zum ersten Mal eingreifen musste (4.). Die Schanzerinnen erarbeiteten sich weitere Möglichkeiten, doch Alina Mailbeck scheiterte am Gäste-Torwart (8.) und Maria Zeller verzog (10.).

Die Gastgeberinnen mühten sich weiter, doch die Abwehr der Kickers stand dicht gestaffelt und bestrafte die Ungenauigkeiten der Ingolstädter beim letzten Pass. In der 21. Minute hatte dann Ramona Maier nach einer schönen Flanke von Stefanie Reischmann die Führung auf dem Fuß, verpasste jedoch knapp.

Dann folgte eine Pause, weil sich die Würzburgerin Antonia Hanke am Rücken verletzt hatte und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Erst nach rund 20-minütiger Unterbrechung rollte der Ball wieder.

Die Schanzer machten weiter das Spiel, während sich die Gäste auf Konter beschränkten. Fast hätten die Kickers dann kurz vor dem Pausenpfiff den ersten Treffer erzielt, als Amelie Thöle die Kugel vertändelte und ihre Keeperin Franziska Maier zwang, die brenzlige Situation zu entschärfen.

"Es war das erwartet schwere Spiel, in dem wir geduldig auf unsere Chancen warten mussten. Zum Glück hat sich die Befürchtung, dass wir nach der langen Unterbrechung den Zugriff auf den Gegner verlieren, nicht bestätigt", resümierte FCI-Coach Alexander Ziegler zur Halbzeit.

In der zweiten Hälfte hatten erneut die Gastgeber die ersten Chancen - doch Zählbares ergab sich zunächst nicht. Weder Vanessa Haims Schuss (46.), noch Ramona Maiers Kopfball wollten ins Netz (48.). Die Gäste setzten derweil Nadelstiche: Erst kam Medina Desic aus abseitsverdächtiger Position zum Abschluss (50.), dann prüfte die gleiche Stürmerin nach einem Freistoß FCI-Schlussfrau Franziska Maier (52.)

Kurz darauf entschieden die Schanzer die Partie innerhalb von nur 300 Sekunden: In der 59. Minute spielte die auffällige Slipcevic einen schönen Pass auf Ramona Maier, die legte quer auf Haim, die zum 1:0 abschloss. Drei Minuten später wurde Haim mit einem langen Pass in Szene gesetzt, legte ab auf Ramona Maier, die das 2:0 besorgte. Diesmal dauerte es nur zwei Minuten, bis sich erneut Kapitänin Ramona Maier nach einem Freistoß gut durchsetzte und im Fallen den dritten Treffer für die Schanzerinnen erzielte.

Danach hatten die Gäste den FCI-Frauen nicht mehr viel entgegenzusetzen, so dass es beim verdienten 3:0-Sieg für die Gastgeber blieb. "Natürlich läuft es besser, wenn der erste Treffer gefallen ist", freute sich Ziegler nach der Partie. "Durch kleine Unachtsamkeiten oder individuelle Fehler haben wir den Gegner zwischenzeitlich ein Stück weit stark gemacht. Nach unseren Toren war der Bann aber gebrochen, Würzburg kam nicht mehr gefährlich vor unser Tor. Die Mädels haben Qualität gezeigt und den Deckel drauf gemacht, der Sieg war hochverdient. "

Durch diesen Erfolg klettern die Schanzer bis auf Platz drei. Bereits am Gründonnerstag (1. April) muss die Ziegler-Elf wieder ran - die erste Englische Woche im straffen Re-Start-Programm wartet. Gegner ist dann um 16 Uhr in Frankfurt die Reserve der Eintracht.DK
FC Ingolstadt: F. Maier - Zenger (75. Petz), Thöle, Spittka (55. Scharly), Zeller - Mailbeck (75. Ebert), Slipcevic (67. Walter), Reischmann, Bernhardt, Haim - R. Maier.
Tore: 1:0 Haim (59.), 2:0, 3:0 R. Maier (62., 64.).

 

Von Sabine Kaczynski (Donaukurier)
Zu dem Artikel auf der Homepage des Donaukurier geht es hier.

Weitere News

Doppel-Scorer Elva: „In dieser Phase müssen wir wie Brüder sein!”

Über die "Chance auf etwas Besonderes" und den Schanzer Teamgeist: Wir haben uns mit Flügelflitzer Caniggia Elva über das Remis gegen Bayern II, seine ...

mehr...

Mit dem Herzen im Audi Sportpark: Sichert euch euer ...

Heimspiele in der Schanzer Heimat ohne euch - leider seit Wochen und Monaten bittere Realität. Aber jetzt könnt ihr euren Support für unsere Jungs ...

mehr...

Dauerkarten-Aktion, Putzen & Relegations-Rückspiele: Schanzer Podcast ...

Er kennt die Ingolstädter Innenstadt wie seine Westentasche. Immerhin hat Werner Roß dafür gesorgt, dass jeder Bürgerin und jedem Bürger sämtliche ...

mehr...