Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Nichts zu holen für die Schanzer: Der FCI muss eine bittere 0:2-Niederlage hinnehmen. (Foto: Bösl/KBUMM)

Keine Auswärtspunkte: Schanzer unterliegen in Magdeburg

Gebrauchter Tag für die Schanzer: Im Duell gegen den 1. FC Magdeburg muss sich der FC Ingolstadt 04 mit 0:2 geschlagen geben. Die Gastgeber gingen mit dem ersten Abschluss der Partie durch Atik früh in Führung(12.), während die Schanzer lange Zeit nicht ins Spiel fanden. Kurz nach Wiederanpfiff legten die Magdeburger mit dem zweiten Schuss aufs Tor eiskalt nach (51.). Die Schanzer liefen in der Folge an und hatten ihre Abschlüsse, doch an diesem Samstagnachmittag wollte der Oral-Elf fast nichts gelingen.

Die Schanzer starteten ungewohnt passiv in das Auswärtsspiel gegen den 1. FCM und wurden prompt mit der ersten gelungenen Aktion bestraft. Nach drei schnellen Direktpässen durch das Zentrum schloss Atik sehenswert per Schlenzer ab und erzielte die frühe Führung (12.). Die Schanzer zeigten zuletzt durchaus Qualitäten, wenn es um die richtige Antwort nach Rückschlägen ging, doch in dieser ersten Hälfte gelang die gefährlichste Aktion erst in Minute 44, als Gaus Kaya bediente, der den Kopfball aber nicht auf das Tor drücken konnte. Allerdings verlegten sich auch die Gastgeber nach ihrem Treffer eher auf die Defensive beziehungsweise lauerten auf Konter und so kam es in einer sehr zerfahrenen, von vielen Fouls geprägten Partie, kaum zu Torraumszenen.

Nicht nur spielerisch, sondern auch personell wollte man ein ganz anderes Gesicht in Durchgang Zwei zeigen und beides sah man auch: Caiuby, Sussek und Elva kamen im Dreierpack zum Wiederanpfiff und der FCI war prompt sehr präsent. Der Knackpunkt in der Schanzer Drangphase dann aber in Minute 51: Brünker bekam im Strafraum einen Flachpass, hielt sich robsut im Zweikampf und durfte aus der Drehung abschließen - zum zweiten Mal ging der Ball direkt auf das Schanzer Tor und wieder jubelten die Magdeburger. 

Ein herber Rückschlag, der verdaut werden musste. Nach gut einer Stunde und einem weiteren Wechsel (Butler für Kaya) nahm der FCI wieder Fahrt auf, doch keine der teilweise gut herausgespielten Gelegenheiten von Butler, Elva oder Kutschke fand den Weg ins Tor. So rannten die Schanzer einem möglichen Ausgleichstreffer hinterher und rieben sich zunehmend gegen knallhart verteidigende Magdeburger auf. In der 81. Minute hätte Atik einen der wenigen Magdeburger Entlastungsmomente beinahe mit einem schönen Freistoß gekrönt, traf aber den Pfosten. Dem FCI sollte trotz aller - leider zu später - Bemühungen jeglicher Torerfolg verwehrt bleiben und so blieb es beim 2:0.

Für die Schanzer ein äußerst schmerzhafter Punktverlust, doch man wäre nicht der FCI, wenn man sich nicht schütteln und am kommenden Wochenende die Antwort liefern würde. Dann empfangen Stefan Kutschke und Co. den FC Bayern II um 14 Uhr im Audi Sportpark.

Aufstellung FCI: Buntic - Franke (46. Caiuby), Schröck, Keller, Heinloth - Bilbija (46. Elva), Gaus, Stendera, Röhl (46. Sussek) - Kutschke, Kaya (62.) 

Tore: Atik (12.), Brünker (51.)

Weitere News

Doppel-Scorer Elva: „In dieser Phase müssen wir wie Brüder sein!”

Über die "Chance auf etwas Besonderes" und den Schanzer Teamgeist: Wir haben uns mit Flügelflitzer Caniggia Elva über das Remis gegen Bayern II, seine ...

mehr...

Mit dem Herzen im Audi Sportpark: Sichert euch euer ...

Heimspiele in der Schanzer Heimat ohne euch - leider seit Wochen und Monaten bittere Realität. Aber jetzt könnt ihr euren Support für unsere Jungs ...

mehr...

Dauerkarten-Aktion, Putzen & Relegations-Rückspiele: Schanzer Podcast ...

Er kennt die Ingolstädter Innenstadt wie seine Westentasche. Immerhin hat Werner Roß dafür gesorgt, dass jeder Bürgerin und jedem Bürger sämtliche ...

mehr...