Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Nicht einmal beim Torjubel aufzuhalten: Ingolstadts Ramona Maier (rechts) dreht mit einem Doppelpack die Partie bei Eintracht Frankfurt II fast im Alleingang. Bereits im letzten FCI-Spiel gegen Würzburg hatte die Torjägerin doppelt getroffen (Foto: Meyer / KBUMM).

FCI-Frauen: Ramona Maier ist nicht zu stoppen

Es läuft bei den Schanzerinnen! Dank des nächsten Doppelpacks ihrer Kapitänin gewinnen die FCI-Frauen mit 2:1 in Frankfurt und fahren wieder wichtige Zähler in der 2. Bundesliga ein. Die Schanzerinnen bleiben damit seit dem Re-Start der 2. Bundesliga ungeschlagen, holten sieben Punkte aus drei Spielen und festigen vor ihrem spielfreien Osterwochenende mit nun elf Zählern Platz drei der Tabelle.

Für die Gastgeberinnen war es das erste Heimspiel nach dem Re-Start - und sie verbuchten bei schönem Fußballwetter auch die erste Möglichkeit der Partie, als sie in der 3. Minute nach einer Ecke den ersten gefährlichen Schuss abgaben, der aber vorbei ging. Spielbestimmend waren allerdings die Gäste, die sich mehrere Chancen erarbeiteten (16. Minute durch Ramona Maier).

Dann waren wieder die Frankfurterinnen am Drücker: In der 24. Minute versuchte es Saskia Matheis mit einem Weitschuss aus über 30 Metern, doch FCI-Keeperin Franziska Maier ließ sich nicht überlisten. Zwei Minuten später wurde es wieder brenzlig für den FCI. De ersten Treffer erzielte folgerichttig die SGE: In der 41. Minute konnten die Schanzerinnen nach einem Konter über die rechte Seite den Schuss von Jonna Brengel nur vor die Füße von Ann Kathrin Seiler klären, die keine Mühe hatte, zum 1:0 einzuschieben.

Frankfurt verpasste eine gute Chance, die Führung auszubauen. So ging es mit 0:1 in die Pause. Im zweiten Durchgang gehörte die erste Chance erneut den Gastgeberinnen, doch wieder war die Ingolstädter Torfrau zur Stelle. Dann zeigten die Schanzerinnen ihre Comebacker-Qualitäten. Ein ums andere Mal tauchten die FCI-Frauen vor dem SGE-Gehäuse auf, doch weder Nadine Zengers Kopfball (54.), noch die Torschüsse von Alina Mailbeck (61.) und Lisa Ebert (69.) führten zum Ausgleich. Erst in der 73. Minute wurden die Schanzerinnen schließlich für ihren Einsatz belohnt: Nach einem Ballverlust der SGE schaltete der FCI blitzschnell um und Kapitänin Ramona Maier erzielte mit ihrem sechsten Saisontreffer den 1:1-Ausgleich. Nur zwei Minuten später hätten die Gäste gar die Führung erzielen können, doch die Frankfurter Keeperin rettete.

Dann der Schlussspurt: Einmal mehr war es Spielführerin Ramona Maier, die in der 85. Minute am schnellsten reagierte und einen Aufsetzer per Kopf im Eintracht-Netz versenkte. Jetzt versuchten die Hausherrinnen, die drohende Niederlage noch abzuwenden und warfen nun alles nach vorne - vergebens. "Ich muss meinen Mädels ein Riesenkompliment machen", lobte er und hob Matchwinnerin Maier hervor: "Es ist Wahnsinn, mit welcher Leidenschaft und Emotion sie vorangeht. Aufgrund der Energieleistung, die wir auf den Platz gebracht haben, tut es uns jetzt gut, die Füße ein paar Tage hochzulegen", sagte Ziegler, der sich mit seinem Team auf das spielfreie Wochenende freut.

FC Ingolstadt: F. Maier - Bernhardt, Zenger, Thöle, Zeller (67. Ebert) - Mailbeck, Haim (81. Spittka), Scharly, Reischmann, Slipcevic (73. Walter) - R. Maier.
Tore: 1:0 Seiler (41.), 1:1 Maier (76.), 1:2 Maier (85.).

Von Sabine Kaczynski (Donaukurier)
Zum ausführlichen Spielbericht des Donaukurier bitte hier klicken!

Weitere News

Doppel-Scorer Elva: „In dieser Phase müssen wir wie Brüder sein!”

Über die "Chance auf etwas Besonderes" und den Schanzer Teamgeist: Wir haben uns mit Flügelflitzer Caniggia Elva über das Remis gegen Bayern II, seine ...

mehr...

Mit dem Herzen im Audi Sportpark: Sichert euch euer ...

Heimspiele in der Schanzer Heimat ohne euch - leider seit Wochen und Monaten bittere Realität. Aber jetzt könnt ihr euren Support für unsere Jungs ...

mehr...

Dauerkarten-Aktion, Putzen & Relegations-Rückspiele: Schanzer Podcast ...

Er kennt die Ingolstädter Innenstadt wie seine Westentasche. Immerhin hat Werner Roß dafür gesorgt, dass jeder Bürgerin und jedem Bürger sämtliche ...

mehr...