Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Hatte mit seinem Pfostentreffer eine der größten Schanzer Chancen: Filip Bilbija. (Foto: Bösl/KBUMM)

Torloses Remis: Schanzer können die Meppener Mauer nicht überwinden

90 Minuten angelaufen, doch am Ende wollte der Treffer nicht fallen: Der FC Ingolstadt 04 muss mit einem torlosen Remis gegen den SV Meppen leben. In einer umkämpften Partie igelten sich die Gäste aus dem Emsland von Beginn an ein und überließen das Spiel fast gänzlich dem FCI, der mehrfach nah dran war an der verdienten Führung, diese aber nicht verbuchen konnte. So bleiben die Schanzer auch im 14. Heimspiel in Serie ungeschlagen, hätten heute aber definitiv mehr mitnehmen müssen.

Trainerwechsel am Mittwoch, Abstiegskampf und keine gute Form: Der SV Meppen kam mit einigen Sorgen und Interimscoach Neumann nach Ingolstadt und hatte in erster Linie ein Ziel: Kein Gegentor kassieren. Es sollte den Emsländern am Ende gelingen, auch wenn der Weg dorthin lang war.

Unsere Schanzer verbuchten über 90 Minuten sehr viel Ballbesitz und rannten unentwegt an, gingen aber logischerweise erst im späteren Verlauf erhöhtes Risiko. So kam es auch, dass in der ersten Halbzeit, außer guten Ansätzen, im Strafraum nicht die ganz große Gefahr aufkam. Im Gegenteil: Die Gäste setzten ausschließlich auf den langen Ball und kamen nach einem solchen gepaart mit einem Missverständnis beim FCI auch zu ihrer ersten von insgesamt zwei Chancen. Guder erlief die zu kurze Kopfballrückgabe, zielte aber daneben (33.).

In den Schlussminuten des ersten Durchgangs dann plötzlich doch ein Durchkommen für den FCI: Bilbija behauptete sich klasse, jagte den Ball aus spitzem Winkel aber den Pfosten. Stenderas Nachschuss klärte Bünning für den schon geschlagenen Keeper (45.). Danach ein weiterer Aufreger: Al-Hazaimeh bekam einen strammen Volley von Kotzke, der brandgefährlich auf das Tor gekommen wäre, an den weggestreckten Ellbogen. Der Unparteiische entschied auf weiterspielen, wohl auch weil es der Verteidiger schaffte ihn zu täuschen, indem er sich schreiend das Gesicht hielt. Nach dieser eher unschönen Aktion ging es in die Kabinen.

Der FCI startete forsch und wollte in der Folge die Führung erzwingen, Kutschkes Versuch wurde nach Wiederanpfiff jedoch geblockt. Aus dem Nichts plötzlich die zweite Chance des Tages für den SVM, als Tankulic plötzlich den Turbo zündete & davonzog. Buntic parierte im Mann-gegen-Mann-Duell aber glänzend.

Danach war wieder ausschließlich der FCI zu sehen. Oral wechselte vierfach und die frischen Sussek, Caiuby, Niskanen und Kaya brachten prompt weiteren Schwung und auch Chancen. Doch alle Versuche der Schanzer wurden entweder geblockt, von Domascke pariert oder verfehlten ihr Ziel. Zu keinem Zeitpunkt gaben sich die Hausherren auf und suchten weiter nach der Lücke, das verdiente 1:0 wollte aber nicht fallen und so freuten sich am Ende vor allem die Gäste über den ermauerten Zähler.

Sichtlich verärgert waren die FCI-Akteure nach Abpfiff ob des fehlenden "Dosenöffners", doch viel Zeit um zu hadern bleibt nicht: Schon am Mittwoch treten unsere Jungs beim VfB Lübeck an. Anpfiff im Stadion an der Lohmühle ist um 19 Uhr.

Aufstellung FCI: Buntic - Kurzweg, Schröck, Paulsen, Heinloth - Kotzke - Elva, Stendera, Bilbija - Beister, Kutschke

Tore: -

Weitere News

Mit Marx & Ben Balla: Impressionen zum Schanzer Trainingsauftakt

Nach rund dreiwöchiger Pause sind die Profis des FC Ingolstadt 04 am Dienstag (22. Juni) in die Vorbereitung auf die kommende Saison in Liga 2 ...

mehr...

FCI.TV: Der Trainingsauftakt unserer Schanzer

Bei besten Bedingungen hielt das Trainerteam, um Chefcoach Roberto Pätzold, seine erste Trainingseinheit mit den Schanzern ab - coronabedingt ...

mehr...

Trainer-Team komplett: Schanzer stellen sich neu auf

Im Rahmen der Vorstellungs-Pressekonferenz des neuen Chef-Trainers Roberto Pätzold sowie Malte Metzelder in der neu geschaffenen Position des Managers ...

mehr...