Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Auch im nächsten Jahr in Deutschlands höchster Junioren-Spielklasse: Felix Keidel und die Jungschanzer der U 19. (Foto: Meyer/KBUMM)

U 19-Bundesliga-Saison 20/21 ohne Wertung abgebrochen - Warten auf BFV-Entschlüsse

Beschlossene Sache: Die A-Junioren-Bundesliga beendet die Spielzeit 2020/2021 ohne Wertung und damit ohne Absteiger. Das bedeutet für unsere Jungschanzer, dass sie auch in der kommenden Saison in Deutschlands höchster Nachwuchs-Spielklasse aktiv sein werden. Die Saison 2021/2022 soll weder in den Bundesligen noch im DFB-Pokal der Junioren vor dem 8. August beginnen. Damit soll den Vereinen soweit möglich Planungssicherheit für die Gestaltung der Sommerpause gegeben werden. Berechtigte Hoffnung auf einen Aufstieg in die B-Junioren-Bundesliga darf sich indes unsere U 17 machen, doch hier stehen die Entscheidungen noch aus.

Die Beschlüsse des DFB beziehen sich nur auf die A- und B-Junioren-Bundesligen für die der Verband zuständig ist. Sowohl die Schanzer U 21, als auch die U 17 und alle Teams darunter müssen sich vorerst noch gedulden, bis vom Bayerischen Fußballverband Fakten für ihre jeweiligen Ligen geschaffen werden. 

Die Pätzold-Elf war mit acht Punkten aus den ersten vier Spielen ohnehin stark gestartet und legte gleich den Grundstein für die Mission Klassenerhalt. Florian Zehe, Technischer Direktor der Schanzer, über die Beschlüsse: "Es ist schade für die Jungs, aber auch alternativlos. Wir hätten unsere Jungschanzer unheimlich gerne auf dem Platz gesehen, denn nichts ersetzt die Spielpraxis, die sie in dieser wichtigen Entwicklungsphase hätten sammeln können. Positiv ist, dass wir sicher sein können, mit unserer U 19 auch in der nächsten Saison in der höchstmöglichen Liga spielen zu können." Für den DFB-Pokal der Junioren konnte man sich im Vorjahr jedoch leider nicht qualifizieren, daher fällt auch die Teilnahme in der kommenden Spielzeit aus, denn es wird mit dem identischen Teilnehmerfeld der vergangenen Saison nochmals von vorne gestartet. 

Ronnie Becht, Leiter des NLZs: "Wir sind froh, weiterhin in dieser Liga dabei sein zu können, sind uns aber genauso sicher, dass wir es auf sportlichem Weg geschafft hätten. Mit der U 19 haben wir nun eine gewisse Planungssicherheit, doch wir hoffen, dass auch noch unsere B-Junioren die Chance bekommen, sich für die Bundesliga zu qualifzieren. Hier brauchen wir allerdings noch etwas Geduld."

Auch wenn die Schanzer U 17 als aktueller Bayernligist nicht direkt von den DFB-Beschlüssen betroffen ist, besteht weiterhin das große Ziel in die B-Junioren-Bundesliga aufzusteigen und die Chancen stehen wohl nicht schlecht. Wie erwähnt, stehen finale Beschlüsse noch aus, doch der DFB verkündete bereits, dass es Aufsteiger in die Bundesligen geben wird und bis 14. Juni von den Landesverbänden Teilnehmer an einer möglichen Relegation für die Bundesliga festgelegt sollen. Aktuell steht die U 17 mit vier Siegen und 25:2 Toren nach vier Spielen auf dem ersten Rang der Bayernliga Süd. In der Bayernliga Nord führt der SSV Jahn Regensburg die Tabelle an. Die Entscheidung, ob diese Ligen ebenfalls abgebrochen werden und die beiden aktuellen Tabellenführer gegebenenfalls eine Aufstiegsrelegation spielen werden, steht noch aus.

Weitere News

Mit dem Herzen im Audi Sportpark: Sichert euch euer ...

Heimspiele in der Schanzer Heimat ohne euch - leider seit Wochen und Monaten bittere Realität. Aber jetzt könnt ihr euren Support für unsere Jungs ...

mehr...

Stimmen zum Remis: "Unsere Mentalität ist und bleibt einzigartig, ...

Eine ganz starke, stabile Defensivvorstellung ohne echte Torgelegenheit für den Gegner, aber zu wenig klare Szenen in der gegnerischen Box und damit ...

mehr...

Keine Tore im Audi Sportpark: FCI und Saarbrücken trennen sich remis

Kein dreifacher "Big Point" für unsere Schanzer und weiter Hochspannung in der 3. Liga: Der FC Ingolstadt 04 und der 1. FC Saabrücken trennen sich in ...

mehr...