Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Hansa-Keeper Kolke hielt seine Kogge im Spiel. Die Schanzer wurden indes für ihren einzigen Fehler eiskalt bestraft. (Foto: Bösl/KBUMM)

Kein Sieger im Topspiel: FCI und Hansa trennen sich remis

Da hatte sich die Oral-Elf mehr verdient: Im Topspiel der 3. Liga spielen die Schanzer beim Tabellenzweiten aus Rostock 1:1. In einer hart umkämpften Partie zeigte der FC Ingolstadt 04 lange eine tadellose Leistung, scheiterte zunächst noch am starken Hansa-Keeper Kolke, ging dann aber in der 56. Minute durch Dennis Eckert Ayensa in Führung. Die Gastgeber konnten aber zurückschlagen und nutzten die einzige echte Unachtsamkeit der Donaustädter zum Ausgleich durch Verhoek (69.). In der engen und hochspannenden Schlussphase versuchte der FCI nochmal alles, schaffte aber nicht mehr den "Lucky Punch" und rutscht durch das Unentschieden vorerst auf den vierten Tabellenplatz ab.

Es goss wie aus Eimern an diesem Dienstagabend in Rostock, doch kaum war das Topspiel angepfiffen verzogen sich die Wolken und es wurde mit viel Leidenschaft Fußball gespielt. Stefan Kutschke setzte eine erste Duftmarke nach rund 7 Minuten, ehe Hansa-Schlussmann Kolke schon früh seinen großen Auftritt hatte: Kutschke flankte, im Zentrum behauptete sich Bilbija stark und scheiterte dann an einem irren Reflex der "Krake" (12.). Es war viel Neutralisation und Abnutzung auf beiden Seiten zu sehen, doch die Nadelstiche setzten fast ausschließlich die Schanzer, die gleichzeitig hinten bärenstark standen. Einer dieser Nadelstiche sollte wieder brandgefährlich werden, denn Elva schickte Bilbija fein auf die Reise, der von rechts kommend frei durchbrach. Im Zentrum wurden Kutschke und Eckert Ayensa aber gut zugestellt und so versuchte es "Fico" selbst - doch wieder hielt Kolke (29.).

Kurz zuvor leistete sich der Schlussmann jedoch eine Slapstick-Einlage, eilte aus dem Tor, verfehlte den Ball und trat dann Robin Krauße um - Gelb hieß die Konsequenz. "Nur" Gelb folgte einige Minuten später, als John Verhoek rücksichtslos in Tobias Schröck grätschte und dabei großes Glück hatte, dass er dafür nicht des Feldes verwiesen wurde (38.). Der Angreifer kam zu spät, zog mit seiner Grätsche aber voll durch und sprang dem Schanzer Innenverteidiger zwischen Schienbein und Knie. Nur mit Glück passierte dabei nichts Schlimmeres - und auch bis zum Pausenpfiff sollte es keine weiteren Highlights mehr geben.

Der zweite Durchgang begann wie der erste aufgehört hatte, der FCI war am Drücker. Um den Abwehrriegel endgültig zu knacken brauchte es dann aber die Schanzer Standard-Stärke. Ecke Stendera, Kopfball Eckert Ayensa und die Oral-Elf bejubelte den verdienten Führungstreffer (56.). Und beinahe hätten die Oberbayern nachgelegt, doch Kapitän Stefan Kutschkte legte sich, frei davongeeilt, den Ball etwas zu weit vor. In diesen Minuten erhöhte Rostock erstmals die Schlagzahl und verbuchte durch eine verunglückte Flanke, die plötzlich bis an die Latte segelte auch eine erste gefährliche Aktion. Nur wenige Momente später sollte die erste und einzige echte Unachtsamkeit des FCI eiskalt bestraft werden: Omladic chippte in den Strafraum, die Schanzer waren sich nicht zu 100% einig und das nutzte Verhoek gandenlos zum 1:1-Ausgleich in der 69. Minute.

Danach wurde es wieder umkämpfter und die Spannung stieg minütlich. Insbesondere unsere Schanzer wechselten offensiv und versuchten nochmal alles im Vorwärtsgang, doch der Siegtreffer sollte keinem der Kontrahenten mehr gelingen. Der FCI rutscht durch den zeitgleichen Sieg des TSV 1860 München vorerst auf den vierten Tabellenplatz, zwar punktgleich aber mit der schlechteren Tordifferenz und trifft am kommenden Samstag im heimischen Audi Sportpark auf den spielstarken 1. FC Saarbrücken (Anpfiff: 14 Uhr).

Aufstellung FCI: Buntic - Gaus, Schröck, Paulsen, Heinloth - Bilbija (73. Röhl), Krauße, Stendera, Elva - Kutschke (73. Caiuby), Eckert Ayensa (84. Butler)

Tore: Eckert Ayensa (56.), Verhoek (69.)

Weitere News

Stimmen zum Remis: "Unsere Mentalität ist und bleibt einzigartig, ...

Eine ganz starke, stabile Defensivvorstellung ohne echte Torgelegenheit für den Gegner, aber zu wenig klare Szenen in der gegnerischen Box und damit ...

mehr...

Keine Tore im Audi Sportpark: FCI und Saarbrücken trennen sich remis

Kein dreifacher "Big Point" für unsere Schanzer und weiter Hochspannung in der 3. Liga: Der FC Ingolstadt 04 und der 1. FC Saabrücken trennen sich in ...

mehr...

Mit dem Herzen im Audi Sportpark: Sichert euch euer ...

Heimspiele in der Schanzer Heimat ohne euch - leider seit Wochen und Monaten bittere Realität. Aber jetzt könnt ihr euren Support für unsere Jungs ...

mehr...