Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Niederlage zum Auftakt: Schanzer unterliegen Dynamo Dresden

Zweitliga-Comeback misslingt: Die Schanzer müssen am ersten Spieltag der Saison 2021/22 eine deutliche 3:0-Niederlage bei Dynamo Dresden hinnehmen. Es war mit einem Altersschnitt von 23,45 Jahren die jüngste FCI-Startelf, die jemals in Liga Zwei an den Start ging, doch sie musste heute viel Lehrgeld zahlen. Daferner (41., 56.) und Mörschel (67.) erzielten die Dynamo-Treffer zum verdienten Auftaktsieg der Gastgeber. Im ersten Heimspiel am kommenden Wochenende gegen Heidenheim gilt es nun mit dem Support der heimischen FCI-Fans gemeinsam wieder einen Schritt in die richtige Richtung zu gehen! Weitere Details & Highlights aus dem Spiel gibt's in unserem Liveticker.

Vor rund 7.000 Dresdener Fans und 100 Schanzern, die kurzfristig für die Partie zugelassen wurden, starteten die Gastgeber forsch und waren in Halbzeit 1 das aktivere Team. Zwei guten FCI-Chancen durch Eckert Ayensa und Bilbija, die jeweils knapp verfehlten, standen mehrere gute Gelegenheiten der SGD gegenüber: Borrello traf per Schlenzer den Pfosten, Buntic musste gegen Königsdörffer und Knipping parieren und nach einer Ecke klärten die Schanzer in letzter Sekunde. Der Plan der Donaustädter sollte in den ersten 45 Minuten zu selten aufgehen und so war es auf der anderen Seite Christoph Daferner, der nach einer perfekten Hereingabe von Schröter die nicht unverdiente 1:0-Pausenführung per Direktabnahme besorgte (41.).

Die Schanzer kamen deutlich besser aus der Kabine: Eckert Ayensa verzog zunächst, ehe Kutschke mit einem wuchtigen Kopfball aus rund fünf Metern die beste FCI-Chance vergab. Die Dresdener zeigten sich dahingehend deutlich gnadenloser und erneut jagte Daferner nach einem Abpraller den Ball ins Netz - mitten in die Schanzer Drangphase das 2:0 (56.). Die Gastgeber strotzten nun endgültig vor Selbstvertrauen, während dem FCI die nötige Sicherheit fehlte. Hosiner traf den Pfosten, der ebenfalls eingewechselte Mörschel netzte nach einem Sololauf zum 3:0 und sorgte somit für die Entscheidung (67.).

Ein gebrauchter erster Spieltag für unsere Schanzer, die sich schütteln müssen und am kommenden Wochenende vor heimischem Publikum gegen Heidenheim (Anpfiff: 13.30 Uhr im Audi Sportpark) ein anderes Gesicht zeigen wollen.

Startelf FCI: Buntic - Franke, Keller, Neuberger, Heinloth - Stendera (68. Preißinger), Röhl - Hawkins (46. Beister), Bilbija - Kutschke (86. Krupa), Ayensa (68. Kaya)
 

Weitere News

Zurück in die Heimat: Stefan Kutschke schließt sich Dynamo Dresden an

Jetzt steht das Transferziel fest: Stefan Kutschke verlässt den FC Ingolstadt 04 und wird ab der kommenden Spielzeit wieder für seinen Jugendverein, ...

mehr...

Tinte trocken: Schanzer verpflichten Defensivspieler Calvin ...

Verstärkung für die Abwehrzentrale: Der FC Ingolstadt 04 sichert sich die Dienste von Calvin Brackelmann. Der 22-Jährige Innenverteidiger stand ...

mehr...

Mach’s gut, Fatih! Kaya unterschreibt bei VV St. Truiden

Nach sechs Jahren auf der Schanz verlässt Fatih Kaya den FC Ingolstadt 04 am Saisonende. Der Angreifer schließt sich dem belgischen Erstligisten VV ...

mehr...