Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Die U19 um Jungschanzer Michael Udebuluzor erkämpfen sich gegen SpVgg Fürth ein 2:1. (Foto: Meyer/KBUMM)

U21, U19 und U16 jubeln - Die Jungschanzer Ergebnisse vom Wochenende

Erfolgreiches Wochenende für unsere Jungschanzer: Sowohl die U 21, als auch die U19 und U16 konnten ihre Spiele erfolgreich bestreiten und feiern drei Siege. Unsere "Zweite" gewinnt gegen den FC Ismaning mit 2:1, die U 19 schlägt die SpVgg Greuther Fürth in einem kampfbetonten Spiel ebenfalls mit 2:1. Die U 16 tankt im letzten Test vor Saisonbeginn mit einem 5:1-Sieg gegen die U 17 der SG Quelle Fürth ordentlich Selbstvertrauen. Beim Leistungsvergleich bei der TSG Wieseck kommt unsere U 15 nicht über zwei Unentschieden hinaus. Alle Jungschanzer Ergebnisse vom Wochenende erfahrt ihr hier.


U 21 feiert zweiten Sieg in Folge

"Wir haben vor dem Spiel gesagt, dass tabellarisch alles eng beieinander ist und es deshalb umso wichtiger ist, jetzt eine Serie zu starten und nachzulegen", sagte U 21-Coach Alexander Käs. In der Vorwoche hatte sein Team gegen Schwaben Augsburg den ersten Heimsieg geholt (3:1).

Ähnlich wie zuletzt beim Heimerfolg begannen die Schanzer stürmisch. Nach rund einer Viertelstunde belohnten sich die Gäste dann auch mit einem Doppelschlag: Zunächst spielte Mario Götzendörfer auf der linken Seite Michael Senger frei, der zog in den Strafraum und legte die Kugel in den Rücken der Abwehr. Ishak Karaogul stand am Elfmeterpunkt parat und schob ein - bereits der vierte Saisontreffer des 19-Jährigen (16. Spielminute). Nur zwei Minuten später erhöhten die Schanzer: Bei einem langen Ball war Ismanings Abwehr weit aufgerückt, Egson Gashi machte die Kugel am Strafraum fest und legte ab auf Senger. Der sah den mitgelaufenen Rechtsverteidiger Ludwig Räuber, der alleinstehend vor dem Torwart nur noch einschieben musste - 2:0.

Nach anfänglicher Dominanz wurden die Ingolstädter in den letzten zehn Minuten vor der Pause aber zunehmend nachlässig. Nach dem Seitenwechsel wurden sie schließlich bestraft: Bei einem Angriff über die linke Seite kam Ismanings David Tomasevic an den Ball und flankte in den Strafraum. Das Leder flog an Freund und Feind vorbei und landete im langen Eck - die Gastgeber waren wieder zurück im Spiel (57.).

Richtig gefährdet war der Erfolg nicht. Eher im Gegenteil: Die Schanzer hatten beste Möglichkeiten, den Sack schon frühzeitig zuzumachen. "Wir müssen das Spiel früher zumachen. Vom Gefühl heraus war es aufgrund der zweiten Halbzeit ein ekliger Sieg, weil es spielerisch nicht mehr so gut war wie in der ersten Hälfte", meinte Käs. Am Ende überwog aber ganz klar die Erleichterung über den Sieg.

Der Trend ist damit eindeutig ein Freund der Ingolstädter. 0:0, 3:1, 2:1 - die Ergebnisse stimmen in den letzten Partien. Sieht auch Käs so: "Wir haben jetzt sieben Punkte aus den letzten drei Spielen geholt. Da kann man schon zufrieden sein. "
 




U 19 erkämpft sich ein 2:1

Die U 19 der Jungschanzer konnte ihren Auftakt in die Bundesligasaison am vergangenen Mittwoch gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 2:1 (1:0) gewinnen. Vor ca. 200 Zuschauern im ESV-Stadion entwickelte sich von Beginn an ein sehr kampfbetontes Spiel, in dem der FCI-Nachwuchs den ersten Nadelstich setzen konnte. Nach einem Foul an Jeroen Krupa verwandelte der Kapitän selbst den fälligen Stafstoß zur verdienten Führung (16.). Im Anschluss wog das Spiel hin und her, die Schanzer scheiterten per Kopf an der Querlatte (25.) und kurz vor der Halbzeit am Fürther Keeper (45.). Die Gäste vergaben die größte Gelegenheit nach einem Fehler im Schanzer Spielaufbau denkbar knapp (37.). 

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie eng und umkämpft, die Schanzer zeigten sich erneut früh effektiv. Davide Sekulovic eroberte am Fürther Strafraum den Ball und erzielte das 2:0 (55.). Dieses verteidigten die Jungschanzer leidenschaftlich, nie aufsteckenden Fürthern gelang in Person von Javon Hendricks dennoch der Anschlusstreffer (67.). In einer engen Schlussphase mit weiteren Gelegenheiten auf beiden Seiten verteidigte der FCI den knappen Vorsprung und sicherte sich drei wichtige Zähler zum Auftakt - ganz zur Freude von Trainerin Sabrina Wittmann: "Natürlich sind wir in ersten Linie sehr glücklich und stolz über die drei Punkte zum Auftakt. Nach den zerfahrenen letzten Wochen und der nicht optimalen Vorbereitung war inhaltlich noch nicht alles so, wie wir uns das vorgestellt haben. Die große Leidenschaft, die wir an den Tag gelegt haben, war aber vorbildlich und letztlich der Schlüssel zum Erfolg."
 



Unsere U 17 durfte dieses Wochenende neue Kraft tanken, sie hatten spielfrei.
 


U 16 bejubelt Testspielsieg

Im letzten Test vor dem Punktspielauftakt am kommenden Samstag gegen Kareth-Lappersdorf konnte die U 16 einen Erfolg feiern. Gegen körperlich starke Fürther stand letztlich ein klares 5:1 für die Ingolstädter. Dabei dominierten die Jungschanzer von Beginn an die Partie, mussten dennoch nach einer halben Stunde das 0:1 schlucken. Unbeirrt spielten sie weiter nach vorne und glichen noch vor der Pause aus. Nach dem Seitenwechsel wurde der FCI-Nachwuchs im Angriffsspiel effektiver und stellte schnell auf 4:1. In der Schlussphase gelang gar noch der fünfte Treffer. Coach Kevin Ulrich zur Partie: "Dieser Sieg zum Abschluss der Vorbereitung tut uns definitiv gut. Wir können mit dem Auftritt sehr zufrieden sein und nun voller Zuversicht und Vorfreude auf den Ligaauftakt blicken."
 



U 15 mit zwei Unentschieden und einer Niederlage

FC Ingolstadt 04 gegen Hessen Kassel 3:3 (1:0)
In einem chancenreichen Spiel konnten die Jungschanzer eine 3:0-Führung nicht über die Zeit bringen und mussten in der letzten Minute sogar noch den bitteren Ausgleich schlucken. Gegen die U 15 des Regionallisten kamen die Donaustädter sehr gut ins Spiel und konnten nach einem Foulelfmeter nach zwei Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Daraufhin verlagerte sich das Spielgeschehen eher ins Mittelfeld und war geprägt von vielen Zweikämpfen und Ballverlusten. Nach dem Seitenwechsel konnten die Ingolstädter per Doppelschlag auf 3:0 erhöhen. Dennoch gab dies nicht die erhoffte Sicherheit in den Aktionen. So kamen die Hessen zurück ins Spiel und egalisierten die Führung der Schanzer zu einem 3:3.

FC Ingolstadt 04 gegen TSG Wieseck 1:1 (0:0)

In einem sehr zähen Spiel konnten die Schanzer vor allem in eigenem Ballbesitz nicht überzeugen. Die lange Fahrt plus die kurze Pause kosteten den Ingolstädtern extrem Kraft. Dennoch kämpften und verteidigten die Jungschanzer leidenschaftlich und blockten fast alles, was auf ihr Tor kam. Insgesamt ist es ein glückliches Unentschieden, das dennoch nicht ganz unverdient war. Die Ingolstädter verabschieden sich so ungeschlagen aus Mittelhessen.

SV Darmstadt 98 U 15 gegen FC Ingolstadt 04 U 15 7:0 (2:0)
Die Jungschanzer unterliegen einem körperlich und fußballerisch sehr guten Gegner deutlich mit 7:0. Die Ingolstädter waren den Südhessen in allen Belangen unterlegen und so fiel auch das Ergebnis in der Höhe verdient aus.

Weitere News

Erste Schanzer Trainingseinheit unter André Schubert (inkl. Video)

Nach einem intensiven Wochenende haben die Schanzer Jungs heute ihre erste Trainingseinheit unter Neu-Coach André Schubert absolviert. Das Spiel gegen ...

mehr...

Zehe und Pätzold freigestellt - André Schubert wird neuer Coach

Der FC Ingolstadt 04 stellt seinen Leiter Sport Florian Zehe sowie Chefcoach Roberto Pätzold mit sofortiger Wirkung frei. Der Entscheidung gingen ...

mehr...

"Wollten die Partie unbedingt drehen!": Die Stimmen nach der ...

Die Schanzer warten weiter auf den ersten Saisonsieg im Audi Sportpark. Trotz einer späten Aufholjagd und insgesamt wenigen zugelassenen ...

mehr...