Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

U19 jubelt über das Weiterkommen im Pokal. (Foto: Meyer/KBUMM)

U 19 trotz Unterzahl im Pokal weiter - Alle Jungschanzer Ergebnisse vom Wochenende im Überblick

Die U 21 schafft es gegen den FC Deisenhofen nicht, ihre Mini-Siegesserie fortzusetzen und spielt 1:1. Unsere U 19 gewinnt trotz Unterzahl im BFV Pokal mit 4:1 und schlägt zudem die SG Quelle Fürth in einem Testspiel mit 4:2. Die Jungs der U 16 starten mit einem 5:1-Sieg über die U 17 des TSV Kareth-Lappersdorf erfolgreich in die Landesligasaison. Und auch die U 15 feiert einen erfolgreichen Ligaauftakt. Sie schlagen den ASV Cham auswärts mit 5:0. Alle Jungschanzer Ergebnisse vom Wochenende gibt's hier.


U 21 kommt nicht über ein 1:1 hinaus

Trotz lautstarker Unterstützung von rund 30 FCI-Ultras auf der Tribüne des ESV-Stadions haben die Jungschanzer den dritten Sieg in Folge verpasst. Der FC Ingolstadt II ist am Samstagnachmittag in der Bayernliga Süd nicht über ein 1:1 (1:0) gegen den FC Deisenhofen hinausgekommen. Damit ist die Mini-Siegesserie der Schanzer gerissen. "Wenn ich die Anzahl der Torchancen sehe, hätten wir das Spiel aus meiner Sicht gewinnen können, vielleicht sogar müssen", meinte Trainer Alexander Käs kurz nach dem Spiel. Zwingende Möglichkeiten gab es allerdings kaum. Wenn, dann waren es eher Halbchancen. Für das Heimspiel gegen Deisenhofen bekam die Käs-Elf Unterstützung von den Profis: Peter Kurzweg durfte hinten links von Beginn an ran, Stürmer Arian Llugiqi wurde nach einer Stunde eingewechselt. Es sollte sich bezahlt machen. Schließlich war es eben jener Kurzweg, der den FCI zunächst auf die Siegerstraße brachte. "Von der Zweikampfführung und Stabilität her hat er es echt ordentlich gemacht. Dann noch das Tor - gute Leistung", lobte Käs.

Bei beiden Mannschaften lief zu Beginn wenig zusammen, viele Fehlpässe prägten das Spiel. Die beste FCI-Chance hatte Fabio Meikis, der nach einer schönen Flanke von Kurzweg aus kurzer Distanz über den Kasten köpfte (23.). Auf der Gegenseite war ein Kullerball von Top-Stürmer Michael Bachhuber aus rund 20 Metern so ziemlich das einzig Nennenswerte an Offensivbemühungen. Es hätte zur Halbzeit also auch gut und gerne 0:0 stehen können. Wie gut, dass FCI-Coach Käs einen Linksverteidiger von den Profis dazubekommen hatte, der eigentlich überall zu finden war. Nach 40 Minuten legte Jonas Brunner den Ball von rechts in den Strafraum, die Gäste-Abwehr blockte die Flanke zu kurz ab; am Elfmeterpunkt stand Kurzweg parat und schob ein - 1:0.

In der 59. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Elfmeter für Deisenhof. Simon Kampmann wehrte einen Schuss der Deisenhofener mit dem Arm ab und der Referee zögerte keine Sekunde. Marco Finster ließ sich die Chance nicht nehmen und verlud Ponath - die Führung war dahin (59.). Es war bereits das fünfte Elfmetergegentor im zehnten Saisonspiel. Es blieb ein umkämpftes Spiel. In der Nachspielzeit reklamierten die Ingolstädter ein Handspiel von FCD-Verteidiger Marinus Poschenrieder, aber Schiedsrichter Kraus ließ weiterlaufen. Und auch der allerletzte Abschluss vom eingewechselten Thomas Rausch landete in den Armen von Gäste-Keeper Enrico Caruso (90.+4). Es sollte nicht sein.Immerhin bleibt eine Serie bestehen: Die Schanzer sind jetzt seit vier Partien ungeschlagen. Weiter geht es am kommenden Sonntag mit dem Auswärtsspiel beim TSV Schwabmünchen (15 Uhr).
 



U 19 gewinnt in Unterzahl im Pokal 


Die U 19 des FC Ingolstadt 04 gewinnt in der Qualirunde des BFV Pokals gegen die Spielvereinigung Deggendorf mit 4:1 (1:0). Einen Tag später konnte die Elf um Kapitän Jeroen Krupa auch das Testspiel gegen den U19 Bayernligisten Quelle Fürth mit 4:2 (3:2) gewinnen.

Am Freitagabend reiste die Truppe der Jungschanzer nach Deggendorf und traf dort in der ersten Qualirunde des BFV Pokals gegen die ortsansässige Spielvereinigung. Es sollte eine „Geduldspartie“ werden für die Gäste aus der Schanz. Gegen eine tiefstehende und gut verteidigende Heimmannschaft dauerte es bis zur 31. Minute, ehe die Jungschanzer durch ihren Kapitän mit 1:0 in Führung gingen. In den folgenden Minuten dann der erste große Aufreger. Nach einem Ballverlust der Ingolstädter und einem darauffolgenden Laufduell wertete der Schiedsrichter einen Rempler als Notbremse und zog die rote Karte. Die Schwarz-Roten ließen sich davon jedoch nicht beirren. Im Gegenteil: In Hälfte zwei spielten die Donaustädter stark auf. So konnte das Team von Sabrina Wittmann das Ergebnis in Hälfte zwei zum verdienten 4:1-Endstand hochschrauben - ganz zur Zufriedenheit der Trainerin: „Über den Einzug in die nächste Runde freuen wir uns natürlich. Wir sind mit einer großen Portion Demut nach Niederbayern gefahren. Natürlich war es uns auch wichtig, das Wochenende für viel Spielzeit zu nutzen. Das ist uns gelungen.“

Am darauffolgenden Tag gastierte die SG Quelle Fürth auf der Schanz. Auch diese Partie konnte man mit 4:2 für sich entscheiden.
 


Ligastart nach Maß für die U 16

Die U 16 konnte am vergangenen Samstag einen erfolgreichen Start in die Landesligasaison feiern. Gegen die U 17 des TSV Kareth-Lappersdorf stand letzlich ein klares 5:1. Den Grundstein für dieses deutliche Ergebnis lieferten die Jungschanzer bereits vor der Pause. Nach einer anfänglichen Abtastphase erhöhte der FCI-Nachwuchs den Druck und ging per Foulelfmeter verdient in Führung (17.). Nach einer halben Stunde gelang nach einer Flanke das 2:0 (30.). Zwar konnten die Gäste aus Kareth-Lappersdorf im Anschluss verkürzen (32.), zwei weitere Treffer kurz vor der Pause (39.,40.) sorgten aber bereits für eine Vorentscheidung zu Gunsten des FCI.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Schanzer die Partie souverän, in der Schlussphase gelang nach einer tollen Einzelaktion noch der fünfte Treffer (69.). Trainer Kevin Ulrich: "Mit dem Start können wir nicht nur aufgrund des Ergebnisses absolut zufrieden sein. Gerade zu Beginn einer Saison kann man das Leistungsvermögen ja oft schwierig einschätzen, die Jungs haben es aber toll gemacht und nie Zweifel am Sieg aufkommen lassen. Daran wollen wir nächste Woche in Deggendorf anknüpfen."
 



Klarer Sieg der U 15 zum Ligaauftakt

Bei bestem Fußballwetter und sensationellen Verhältnissen in Cham konnte sich die U 15 zum Ligastart mit 5:0 durchsetzen. Die Jungschanzer konnten nicht nur offensiv überzeugen, sondern hatten vor allem defensiv alles im Griff und verteidigten sowohl geschlossen, als auch sehr souverän gegen den Regionalliga-Neuling. Bereits nach fünf Minuten konnten die Gäste mit 1:0 in Führung gehen und leiteten somit den Sieg früh ein. Die Heimmannschaft überließ den Ball größtenteils den Donaustädtern, die den Ballbesitz effektiv nutzen konnten. So spielten sich die Jungs von Coach Max Gärtner in der ersten Halbzeit eine Vielzahl an Chancen heraus. Ein Konter nach Ballgewinn leitete das 2:0 ein. Nach einem gut getimten Steckball konnten die Schanzer auf 2:0 erhöhen. Nach einer schönen Flanke stellten die Jungschanzer kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 3:0. Direkt nach der Halbzeit erzielten die Ingolstädter nach einem Standard das 4:0 und entschieden so das Spiel endgültig. Eine klasse Einzelaktion sorgte schließlich für den Endstand. Nach dem 5:0 flachte das Spiel etwas ab. Die Schwarz-Roten verwalteten das Ergebnis und konnten den Sieg ungefährdet nach Hause fahren.

 

Weitere News

Erste Schanzer Trainingseinheit unter André Schubert (inkl. Video)

Nach einem intensiven Wochenende haben die Schanzer Jungs heute ihre erste Trainingseinheit unter Neu-Coach André Schubert absolviert. Das Spiel gegen ...

mehr...

Zehe und Pätzold freigestellt - André Schubert wird neuer Coach

Der FC Ingolstadt 04 stellt seinen Leiter Sport Florian Zehe sowie Chefcoach Roberto Pätzold mit sofortiger Wirkung frei. Der Entscheidung gingen ...

mehr...

"Wollten die Partie unbedingt drehen!": Die Stimmen nach der ...

Die Schanzer warten weiter auf den ersten Saisonsieg im Audi Sportpark. Trotz einer späten Aufholjagd und insgesamt wenigen zugelassenen ...

mehr...