Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Unsere U 21 trennte sich am Samstag mit 2:2 von TSV 1860 München II (Foto: INkognito Ingolstadt)

U 21 mit Punktgewinn im 'kleinen' Derby - Die NLZ-Ergebnisse

Unsere Zweitvertretung holte am Wochenende gegen den TSV 1860 München II ein 2:2-Unentschieden. Derweil bereitete sich die U 19 im Norden intensiv auf die anstehende Bundesliga-Saison vor. Die Jungschanzer-Ergebnisse im Überblick.



Remis im oberbayerischen NLZ-Derby

Nach dem Auswärtssieg bei Türkspor Augsburg in der Vorwoche sammelte das Team von Alexander Käs nun auch den ersten Saison-Zähler im heimischen ESV-Stadion. Gegen die Zweitvertretung des TSV 1860 München half dabei auch ein guter Start in die Partie: Nach einer Hereingabe von Egson Gashi bediente Felix Keidel Ishak Karaogul, der die Kugel zur frühen Führung im langen Eck versenkte (10.). In der Folge verpassten es die Ingolstädter ihre Überlegenheit in weiteres Zählbares umzumünzen. Stattdessen kamen die Gäste mit ihrer ersten nennenswerten Tormöglichkeit zum Ausgleich: Kevin Goden traf nach einem Ball über die Schanzer Abwehrreihe ins lange Eck zum 1:1 (42.). Die Jungschanzer hatten die richtige Antwort parat: Eine Flanke von Kapitän Michael Senger verwandelte Keidel zur 2:1-Pausenführung.

Nach Wiederanpfiff gestaltete sich das Spiel ausgeglichener. Egson Gashi hatte Mitte des zweiten Durchgangs die Vorentscheidung auf dem Fuß, scheiterte aber im 1-gegen-1 am Münchener Schlussmann Tom Kretzschmar. Auf der Gegenseite schob wenig später Devin Sür am langen Pfosten zum 2:2 ein (72.). Der Ausgleichstreffer war gleichbedeutend mit dem Endstand. Für die Donaustädter steht bereits an diesem Freitag (5.8., 18.30 Uhr) die nächste schwierige Partie auf dem Programm, wenn die Jungschanzer beim Regionalliga-Absteiger SV Schalding-Heining antreten.


Im hohen Norden: U 19 im Doppeleinsatz
Die U 19 des FCI war am Wochenende in Hamburg auf Testspielreise. Im Duell mit Hansa Rostock trennten sich die Schwarz-Roten 1:1, gegen den FC St. Pauli gab es eine 1:2-Niederlage. Neben den sportlichen Inhalten ging es auch um gemeinsame Zeit und Teambuilding-Maßnahmen. Dafür standen in der Hansestadt diverse Aktivitäten, aber auch frei gestaltbare Zeit für unsere Nachwuchsspieler auf dem Programm. „Insgesamt war es ein gelungenes Wochenende mit tollen Testspielen und einer wertvollen Zeit zusammen. Diesen Spirit wollen wir in die nächsten zwei Wochen mitnehmen und uns weiterhin bestmöglich auf die neue Saison vorbereiten“, so Trainerin Sabrina Wittmann.


Dreiervergleich: Platz 2 für U 17
Die U 17 absolvierte am Samstag im mittelfränkischen Eckersmühlen einen Dreiervergelich mit der SpVgg Greuther Fürth und der U 19 der gastgebenden JFG Rothsee Süd. Zum Auftakt stand das Duell der beiden U 17-Nachwuchsleistungszentren auf dem Programm. Nach einer torlosen ersten Hälfte gingen unsere Schanzer nach Wiederanpfiff in Führung. Das Kleeblatt konnte die Partie anschließend durch zwei Tore in der Schlussphase noch zu ihren Gunsten drehen. Nachdem die SpVgg im zweiten Spiel die U 19 der Rothsee Süd mit 4:0 besiegte, gelang auch dem FCI-Nachwuchs ein deutlicher Sieg zum Abschluss. Mit 7:1 gewannen die Jungschanzer gegen den Bezirksoberligisten und beendeten das Turnier damit auf dem zweiten Platz. „Zum Abschluss der dritten Vorbereitungswoche sind wir mit den beiden Spielen durchaus zufrieden. Gegen Fürth lieferten wir ein Duell auf Augenhöhe, das wir mit besserer Chancenverwertung sogar hätten gewinnen können. Letztlich merkte man erneut den Trainingsvorsprung eines Bundesligisten in der Schlussphase. Uns fehlen noch ein bis zwei Wochen, um das hohe Tempo mitzugehen. Im Spiel gegen Rothsee haben wir körperlich klasse dagegengehalten und uns mit vielen Toren belohnt“, resümierte Kevin Ulrich.


U 15 unterliegt bei der U 17 der DJK Ingolstadt
Unsere U 15 bestritt in der abgelaufenen Woche ein Testspiel gegen die U 17 der DJK Ingolstadt. Im Duell mit den zwei Jahre älteren Spieler versuchte der FCI spielerische Lösungen zu finden. Im letzten Drittel fehlte jedoch häufig die letzte Genauigkeit. Die Gastgeber trafen dagegen im ersten Durchgang zweimal und erhöhten kurz nach der Pause sogar auf 0:3. In der Schlussphase konnte sich unsere U 15 noch zwei weitere große Torchancen herausarbeiten und traf einmal nur die Latte. Anstelle eines Torerfolgs mussten die C-Junioren noch zwei Gegentore einstecken, wodurch die Partie mit 0:5 endete. „Es war sicherlich nicht unser bester Tag und wir mussten erstmal mit der Körperlichkeit des Gegners zurechtkommen. Das 5:0 ist selbstverständlich zu hoch und wird unserem Anspruch nicht gerecht. Allerdings spiegelt das Ergebnis nicht die Leistung wider und wir hätten sicherlich einen Treffer verdient gehabt", bilanzierte Christian Rümke.

Weitere News

Zum Abschluss der Englischen Woche: Die Pressekonferenz vor ...

Das dritte Spiel in sieben Tagen: Zum Abschluss einer ereignisreichen Englischen Woche empfangen unsere Schanzer am Samstag ab 14.00 Uhr die ebenfalls ...

mehr...

Startrekord, Schmidt & Spezialitäten: Die Fakten zum Saarbrücken-Spiel

Die Englische Woche vergolden: Zum dritten Spiel in sieben Tagen empfangen unsere Schanzer am Samstagnachmittag (Anpfiff: 14.00 Uhr, live auf Magenta ...

mehr...

Für das Auswärtsspiel bei Rot-Weiss Essen: Ticketverkauf gestartet

Drei Siege, kein Gegentor: Die Schanzer können nach den ersten drei Pflichtspielen in der Liga auf eine positive Bilanz zurückblicken – woran auch ihr ...

mehr...

// // //