Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

(U15) Niederlage im Spitzenspiel

FC Ingolstadt 04 - SC Fürstenfeldbruck 1:3 (1:1)

Ingolstadt (kae) Ausgerechnet im Spiel gegen ihren derzeit gefährlichsten Verfolger im Kampf um den Aufstieg in die Bayernliga riss die Erfolgsserie der U15 des FC Ingolstadt 04. Nach bisher fünf Siegen in Folge in der Rückrunde unterlag man auf heimischem Terrain mit 1:3 gegen den SC Fürstenfeldbruck.

Dabei erwischten die Schanzer einen Auftakt nach Maß und gingen bereits in der achten Spielminute in Führung. Die Abwehr der Brucker spielte hierbei auf Abseits und FC-Stürmer Andrej Kubicek kam nach einem langen Ball ans Leder, umspielte den Torwart und schob ein. Doch bereits zwei Minuten später konnte der Sportclub ausgleichen, denn bei einem Freistoß von der linken Seite wurde ein Gästespieler sträflich alleine gelassen und erzielte aus fünf Metern per Kopf den Ausgleich. Weitere Möglichkeiten ergaben sich für die Fürstenfeldbrucker mit einem 20-Meter-Schuss, der knapp das Tor verfehlte, sowie nach einem Fehler in der FCI-Abwehr, als ein gegnerischer Angreifer haarscharf am rechten Pfosten vorbeischoss. Die Einheimischen kamen indes in Hälfte eins nur noch zu einer Kopfballgelegenheit durch Lukas Wechsler nach einem Eckball (26.). Insgesamt präsentierten sich die Gäste an diesem Tag als spielerisch stärkere Mannschaft mit den etwas größeren Spielanteilen, während die Ingolstädter ihre besten Szenen bei Kontersituationen hatten.

In der zweiten Halbzeit ergab sich die erste Chance für Lukas Wechsler, der einen Kopfball über das Gehäuse setzte. Danach verhinderte Keeper Tamay Cilenti die SC-Führung, als er zuerst zweimal gegen einen Gästestürmer rettete (43.) und eine Zeigerumdrehung später mit tollem Reflex einen Kopfstoß entschärfte. Pech hatten die Schanzer in Minute 45, denn der eingewechselte Manuel Grasswald traf mit einem abgefälschten Schuss aus 22 Metern nur die Latte. In der Folgezeit offenbarte die sonst sichere Ingolstädter Defensive ungewohnte Schwächen. So vertändelte ein Abwehrspieler in der 55. Minute den Ball, ein Stürmer der Brucker wurde steil geschickt und vollendete überlegt zum 1:2. Im Anschluss daran fehlte es im Mittelfeld der Hausherren wie schon zuvor an Ideen und Durchschlagskraft um dem Spiel noch eine Wende zu geben. Zwei Minuten vor Schluss fiel dann die endgültige Entscheidung, als nach einem eklatanten Fehlschlag in der aufgerückten Abwehr, diese klassisch ausgespielt wurde und der SC Fürstenfeldbruck das verdiente 1:3 erzielte.

So gilt es nun in den kommenden Begegnungen in die Erfolgsspur zurückzukehren, wobei es dazu sicherlich einer deutlichen Leistungssteigerung bedarf. Dennoch liegt es nach der ersten Niederlage nach 14 ungeschlagenen Spielen noch immer ganz in den eigenen Händen den angestrebten Aufstieg zu realisieren.

FC 04: Cilenti - Grauvogel, Hager, Ziegler, Dumani (63. Steib) - Gürtner, Schauer (36. Grasswald), Mayer (36. Langguth), Lushi - Kubicek, Wechsler (63. Imrak).

Weitere News

Die Schanzer in der 3. Liga - Infos und Wissenenswertes

Mit dem Start am kommenden Montag in die 2008 gegründete eingleisige 3. Liga gehen auch zahlreiche Änderungen für die Schanzer Fans einher. Wir haben ...

mehr...

Ticket-Info: Vorverkaufsstart für drei Ligaspiele und den DFB-Pokal

Auf die Tickets, fertig, los: Der Vorverkauf für die ersten Spiele der Schanzer in der Saison 2019/2020 beginnt für Mitglieder und Dauerkarteninhaber ...

mehr...

Maxi Beister: „Entscheidend ist: Wer will es mehr?“

Er ist ganz neu auf der Schanz, absolvierte am Dienstagnachmittag seine erste Einheit auf dem Trainingsgelände des FCI im Süd-Osten Ingolstadts: ...

mehr...