Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Gelungener Sponsorentreff bei Pollin Electronic

(Foto: Brieger)

Ingolstadt, den 23. April 2010 –
Die Mannschaft des FCI 04 besuchte das große Sponsorentreffen bei der Firma Pollin Electronic in Pförring am gestrigen Donnerstag. So konnten die Kicker und die zahlreich gekommenen Sponsoren im Endspurt um den Aufstieg für zwei Stunden abschalten und sich das Firmengelände von Pollin, dem großen FCI 04-Sponsor, ansehen und interessante Gespräche führen. Im Rahmen der Firmenvorstellung durch den Chef des Elektronikfachhandels Max Pollin jun. betonten die Geschäftsführer Harald Gärtner und Franz Spitzauer auch nochmal die Wichtigkeit von Pollin sowie aller anderen Sponsoren als unterstützende Kräfte des Vereins.

Pollin hat sein Engagement beim FCI 04 nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga im Sommer 2009 deutlich ausgeweitet und damit, ganz gemäß dem Motto „Jetzt erst recht“, ein klares Signal gesetzt: Bei dem Elektrofachhandel glaubt man an das langfristige Projekt FC Ingolstadt 04. Nach einem gelungenen Abend in angenehmer Atmosphäre geht es für Pollin und den FCI 04 jetzt wieder ans Tagesgeschäft: Pollin eröffnete am Freitag seinen Schnäppchenmarkt, wo noch bis einschließlich Sonntag, den 25. stark verbilligt eingekauft werden kann. Die Fußballer Schanzer indessen standen um 10 Uhr wieder auf dem Trainingsplatz, um sich auf das schwere Spiel gegen den VfB Stuttgart II (Sonntag, 14 Uhr) vorzubereiten.

Weitere News

Die Stimmen nach dem Sieg in Bielefeld

Nach dem Sieg auf der Alm sind die Schanzer wieder voll im Geschäft im Kampf um den Relegationsplatz! Wie sich die Protagonisten nach der Begegnung ...

mehr...

3:1 in Bielefeld: Die Schanzer holen drei wichtige Punkte

Kampfgeist und Engagement haben sich ausgezahlt! Unsere Schanzer konnten auf der Alm in Bielefeld verdient die drei Punkte entführen. Und das, obwohl ...

mehr...

Aus dem Herzen Sachsens: Dynamo Dresden im Portrait

An dieser Stelle stellen wir euch die Gegner der Schanzer in der 2. Bundesliga vor. Diesmal im Portrait: Dynamo Dresden. Nach dem 0:2  im Hinspiel ...

mehr...