Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

(U16) U16 unterliegt beim Tabellenführer SE Freising mit 3:1

(doe) Eine auch in dieser Höhe verdiente 3:1-Niederlage mussten die U16-Junioren des FC 04 beim Tabellenführer SE Freising hinnehmen.

Von Beginn an zeigten die Freisinger, wer Herr im Stadion ist. Mit ihrem schnellen Kombinationsspiel übten sie ständigen Druck auf die FC-Defensive aus. Zunächst hielt diese noch dagegen und mit einzelnen eigenen Angriffen konnten die Schanzer das Spiel halbwegs offen halten. In der 22. Minute war es wieder einer dieser zügigen Angriffe, der zum 1:0 für die Hausherren führte. Der Ball konnte unbedrängt von rechts auf links in den freien Raum und dann scharf in die Mitte gespielt werden, wo ein mitgelaufener Stürmer den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Die Schanzer waren in dieser Phase zu langsam, standen teilweise zu weit von den Gegenspielern entfernt und ließen die Freisinger ein ums andere Mal ungehindert kombinieren. So fiel bereits in der 26. Minute der Treffer zum 2:0. Wiederum hatten die Spieler des Tabellenführers zu viel Platz und das Mittelfeld der Ingolstädter half nicht in der Verteidigung aus. Nach einem strammen Schuss aus 10 m ins lange Eck schlug die Kugel zum zweiten Mal im FC-Tor ein. Nur fünf Minuten später konnten die Schanzer etwas überraschend den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Einen von Helmuth Stefanovic aus der eigenen Hälfte an die gegnerische Strafraumgrenze geschlagenen Ball konnte Patrick Mack an dem zu spät aus seinem Tor eilenden Keeper vorbeispitzeln. In der 37. Minute hätte Freising den alten Torabstand wieder herstellen können, als abermals ein Angreifer ungehindert durch die FC-Hälfte marschieren durfte und den freistehenden Stürmer im Strafraum anspielen konnte. Dessen Schuss konnte Torwart Max Dörfler gerade noch per Fußabwehr klären. Die beiden letzten Chancen in der ersten Halbzeit hatte der FC, doch beide Schüsse wurden vor dem Tor abgeblockt.

Auch die zweite Halbzeit begann mit Einschussmöglichkeiten der Schanzer. In der 49.Minute verfehlte Maximilian Kobold einen Freistoß von Muhammed Karaca nur um Haaresbreite. Zu diesem Zeitpunkt hoffte der FC-Anhang noch auf eine Wende im Spiel. Doch bereits wenige Minuten später drehten die Freisinger wieder auf und erspielten sich mehrere gute Chancen. FC-Torwart Max Dörfler musste binnen kurzer Zeit zweimal in höchster Not klären. In der 64. Minute war aber auch er bei einem Schuss aus ca. 11m machtlos. Nachdem der Ball nicht energisch genug weggeschlagen wurde, konnte ein gegnerischer Angreifer im Strafraum freistehend angespielt werden und ungehindert einschießen. In der Folgezeit ließen sich die Hausherren etwas zurückfallen. Dadurch ergaben sich kurz vor Schluss noch zwei gute Torchancen durch Helmuth Stefanovic und Manuel Riedl. Beide konnten das runde Leder aber nicht im Tor unterbringen. Die Schanzer verfügten aber letztendlich nicht über die spielerischen Mittel, um den Freisinger Sieg in Gefahr bringen zu können und mussten einsehen, dass Freising heute besser war. 

Das nächste Spiel bestreitet die U16 des FC 04 am 31.05.08 zuhause gegen den TSV Peiting.     

 

FC 04: Dörfler, Waltl, Wolf, Stefanovic, Harler, Laumeyer, Yildiz (29. Kopold), Englert (70. Ölker), Karaca (68. Wagener), Mack, Riedl

Weitere News

Die Schanzer in der 3. Liga - Infos und Wissenenswertes

Mit dem Start am kommenden Montag in die 2008 gegründete eingleisige 3. Liga gehen auch zahlreiche Änderungen für die Schanzer Fans einher. Wir haben ...

mehr...

Ticket-Info: Vorverkaufsstart für drei Ligaspiele und den DFB-Pokal

Auf die Tickets, fertig, los: Der Vorverkauf für die ersten Spiele der Schanzer in der Saison 2019/2020 beginnt für Mitglieder und Dauerkarteninhaber ...

mehr...

Maxi Beister: „Entscheidend ist: Wer will es mehr?“

Er ist ganz neu auf der Schanz, absolvierte am Dienstagnachmittag seine erste Einheit auf dem Trainingsgelände des FCI im Süd-Osten Ingolstadts: ...

mehr...