Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

(U19) Erneute Steigerung gegen den FC Augsburg

U19-Junioren halten in hitziger Partie den Tabellenzweiten mit 2:1 in Schach

Irgertsheim, 26. Mai 2008 - (BTK) Das schöne Sportgelände des SC Irgertsheim scheint eine positive Wirkung auf die U19-Junioren des FC Ingolstadt zu haben. So konnte man dort vergangene Woche bereits mit 2:1 gegen Königsbrunn gewinnen und wiederholte dieses Ergebnis am Sonntag gegen den FC Augsburg.Nur die Stärke des Gegners war dieses Mal eine völlig andere, was den Sieg des FC 04 umso wertvoller erscheinen lässt.

Der FCA präsentierte sich wie erwartet als der unangenehm kompakte Gegner, doch die Schanzer hielten in dieser Partie von der ersten bis zur letzten Minute mit all ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen und sie hatten sogar die ersten beiden guten Tormöglichkeiten. In der 8. Spielminute köpfte Serge Yohoua einen von Moritz Schapfl getretenen Eckball nur knapp über das Tor und in der 19. Minute hätte Tobi Eisenschenk eigentlich für die Ingolstädter Führung sorgen müssen, als er völlig alleine auf den Augsburger Keeper zulief, diesen dann letztlich jedoch nur anschoss.

Darauf folgten starke Minuten der Gäste und in der 32. hätte man sich auf Schanzer Seite nicht beschweren dürfen wenn man in Rückstand geraten wäre, denn die Schwaben führten einen Freistoß im Mittelfeld schnell aus, spielten den Ball über rechts nach innen und die Direktabnahme aus vierzehn Metern konnte von Benjamin Hackner gerade noch zur Ecke abgegrätscht werden. Fünf Minuten später war es dann so weit, Stefan Müller, die Nummer elf der Schwaben, spielte den Ball ähnlich wie in der Szene zuvor nach innen und dieses Mal war gegen den Direktschuss kein Kraut gewachsen, so dass man aus Schanzer Sicht wieder einmal einem Rückstand nachlaufen musste.

In dieser Partie dauerte es jedoch nicht so lange wie in der Vorwoche, denn bereits zwei Minuten nach der Augsburger Führung wurde Serge Yohoua im Gästestrafraum gefoult und der Unparteiische deute sofort auf den Elfmeterpunkt. Diese Gelegenheit ließ sich Fatih Baydemir nicht entgehen und donnerte die Kugel unhaltbar zum 1:1-Ausgleich in die Maschen. Nun ging es Schlag auf Schlag, denn der Schiedsrichter schickte innerhalb von zwei Minuten zwei Gästespieler für fünf Minuten vom Feld, was die 04er eiskalt zu nutzen wussten: Tobi Eisenschenk hätte in der 40. Minute bereits für die Führung sorgen können, doch war auf schönen Pass von Dominik Berchermeier der Gästekeeper dieses Mal noch um Haaresbreite schneller am Ball. Praktisch mit dem Pausenpfiff machte er es dann besser und überwand den Schwabentorwart mit einem Schuss aus dem Gewühl heraus, direkt unter die Latte.

Nach der Halbzeitpause sah man dem Tabellenzweiten an, dass er nicht gewillt war die Punkte abzugeben, legte dementsprechend los und es musste zweimal zwischen der 48. und 58. Minute das Aluminium für den FC 04 retten, wobei beide Male der Ex-Schanzer Michael Hefele beteiligt war. Das erste Mal scheiterte er mit einem Kopfball und zehn Minuten später setzte er einen Freistoß an den Ingolstädter Torpfosten. Zur Mitte der zweiten Spielhälfte fingen sich die Hausherren wieder etwas besser und hätte Tobi Eisenschenk auf gutes Zuspiel von Andi Götz die Kugel in der 65. Minute allein auf den Gästetorwart zugehend, dieses Mal an ihm vorbeigebracht, wäre das Spiel gelaufen gewesen, doch so musste man bis zum Ende dagegen halten.

Bis zum Schlusspfiff wurde dieses Spiel dann weiterhin sehr intensiv geführt und der Schiedsrichter musste sogar noch einmal eine Zeitstrafe für einen Augsburger Innenverteidiger verhängen, was nicht unbedingt zu einem ruhigen Spielverlauf beitrug. Dennoch hielten die Schanzer bis zum Ende sehr gut dagegen und hätten sogar bei einem Fasteigentor der Gäste beziehungsweise bei einem strammen Schuss von Moritz Schapfl in der 78. Minute an den Außenpfosten ihrerseits die Führung ausbauen können.

Letztendlich blieb es beim Stand von 2:1, was aus Schanzer-Sicht auf Grund der Stärke des Gegners absolut als Erfolg zu werten ist. Wenn auch am kommenden Sonntag an diese Leistung angeknüpft werden kann, scheint gegen Rosenheim der fünfte Sieg in Folge als durchaus machbar. Austragungsort dieser Partie ist ebenfalls Irgertsheim.

FC 04: Hoffer, Hackner, Räthke, Keskin, Schapfl, Müller, Götz, Berchermeier (90. Stampfl), Baydemir, Eisenschenk (70. Berger), Yohoua.

Weitere News

Showdown in Heidenheim: FCI will ungeschlagen bleiben

Sechs Spiele, 16 erzielte Punkte: Unter der Leitung von Trainer Tomas Oral ist der FCI ungeschlagen und hat am letzten Spieltag die "Luxus-Situation", ...

mehr...

0:1 in Fürth - U 21 beendet Regionalliga-Saison auf dem 9. Platz

Die Schanzer U 21 musste im letzten Saisonspiel der Regionalliga Bayern eine 0:1-Niederlage gegen die Zweitvertretung der SpVgg Greuther Fürth ...

mehr...

FCI.TV: Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Heidenheim

"Ich habe vollstes Vertrauen in die Mannschaft!" - Vor dem Auswärtsspiel am 34. Spieltag der 2. Bundesliga beim 1. FC Heidenheim sprach Schanzer ...

mehr...