Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

(U16) Ungefährdeter 5:1-Sieg der U16-Junioren gegen den TSV Peiting

(doe) Die U16-Junioren des FC Ingolstadt 04 setzten sich nach gutem Spiel gegen den TSV Peiting klar mit 5:1 durch.

 

Die Schanzer spielten von Beginn an überlegen und erarbeiteten sich in den ersten Minuten bereits gute Einschussmöglichkeiten. In der 10. Minute fiel nach einem herrlichen Spielzug die 1:0-Führung. Ben Müller schickte auf der rechten Seite Markus Englert. Dieser lief bis zur Auslinie durch und passte scharf zur Mitte auf Muhammed Karaca, der den Ball über die Linie drückte. Der FC blieb in der Folgezeit überlegen. Nachdem der fleißige Patrick Mack im Strafraum vom gegnerischen Torwart zu Fall gebracht wurde, gab es in der 23. Minute Elfmeter für Ingolstadt. Muhammed Karaca trat an und verwandelte souverän zum 2:0. Mit der sicheren Führung im Rücken wurden die Schanzer allerdings etwas nachlässiger und so kamen die Gäste ins Spiel. Nach einem eher harmlosen Freistoß, der aus dem Anstoßkreis in den Strafraum geschlagen wurde, erzielten die Peitinger den Anschlusstreffer zum 2:1.  Torwart Christian Wagner wollte sich den Ball schnappen, kam aber einen Tick zu spät und verpasste den Ball, der daraufhin ins Tor gestochert wurde. Kurz darauf wäre fast der Ausgleich gefallen, nachdem der ansonsten sicher stehende Helmuth Stefanovic den Ball vertändelte. Die anschließende Flanke köpfte der freistehenden Gästestürmer zum Glück neben das Tor. So ging es mit 2:1 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit legten die Schanzer von Beginn an wieder richtig los und stellten in der 46. Minute den alten Torabstand wieder her. Maximilian Kopold fand mit einem schönen Freistoß von der linken Seite den im Strafraum lauernden Muhammed Karaca, der per Kopf sein drittes Tor in diesem Spiel erzielte. In der 54. Minute erhöhte Markus Englert  ebenfalls per Kopf auf 4:1. Die einzig nennenswerte Tormöglichkeit der Gäste in der zweiten Halbzeit vereitelte Torwart Christian mit einer tollen Parade in der 69. Minute, als er nach einer missglückten Flanke den Ball noch über die Torlatte lenken konnte. Muhammed Karaca leitete in der 74. Minute das 5:1 ein. Mit einem präzisen Pass in die Gasse bediente er Patrick Mack, der den Ball aus 10 m in die Maschen schoss. Dieser hätte zwei Minuten später fast noch einen Treffer erzielt, nachdem er erneut in die Gasse startete und von Maximilian Kopold bedient wurde. Doch diesmal ging der Ball an den Pfosten. Damit blieb es bei dem verdienten 5:1-Sieg des FC IN 04 gegen insgesamt schwache Gäste aus Peiting, die sich gegen die gut stehende Ingolstädter Defensive kaum Chancen erspielen konnten.   

Am kommenden Wochenende reisen die U16-Junioren zum TSV Forstenried.
 

FC 04: Wagner, Ölker, Wolf, Stefanovic, Müller (57. Zeka), Laumeyer, Kopold, Englert, Karaca,  Mack, Riedl (72. Dörfler)

Weitere News

DFB-Bundestag bestätigt Fortsetzung der Drittliga-Saison

Der Außerordentliche DFB-Bundestag hat heute der Fortsetzung der Saison in der 3. Liga zugestimmt. Das positive Votum von 222 Delegierten sorgte für ...

mehr...

Quarantäne-Hotel, Disney-Filme & "die Gang" - Episode 9 mit Frederic ...

Über den genauen Ablauf der Corona-Tests, Crowd Watching in der Fußgängerzone und begehbare Kleiderschränke. Nach einer einwöchigen Verschnaufpause ...

mehr...

Neue NLZ-Reihe: Unser ganz eigener Weg - Jungschanzer als Vorreiter

Nicht nur die Profis sind von der Corona-Krise betroffen. Denn während diese sich mittlerweile konzentriert auf den Re-Start der dritten Liga ...

mehr...