Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

(U19) A1-Junioren starten mit Remis in Rückrunde

1:1 gegen die Altersgenossen des TSV Forstenried - zu wenig um den Abstand zur Tabellenspitze zu verkürzen

Ingolstadt (btk) Nach der Winterpause und eher durchwachsenen Leistungen in den Vorbereitungsspielen( 2:5-NL gegen SSV Ulm, 0:2-NL gegen FC Bayern, 1:2-NL gegen TSV 1860 München, 3:2-Sieg gegen 1.FC Nürnberg, 6:1-Sieg gegen Baiersorfer SV, 4:1-Sieg gegen Quelle Fürth und 6:3-Sieg gegen Starnberg), teils jedoch gegen Bundesligisten, kamen die A1-Junioren am Sonntag im ersten Heimspiel der Bayernligarückrunde über ein Unentschieden nicht hinaus.

Selbst diese Punkteteilung war bis zur Halbzeitpause in Gefahr, denn die Gäste führten bereits ab der 10.Spielminute mit 0:1. Der Treffer war zwar genauso unglücklich wie unhaltbar für Torhüter Andi Hoffer, doch fiel den Schanzern die gesamte erste Spielhälfte nichts Besonderes ein, wie man den Rückstand egalisieren könnte.

 Lediglich in der 19.Minute hatte Tobi Eisenschenk Pech mit seinem Kopfball nach einem Bertic-Freistoss, dass dieser nur an die Latte des Forstenrieder Tores ging.

Gott sei Dank machte es Serge Yohoua gleich nach Wiederanpfiff in der 47.Minute besser. In seiner unnachahmlichen Art tanzte er im Strafraum 3 Gegenspieler nacheinander aus und vollstreckte unhaltbar zum 1:1-Ausgleich.

Die zahlreichen Zuschauer im ESV-Stadion waren sich nun sicher, dass dies die Wende war und die Ingolstädter Jungs bemühten sich auch redlich das Ergebnis noch weiter zu korrigieren, doch sprang dabei ausser mehreren Eckbällen und Freistössen nichts Nennenswertes mehr heraus.

Die Trainer versuchten zwar in der zweiten Hälfte durch die Hereinnahme von Fathi Baydemir für Dominik Plank sowie Benjamin Hackner für Johannes Müller für zusätzlichen Druck in der Offensive zu sorgen, doch reichte es insgesamt nicht mehr ganz zum Sieg.

Nächstes Wochenende muss es unbedingt besser werden, will man das Saisonziel, Qualifikation zur eingleisigen Bayernliga nicht aus dem Auge verlieren.Am Sonntag tritt man beim Tabellenschlusslicht, dem TSV Nördlingen an.

FC 04: Hoffer, Saller, Schapfl, Raethke, Keskin, Müller( 70.Hackner ), Lassonde, Plank( 46.Baydemir ), Eisenschenk, Bertic, Yohoua.

Weitere News

Doppel-Scorer Elva: „In dieser Phase müssen wir wie Brüder sein!”

Über die "Chance auf etwas Besonderes" und den Schanzer Teamgeist: Wir haben uns mit Flügelflitzer Caniggia Elva über das Remis gegen Bayern II, seine ...

mehr...

Mit dem Herzen im Audi Sportpark: Sichert euch euer ...

Heimspiele in der Schanzer Heimat ohne euch - leider seit Wochen und Monaten bittere Realität. Aber jetzt könnt ihr euren Support für unsere Jungs ...

mehr...

Dauerkarten-Aktion, Putzen & Relegations-Rückspiele: Schanzer Podcast ...

Er kennt die Ingolstädter Innenstadt wie seine Westentasche. Immerhin hat Werner Roß dafür gesorgt, dass jeder Bürgerin und jedem Bürger sämtliche ...

mehr...