Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Matchfacts zum Heimspiel gegen Gladbach

Der Audi Sportpark ist die Festung der Schanzer! In diesem Jahr ist das Team von Ralph Hasenüttl auf heimischem Platz in sechs Partien ungeschlagen geblieben und holte sagenhafte 14 Punkte. Nun kommt mit Borussia Mönchengladbach der nächste Hochkaräter in die Donaustadt. Die Borussia hat lediglich eines der letzten 18 Spiele gegen Aufsteiger verloren. Voraussetzungen also, die eine spannende und umkämpfte Begegnung versprechen! Wir haben für euch in den Matchfacts alle Zahlen, Daten und Hintergründe zum 29. Bundesliga-Spieltag des FCI gesammelt.

Ingolstadt und Gladbach treffen erst zum zweiten Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Im Hinspiel gab es ein 0:0, nach zuvor sechs Siegen in Serie war es der erste Punktverlust für Gladbach unter Andre Schubert.

Ingolstadt ist seit sechs Heimspielen unbesiegt (vier Siege, zwei Remis) – so lange wie nie zuvor in der Bundesliga. Im Jahr 2016 holten nur Gladbach (15) und Dortmund (16) zu Hause mehr Punkte als der FCI (14).

Gladbach holte aus den vergangenen sieben Auswärtsspielen nur zwei Punkte (sieben Gastspiele in Folge ohne Sieg gab es zuletzt unter Michael Frontzeck 2009/10 – damals zehn) und muss in den letzten sechs Partien noch viermal auswärts antreten.

Nur 24% der Punkte in dieser Saison (elf von 45) holte Gladbach in Gastspielen, ligaweit ist das der geringste Anteil.

Der FCI feierte beim 3:0 gegen Schalke den höchsten Bundesliga-Sieg der Vereinshistorie, während Gladbach beim 5:0 gegen die Hertha der deutlichste Bundesliga-Erfolg seit dem 19.11.2011(5:0 gegen Bremen) gelang.

Gladbach verlor nur eine der vergangenen 18 Partien gegen Aufsteiger – im Oktober 2013 mit 0:1 bei der Hertha (dazu elf Siege und sechs Remis).

Ingolstadt verlor nur eine der vergangenen sieben Partien – vier Spiele endeten allerdings unentschieden (zwei Siege).

Der FCI erzielte in den vergangenen drei Partien sieben Tore (wie die Bayern), nur Dortmund (acht) und Gladbach (neun) trafen in diesem Zeitraum häufiger.

Beim 5:0 gegen die Hertha trafen mit Patrick Herrmann und Ibrahima Traore zwei VfL-Einwechselspieler. Nur die Bayern (acht) und Dortmund (sieben) erzielten 2015/16 mehr Jokertore als Gladbach (sechs, wie Wolfsburg).

Lukas Hinterseer traf in seinen letzten fünf Einsätzen immer (fünf Tore), das gelang in dieser Saison sonst nur Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang, der von August bis Oktober sogar in acht Einsätzen hintereinander immer getroffen hat.

Tobias Levels (1999-2012), Elias Kachunga (2005-2013, teilweise verliehen) und Mathew Leckie (2011/12) haben eine Gladbacher Vergangenheit.

Weitere News

Derbyzeit in unserer Schanzer Heimat: VVK gegen Regensburg startet

Auch das Donau-Derby gegen den SSV Jahn Regensburg können wieder bis zu 10.000 Zuschauer im Audi Sportpark mitverfolgen. Ab heute (10 Uhr) läuft der ...

mehr...

Deutsches U 21 EM-Qualifikationsspiel im Audi Sportpark

Länderspiel im Audi Sportpark: Mit den Stars von morgen kämpft die deutsche U 21-Nationalmannschaft in der Qualifikation zur EM 2022 am Dienstag, den ...

mehr...

"Muss meinem Team ein Kompliment machen!" - Stimmen vom Pokalabend in ...

Nach einer äußerst couragierten Leistung müssen sich die Schanzer Borussia Dortmund erst spät mit 0:2 geschlagen geben. Nach dem Pokalspiel sprachen ...

mehr...