Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Erzielte gegen den VfB Eichstätt einen lupenreinen Hattrick Treffer: Stefan Lex. (Foto: KBUMM/Bösl)

FCI mit überzeugendem Testspielerfolg (inkl. Video)

Beim vorletzten Testspiel der Schanzer zur Vorbereitung auf die kommende Spielzeit traf der FC Ingolstadt 04 auf den VfB Eichstätt. Der FCI zeigte sich dabei in Torlaune und gewann die Partiemit 7:0.

Bei herrlichem Sonnenschein, circa 20 Grad Außentemperatur und wunderbaren Platzverhältnissen trat der FC Ingolstadt 04 beim VfB Eichstätt zum vorletzten Testspiel in der Vorbereitung der Schanzer an. Nachdem der avisierte Test der Schanzer in der vergangenen Woche sprichwörtlich ins Wasser gefallen war, erklärte sich der Bayernligist dankenswerterweise spontan zu diesem Test bereit.

Der FCI trat in seinen weißen Ausweichtrikots an - der Gastgeber liefen in Grün-Schwarz auf und verzeichnete nach fünf gespielten Minuten durch Yomi Scintu, der in dieser Saison aus der U 19 des FC Ingolstadt 04 nach Eichstätt kam, auch den ersten Torschuss der Partie. Der FC Ingolstadt 04 bestimmte von Beginn an die Partie und hatte viel Ballbesitz. Nach einer schönen Ballstafette mit Lukas Hinterseer und Robert Leipertz, war es schließlich Stefan Lex der die erste Chance für die Donaustädter hatte. Sein Schuss aus halbrechter Position im Strafraum strich jedoch am Pfosten der Eichstätter vorbei. Die feldüberlegenen Schanzer erspielten sich in der 19. Minute die nächste sehr gute Torchance für Leipertz: Diesmal parierte der Eichstätter Schlussmann Jonas Herter per Fußabwehr den Schuss aus zehn Metern des Ingolstädter Angreifers.

In der 29. Spielminute war der Bann gebrochen. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite köpfte Stefan Lex die Flanke von Tobias Levels zunächst noch zu ungenau in Richtung VfB-Gehäuse. Den Abpraller verwertete die Nummer 14 des FCI jedoch abgezockt mit dem rechten Fuß ins lange Eck zum 1:0 für die Schanzer.

In der 32. Minute hätte Robert Leipertz aus zentraler Position das zweite Tor machen können, scheiterte jedoch am guten Torhüter der Gastgeber. In der 40. Minute war es erneut Stefan Lex, der das zweite Tor für seine Farben erzielte. Mit einem Abschluss aus spitzem Winkel in die lange Ecke überwand er den Keeper des VfB zum 2:0 aus Ingolstädter Sicht. Kurz vor dem Pausentee machte Stefan Lex seinen lupenreinen Hattrick perfekt. Nach einer klasse flachen Hereingabe von Tobias Levels, war "Lexi" am kurzen Pfosten zur Stelle und schob den Ball zum 3:0 über die Linie. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Pause.

Eine bis auf Schlussmann Martin Hansen komplett veränderte Schanzer Elf kam nach der Pause sofort gut ins Spiel. Bei spürbar unangenehmeren äußeren Bedingungen war es Dario Lezcano der nach Vorarbeit von Moritz Hartmann eiskalt aus halblinker Position mit Links in die lange Ecke zum 4:0 traf. In der 58. Spielminute trug sich auch der eingewechselte Mathew Leckie in die Torschützenliste ein. Nach einer butterweichen Flanke von Moritz Hartmann schraubte sich der Australier hoch und vollendete per Kopf zum 5:0. Knapp zehn Minuten später machte Lezcano das halbe Dutzend voll. Nach einer punktgenauen Ecke von Florent Hadergjonaj traf der Paraguayer per Kopf zum 6:0. Der FCI zeigte sich weiter in Torlaune. In der 72. Minute revanchierte sich Mathew Leckie bei Moritz Hartmann. Der "Bomber" ließ sich nicht lange bitten und vollendete aus kurzer Distanz zum 7:0. In der Folge gestaltete der FC Ingolstadt 04 die Partie weiterhin druckvoll und zweikampfstark und erspielte sich auch die ein oder andere Torgelegenheit. Ein weiteres Tor gelang den Schwarz-Roten allerdings dabei nicht.


Trug sich beim Test in Eichstätt auch zwei Mal in die Torschützenliste ein: Darío Lezcano (Foto: KBUMM/Bösl)

Fazit: Der VfB Eichstätt, Tabellenführer nach fünf Saisonsiegen bei sechs absolvierten Partien in der Bayernliga, verkaufte sich gerade in der ersten Halbzeit teuer. So sahen die gut 2.200 Zuschauer ein ansehnliches Spiel im Altmühltal mit vielen schönen Treffern.

Auch Cheftrainer Markus Kauczinski zog ein positives Fazit: "Es war ein guter Test mit einem am Ende standesgemäßen Ergebnis. In der ersten Hälfte war es noch ein wenig zerfahren und wir haben unsere Torchancen leider nicht alle nutzen können. In der zweiten Halbzeit haben wir entschlossener agiert. Insgesamt war es ein guter Auftritt heute."

FC Ingolstadt 04 (1. Halbzeit):
Hansen - Suttner, Brégerie, Gerlspeck, Levels - Roger, Cohen, Groß - Lex, Hinterseer, Leipertz

FC Ingolstadt 04 (2. Halbzeit): Hansen - Jung, Wahl, Matip, Hadergjonaj - Rinderknecht, Morales, Multhaup - Leckie, Lezcano, Hartmann

Tore: Lex (3), Lezcano (2), Leckie, Hartmann

Hier die Highlights zusammengefasst von FCI.TV:

Weitere News

FCI trennt sich von Sportdirektor Angelo Vier

Der FC Ingolstadt 04 hat Sportdirektor Angelo Vier mit sofortiger Wirkung beurlaubt und reagiert damit nach intensiven Gesprächen in den Gremien auf ...

mehr...

Heerwagen vor dem Fantreffen: "Wichtig, dass es jetzt stattfindet"

Der Frust saß tief nach der Niederlage in Sandhausen, dennoch stellte sich Philipp Heerwagen den Schanzer Fans. Der erfahrene Keeper hat in seiner ...

mehr...

U 17 baut Serie in der Bundesliga weiter aus - Alle Jugendresultate

Wichtiger Auswärtsdreier für unsere Jungschanzer: Die U 17-Junioren des FC Ingolstadt 04 feierten durch einen knappen und umkämpften 1:0-Auswärtssieg ...

mehr...