Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

(U18) Böse Heimschlappe

FC-Junioren chancenlos gegen Unterhaching

(hal) Nach der unglücklichen Niederlage gegen den Spitzenreiter der Bezirksoberliga gab es auch an diesem Samstag für die A-2 Junioren des FC Ingolstadt gegen den Tabellendritten nichts zu erben. Das klare 1:5 gegen die SpVgg Unterhaching spiegelt dabei jedoch nicht unbedingt das Kräfteverhältnis auf dem Feld wider, sondern eher den Unterschied zwischen fahrlässigem Umgang mit eigenen Gelegenheiten und konsequenter Nutzung von Chancen. So blieb der Eindruck, dass der Sieg der Münchener Vorstädter zwar ohne Zweifel verdient, aber doch um ein oder zwei Tore zu hoch ausgefallen war.  

Beide Mannschaften zeigten zu Beginn auf dem höchst verletzungsträchtigen und sehr schwer zu bespielenden Kunstrasen im MTV-Stadion eine technisch ansprechende Leistung, ein echtes Übergewicht konnte sich aber keine erkämpfen. Dann aber gleich mehrere Paradebeispiele für Ingolstädter Leichtfertigkeit und Unterhachinger Konsequenz: Ein FC-Angriff wurde in der 12. Minute hinter der Mittellinie abgefangen, ein Außenangreifer überlief Christian Sperling und brach über die verwaiste linke Abwehrseite der FC-ler zur Grundlinie durch. Seine präzise Hereingabe verwandelte schließlich ein freistehender Sturmkollege von rechts mit einem knallharten Schuss zum Führungstreffer und bereits 10 min später stand es schon 0:2. Ein unnötiges Foul von Henning Coordes hatte zu einem Freistoß geführt, den ein Hachinger direkt verwandelte. Die nächsten beiden Gelegenheiten hatte der FC, doch Thomas Berger jagte den Ball vom 5m-Raum überhastet in die Wolken und Christian Sperling spitzelte den Ball an den Pfosten. Sehr zum Leidwesen der Ingolstädter machten es die Gegner wiederum besser: Ein Fehlpass von Andreas Hüttinger vor dem eigenen Tor wurde dankbar angenommen und per präzisen Flachschuss zum 0:3 genutzt. Etwas Hoffnung keimte in der 41. Minute auf, als Henning Coordes einen an Christian Sperling verursachten Foulelfmeter sicher zum Pausenstand von 1:3 verwandelte,

doch die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten: Die U-18 des FC wirkte fast gleichwertig, Tore aber schossen weiterhin nur die Gegner. Ein berechtigter Handelfmeter führte zum 1:4 in der 57. min und während sich die technisch sehr starken Unterhachinger im Gefühl des sicheren Sieges nun öfters erlauben konnten, für die Galerie zu spielen, hatte man nie den Eindruck, dass die FC-ler in der Lage wären, sie ernsthaft zu gefährden. Den Schlusspunkt setzten folgerichtig die Münchener Vorstädter, als sie in der 77. Minute einen schnellen Konter lehrbuchmäßig zum 1:5 Endstand abschlossen. 

Nun gilt es nach 11 Gegentoren in zwei Spielen am kommenden Samstag vor allem die eigene Abwehr zu stabilisieren. Wenn es dazu endlich gelingt, die eigenen Möglichkeiten effektiv zu nutzen, lässt sich beim Tabellennachbarn Türkisch SV München ein Abrutschen in die hinteren Tabellenregionen sicher vermeiden.

Der FC 04 spielte mit: Orth, Stampfl (65. Lehmeier), P. Müller, Hüttinger, Coordes, Sperling, Schmid (27. Metzner), M. Lang (45. R. Lang), Tratz, Eichinger, Berger (45. Waldhier)

 

Weitere News

U 21 in Donaustauf - Nächstes U 17-Derby - Alle Frauen- und ...

Spielfreie Zeit bei den Profis des FC Ingolstadt 04, umso mehr rücken am kommenden Wochenende die Frauen- und Nachwuchsmannschaften der Schanzer in ...

mehr...

Exklusive Mitgliederverlosung: Lena Neumeier gewinnt Matchworn-Trikot

Seit 2015 ist sie Mitglied bei den Schanzer Bazis, unterstützt den FCI live im Audi Sportpark vor Ort und den schwarz-roten Farben auch nach dem ...

mehr...

Cheftrainer Jeff Saibene: "Das Gesamtgefüge ist entscheidend!"

Die Schanzer sorgten zuletzt für viel Freude bei den Fans, die Krönung eines tollen Laufs war der jüngste 4:2-Heimsieg gegen Zwickau. Gemeinsam mit ...

mehr...