Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Der Treffer zum Glück von unserem "Bomber" Moritz Hartmann im letzten Heimspiel gegen die Fohlen. (Foto: Lüger/KBUMM)

Gute Erinnerungen: Die Matchfacts zum Schanzer Heimspiel

Die Schanzer wollen nach dem Überraschungscoup gegen Eintracht Frankfurt (2:0-Auswärtssieg) am Sonntag gegen Borussia Mönchengladbach nachlegen. An das letzte Heimspiel gegen die Fohlen haben Marvin Matip & Co. beste Erinnerungen: Mit dem 1:0-Siegtreffer kurz vor Schluss von Moritz Hartmann erkämpften sich unsere Ingolstädter wichtige drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Das ist auch für Sonntag wieder das Ziel - lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass der Audi Sportpark zur Festung wird! Anpfiff ist um 15.30 Uhr, für die Partie gibt es noch wenige Resttickets.

Ingolstadt und Gladbach treffen erst zum vierten Mal aufeinander. Die Schanzer haben gute Erinnerungen an ihr letztes Heimspiel gegen die Fohlen: In einem umkämpften Spiel siegte der FCI im Audi Sportpark kurz vor Schluss durch das Tor des Tages von Moritz Hartmann. Ansonsten gab es ein Unentschieden und einen Sieg für Mönchengladbach (Hinspiel in der laufenden Saison).

Nach zehn Punkten aus den ersten vier Bundesliga-Spielen kassierte Dieter Hecking gegen Leipzig seine erste Bundesliga-Niederlage als Fohlen-Coach (1:2). Dennoch ist Gladbach mit neun Punkten aus vier Spielen die beste Rückrundenmannschaft der Liga und konnte mit einem Kraftakt samt 4:2-Sieg gegen Florenz auch in die nächste Runde des Euro League einziehen.

Ingolstadt holte aus den zehn Heimspielen 2016/17 bisher acht Punkte. In den letzten 18 Bundesliga-Spielzeiten stieg das schlechteste Heimteam am Saisonende stets ab (letztmals 1997/98 der HSV nicht). Doch wie man die Schanz zur Festung macht, haben wir letzte Saison gesehen. Also lasst uns auch am Sonntag wieder gemeinsam Stimmung machen.

Im Kalenderjahr 2016 holte Gladbach in der Bundesliga auf fremden Plätzen nur sechs Zähler (ein Sieg, drei Remis) in 16 Auswärtsspielen – im Jahr 2017 sind es nach den ersten drei Auswärtsspielen schon mehr – nämlich sieben.

Standardkönige: Der FCI erzielte zwölf der 19 Saisontreffer nach einer Standardsituation (63%) – Ligahöchstwert. Im Gegensatz dazu traf nur Schalke 04 (drei) seltener nach ruhenden Bällen als Borussia Mönchengladbach (vier, wie der HSV).

Die Borussia vergab durch Hazards Fehlschuss gegen Leipzig erstmals in ihrer Bundesliga-Geschichte drei Elfmeter in Folge. Zuvor vergaben Andre Hahn und Lars Stindl im Spiel gegen den HSV (7. Spieltag).

FCI-Trainer Maik Walpurgis holte aus elf Spielen bereits 16 Punkte. Am Sonntag wollen wir das Punktekonto aufstocken, um den Rückstand auf die Konkurrenz weiter zu verkürzen.

Dieter Hecking traf als Trainer bislang dreimal auf Ingolstadt (immer mit Wolfsburg) und ist dabei noch ungeschlagen – im DFB-Pokal-Achtelfinale 2013/14 mit 2:1, in der Bundesliga 2015/16 mit 0:0 (auswärts) und 2:0 (zu Hause). Zeit, dass diese Serie gebrochen wird!

Klub der 50er: Roger könnte am Sonntag seinen 50. Einsatz in der Bundesliga feiern. Auf Seiten der Gladbacher sind es gleich drei Spieler, die derzeit bei 49 Einsätzen stehen: Andreas Christensen, Mahmoud Dahoud und Lars Stindl. 

Weitere News

Torjäger, Standards und Serien: Die Matchfacts zum Bielefeld-Spiel

Das nächste Endspiel wartet auf Almog Cohen und Co.: Am Sonntag wird um 13.30 Uhr in Bielefeld der Anpfiff zu einer spannenden Partie in der ...

mehr...

FCI.TV: Die Schanzer Highlights gegen Bielefeld

Sieben Duelle, 19 Treffer und damit 2,7 Tore pro Spiel - Begegnen sich der FC Ingolstadt 04 und der DSC Arminia Bielefeld geht es regelmäßig heiß her. ...

mehr...

Mavraj zurück auf dem Feld - Buntic fehlt einige Wochen

Abwehrspieler Mergim Mavraj kehrt nach seiner Rückenverletzung zurück auf den Platz. Am Mittwochnachmittag  war der 32-Jährige erstmals wieder ...

mehr...