Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Stimmungsvoller Blick auf die Dresdner Innenstadt bei Nacht.

Aus dem Herzen Sachsens: Dynamo Dresden im Portrait

An dieser Stelle stellen wir euch die Gegner der Schanzer in der 2. Bundesliga vor. Diesmal im Portrait: Dynamo Dresden. Nach dem 0:2  im Hinspiel erwarten wir die traditionsreichen Sachsen nun am Freitagabend zum Heimspiel im Audi Sportpark (Anstoß: 18.30 Uhr). Zur Vorbereitung auf die Begegnung findet ihr alles Wissenswerte hier in unserem Portrait. 

Bundesliga-Historie:
Die SG Dynamo Dresden wurde am 12. April 1953 gegründet und wurde lediglich drei Monate danach bereits erstmals Meister der DDR. Auf diesen Premierentitel sollten weitere sieben Meisterschaften folgen, dazu kamen ebenfalls sieben DDR-Pokalsiege. Auch in den internationalen Wettbewerben war Dresden regelmäßig vertreten und absolvierte insgesamt 98 Spiele im UEFA-Europapokal und im Cup der Landesmeister. Nach der Wiedervereinigung und vier Jahren in der Bundesliga erlebten die ruhmreichen Zeiten Dresdens 1995 einen herben Rückschlag: Durch einen Lizenzentzug des DFB erfolgte der Zwangsabstieg in die Regionalliga Ost, damals die dritthöchste deutsche Spielklasse. 2011 stieg Dynamo schließlich wieder in die 2. Bundesliga auf, musste aber nach drei Jahren wiederrum den Weg in die 3. Liga antreten. Dieser Aufenthalt war allerdings nur von kurzer Dauer, denn bereits nach zwei Jahren feierte Dresden mit dem Gewinn der Drittliga-Meisterschaft den jüngsten Erfolg der Vereinsgeschichte. In der abgelaufenen Saison retteten die Sachsen sich am letzten Spieltag vor dem Abstieg und hielten die Klasse.


Sonny Kittel bejubelt sein Siegtor mit den Teamkollegen gegen Dynamo Dresden beim letzten Aufeinandertreffen! (Foto: Bösl/KBUMM)

Bisherige Duelle:
Die Schanzer trafen bereits in elf Begegnungen auf die Sachsen. Dabei konnten die Ingolstädter dreimal als Sieger vom Platz gehen, bei sechs Unentschieden und zwei Niederlagen. Zum vergessen ist dabei die letzte Pleite, die unser FCI im Hinspiel hinnehmen musste. Damals wurde Phil Neumann vorzeitig des Feldes verwiesen und die Schanzer verloren mit 0:2, ohne wirklich eine Chance auf Zählbares zu haben. Zuvor gab es die letzten beiden Aufeinandertreffen in der vergangenen Zweitliga-Saison 2017/2018. Im Hinspiel führten unsere Schanzer mit 2:0 und mussten sich aber am Ende mit einem 2:2-Unentschieden zufrieden geben. Auch das Rückspiel hatte einiges zu bieten: Wieder egalisierten die Gelb-Schwarzen einen 0:2-Rückstand, diesmal schlugen die Schanzer allerdings zurück: Sonny Kittel traf in der Nachspielzeit sehenswert per Volleyschuss zum 3:2 bevor Almog Cohen kurze Zeit später sogar auf 4:2 erhöhte. Ein Wiedersehen mit alten Bekannten gibt es nun mit Patrick Ebert, der in der vergangenen Rückrunde auf vier Einsätze für den FCI kam.


Patrick Ebert läuft seit letztem Sommer für Dynamo auf. (Foto: Bösl/KBUMM)

Berühmte Persönlichkeiten:
Dynamo Dresden hat eine traditionsreiche Vergangenheit und dementsprechend auch einige berühmte Anhänger. Neben der Schwimm-Olympiasiegerin Britta Steffen ist auch der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich Mitglied der SG. Insgesamt hat Dynamo Dresden bereits über 20.000 Vereinsmitglieder und ist damit in dieser Kategorie in den neuen Bundesländern führend.

Weitere News

Showdown in Heidenheim: FCI will ungeschlagen bleiben

Sechs Spiele, 16 erzielte Punkte: Unter der Leitung von Trainer Tomas Oral ist der FCI ungeschlagen und hat am letzten Spieltag die "Luxus-Situation", ...

mehr...

0:1 in Fürth - U 21 beendet Regionalliga-Saison auf dem 9. Platz

Die Schanzer U 21 musste im letzten Saisonspiel der Regionalliga Bayern eine 0:1-Niederlage gegen die Zweitvertretung der SpVgg Greuther Fürth ...

mehr...

FCI.TV: Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Heidenheim

"Ich habe vollstes Vertrauen in die Mannschaft!" - Vor dem Auswärtsspiel am 34. Spieltag der 2. Bundesliga beim 1. FC Heidenheim sprach Schanzer ...

mehr...