Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Traf beim 6:0 über Erlangen-Bruck zum 5:0 Pausenstand: Angreifer Emir Bas aus unserer U 17. (Foto: Meyer/KBUMM)

U 17 mit Kantersieg vor Spitzenspiel - Alle Jugendresultate

Showdown um die "Herbstmeisterschaft": Durch einen überragenden 6:0-Erfolg über den FSV Erlangen-Bruck bleibt die Schanzer U 17 in der Bayernliga ganz vorne mit dabei. Nun steht am kommenden Wochenende das Duell gegen den aktuellen Tabellenführer, den TSV 1860 München, an, der momentan zwei Zähler vor den Jungschanzern liegt. Am kommenden Sonntag kommt es um 11 Uhr am Kunstrasenplatz der "Junglöwen" zum Duell um den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters.

Alle Jugendresultate im Überblick:


Pokalaus für Schanzer U 19

FC Ingolstadt 04 - 1.FC Nürnberg 0:4


Gebrauchter Tag für unsere Jungschanzer: Nachdem es in der Liga aktuell sehr gut läuft, musste unsere U 19 im BFV-Pokal eine herbe Niederlage einstecken. Gegen den "Club"-Nachwuchs verlor man am Audi Sportpark mit 0:4. Die Gäste gingen kurz vor der Pause durch einen Eckball in Führung (39.), konnten in der zweiten Hälfte durch einen weiteren Standard nachlegen (66.) und konterten die Pätzold-Elf anschließend gnadenlos aus (67., 84.). Dazwischen hatten die Jungschanzer die große Chance auf den Ausgleich, doch Joseph Königsdorfer traf nach einem Abpraller leider nur den Innenpfosten (55.). Nun liegt der Fokus des Teams zu 100% auf der Bayernliga und der Verteidigung der Tabellenführung.

Co-Trainer Thomas Karg nach dem Spiel: "Das Ergebnis spricht eine deutliche Sprache. Der Sieg für Nürnberg war absolut verdient. Allerdings hatten wir bis zum 2:0 auch unsere Chancen, die zu einem anderen Spielverlauf hätten führen können. Uns wurden in einigen Teilbereichen Schwächen offenbart, die uns in einem Liga-Spiel vielleicht nicht in dieser Deutlichkeit aufgezeigt worden wären. Mit diesen lehrreichen Erkenntnissen gehen wir in die beiden Spitzenspiele gegen den FC Memmingen und den TSV 1860 München.“



U17 fiebert nach Kantersieg dem Spitzenspiel entgegen

FC Ingolstadt 04 - FSV Erlangen-Bruck 6:0


Überragende Anfangsphase: Von Beginn an waren die Jungschanzer hellwach auf dem Kunstrasenplatz und konnten früh durch einen Kopfball von Lukas Schröder in Führung gehen (3.). Vorangegangen war ein Diagonalball von Luca Trslic. Bereits in der 11. Minute legten die Hausherren mit einer schönen Kombination im Zentrum und anschließender Flanke durch Lukas Schröder auf Tom Woiwod per abgefälschtem Seitfallzieher aus acht Metern zum 2:0 nach. Woiwod markierte in der 18. Minute auch den dritten Treffer durch eine zu Ende gebrachte Kombination über die halblinke Seite und Hereingabe von Johannes Kleidorfer. In der 24. Minute legte Quirin Huber mit einem Heber aus spitzem Winkel und zuvor gezeigtem Solo zum 4:0 nach. Kurz vor der Halbzeitpause war es Emir Bas, der mit einem durchgesteckten Gassenball von Lukas Schröder dem gegnerischen Torhüter keine Chance ließ und auf 5:0 erhöhte.

Nach der Pause wurde das Wechselkontingent auf Seiten der Schanzer voll ausgeschöpft. Das Spiel verflachte allerdings zunehmend. In der 68.min konnte sich Renato Domislic nochmals mit einem Tiefenlauf in Szene setzen und verwandelte den Gassenball von Filippo Filipovic zum 6:0 Endresultat.

Coach Patrick Kaupp zeigte sich zufrieden: „Wir haben heute in der ersten Hälfte das Spiel zu unseren Gunsten entschieden. Wir waren fokussiert und stets torgefährlich. Das erste Tor viel früh im Spiel über eine geforderte Laufvariante und danach haben wir einige sehr schöne Direktpass-Kombinationen gezeigt, die auch zum Torerfolg geführt haben. In der zweiten Hälfte müssen wir das Tempo und die vorgegebene Marschroute konsequenter zu Ende spielen. Nun sind wir für das Topspiel beim TSV 1860 München nächsten Sonntag bestens gerüstet. Wir fahren mit viel Selbstvertrauen dorthin und sind der Überzeugung, dass wir in Bestform und mit der erarbeiteten und bisher gezeigten Mentalität als Sieger vom Platz gehen können!“

Tore: Woiwod (2), Bas, Schröder, Huber, Domislic



U 16 kommt nicht über ein Remis gegen SV Wacker Burghausen hinaus

FC Ingolstadt - SV Wacker Burghausen 1:1


Die U 16 schaffte es am vergangenen Wochenende am Audi Sportpark nicht - trotz zahlreicher guter Torchancen - über ein 1:1 hinaus zu kommen. Nach einem Rückstand in der 18 Minute konnte man in der 30. Minute nach einen schönen Gassenball durch Abdul Bangura ausgleichen. Am Ende des Spiels ereignete sich noch ein sehr unschöner Zwischenfall nach einem Kopfballduell zwischen einem Spieler der Jungschanzer und einem Spieler von Wacker Burghausen: Beide knallten auf den Boden, der Spieler von Wacker verschluckte dabei seine Zunge und musste umgehend versorgt. Das Spiel, welches sich in den Schlussminuten befand, wurde unterbrochen und nicht mehr angepfiffen.

Coach Benjamin Flicker: "Aufgrund dieses tragischen und schockierenden Zwischenfall am Ende rückt alles andere in den Hintergrund. Einige meiner Spieler haben den Vorfall hautnah miterlebt. Wir werden versuchen dieses Ereignis gemeinsam zu verarbeiten und wünschen dem Spieler von Wacker Burghausen gute Besserung und eine schnelle Genesung!"

Tor: Bangura



U 15 unterliegt Fürth

FC Ingolstadt 04 - SpVgg Greuther Fürth 0:5


Die Schanzer U 15 musste sich physisch starken Fürthern geschlagenen geben. Am neunten Spieltag der C-Junioren-Regionalliga Bayern und damit zum Abschluss der Hinrunde trafen die Jungs von Christoph Kappel auf die U 15 von Greuter Fürth. Das Spiel wurde durch einen Dreifachschlag innerhalb von 10 Minuten zugunsten der Fürther entschieden.
“In dieser Phasen waren wir viel zu passiv im Spiel gegen den Ball. Die frühen Tore haben uns geschockt. In der zweiten Halbzeit hat meine Mannschaft Moral gezeigt und sich gewehrt, trotzdem müssen und werden wir an unserer Zweikampfführung arbeiten", resümierte Coach Chris Kappel.



Last Minute Niederlage gegen den FC Augsburg

FC Augsburg - FC Ingolstadt 2:3


Die U 14 der Jungschanzer verlor das Duell gegen den FC Augsburg quasi mit dem Abpfiff. Weder die Schanzer, noch die Fuggerstätter konnten in einer tempoarmen Anfangsphase nennenswerte Chancen verbuchen, das Spiel war geprägt von vielen Abspielfehlern. Im zweiten Drittel begann die Truppe von Sabrina Wittmann dann das Spiel zu kontrollieren. In dieser Phase erzielte man auch den 1:0-Führungstreffer. Das dritte Drittel verlief dann spektakulär: Bereits früh konnte man das Ergebnis auf 2:0 hochschrauben, doch drei Treffer nach Ecken verhinderten einen Schanzer Sieg. Das 1:2 ein direktes Eckentor, bei dem der Wind nicht ganz unbeteiligt war. Das 2:2 wieder nach einem Eckstoß und das 3:2 dann mit der letzten Situation im Spiel - ebenfalls eine Ecke kurz vor dem Abpfiff.

Trainerin Sabrina Wittmann: "Natürlich sind wir extrem enttäuscht. Nachdem wir uns im Laufe des Spiels steigern konnten und mit 2:0 in Führung gehen konnten, hätte keiner mehr mit so einem Ende gerechnet. Wir wussten, dass uns die Augsburger in Sachen Standards aufgrund ihrer Körpergröße überlegen sein werden, trotzdem müssen wir da einfach konsequenter sein und den Willen mitbringen das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Wir hätten dieses Spiel nicht verlieren müssen und dürfen. Trotzdem gilt es jetzt, den Fokus nach vorne zu richten und weiter an uns zu arbeiten."



U13 gerät gegen Augsburg unter die Räder

FC Augsburg - FC Ingolstadt 04 12:1


Ganz bitterer Tag für unsere U 13-Junioren: Das Team von Nick Breitenstein unterlag dem FC Augsburg deutlich mit 12:1.



U 12 verliert knapp

FC Ingolstadt 04 – SV Planegg/Kreiling U13 0:1


Die U12 musste sich etwas unglücklich dem SV Planegg/Kreiling mit 0:1 geschlagen geben, denn eigentlich neutralisierten sich beide Mannschaften über die kompletten 60 Spielminuten, sodass es nur zu wenig torgefährlichen Szenen kam, die dann aber die beiden Torhüter zu verhindern wussten. Das entscheidende Tor für die Gäste fiel nach einer Unaufmerksamkeit bei einem Eckstoß. 

Trainer Dominique Hermann: „Die Niederlage tut uns weh, denn wir hätten den Abstand auf Planegg in der Tabelle gerne vergrößert. Das Spiel war eigentlich ein typisches 0:0-Spiel, aber wir haben bei einem Eckball unkonzentriert verteidigt und das wird letztlich bestraft.“



U 11 freut sich doppelt

FC Ingolstadt 04 – TSV Oberhaunstadt 5:0


Die U11 konnte ihren positiven Lauf in den Punktspielen fortsetzen und auch in der Höhe verdient mit 5:0 gegen den TSV Oberhaunstadt gewinnen. Die Treffer für die U 11 erzielten Connor Powell, Fernando Herodes, Alik Streck, Erblin Emini und Samuel Zrieschling.

FC Augsburg - FC Ingolstadt 04 2:6

Schon am Sonntag stand ein NLZ-Vergleich mit der U11 des FC Augsburg auf dem Programm, den die Schanzer bei "Fritz-Walter-Wetter" mit 6:2 gewinnen konnten. Die Treffer für den FCI erzielten Erblin Emini, Fernando Herodes, Leonit Ismajli, Mustafa Tezcan, Tim Kriegl und ein Spieler des FCA per Eigentor.

Trainer Dominique Hermann: „Die Jungs sind aktuell gut drauf und trainieren sehr konzentriert. Unser Trainingsschwerpunkt im Bereich Zusammenspiel trägt bereits erste Früchte, denn hier sind die Verbesserungen schon deutlich erkennbar!“

Weitere News

FCI.TV: Die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Düsseldorf

Am Sonntag kommt der Tabellenführer auf die Schanz: Mit stolzen 30 Punkten spielt Fortuna Düsseldorf eine hervorragende Saison und trifft auf nunmehr ...

mehr...

Gute Erinnerungen an Düsseldorf - Die Matchfacts zum Heimspiel

Die Schanzer sind seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen und wollen diese Serie nun im Topspiel gegen Fortuna Düsseldorf ausbauen. Dabei werden ...

mehr...

FCI und ERC im Doppelpack: Gewinner stehen fest!

Am Sonntag heißt es: Ingolstadt hält zam! Dann nämlich trifft nicht nur der FCI auf die Fortuna (13.30 Uhr), sondern auch der ERCI empfängt die ...

mehr...