Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Viele Zweikämpfe, ruppige Partie: Almog Cohen sucht Körperkontakt.

Kutschke und Hartmann treffen bei Remis gegen Mechelen (incl. Video)

Diese Partie hatte es in sich: Im zweiten Test des Blitzturniers verlangten sich Schanzer und Mechelen alles ab - harte Zweikämpfe und Fouls inklusive. Am Ende trennte man sich leistungsgerecht mit einem 2:2, sodass sich die Schanzer mit einem Sieg und einem Remis durchaus beachtlich aus der Affäre zogen. Ohnehin hatte Trainer Stefan Leitl schon im Vorfeld betont, dass die Ergebnisse lediglich zweitrangig in der aktuellen Phase seien. Die beiden Testspiele bildeten den Abschluss des neuntägigen Trainingslageraufenthalts an der Algarve.

Die erste, große Möglichkeit hatten die Gäste, doch Angreifer Nicklas Pedersen schob das Leder am Ziel vorbei (2. Minute). Viel Tempo war in den ersten Minuten in der Begegnung, beide Teams wirkten bemüht, das Spiel schnell nach vorne zu eröffnen. Doch wieder was es Mechelen, das für Gefahr sorgte. Ein Distanzschuss segelte nur knapp am Torwinkel vorbei (12.). Einen ersten „Warnschuss“ auf Seiten der Schanzer feuerte Routinier Moritz Hartmann ab. Doch der Versuch des 31-Jährigen konnte gehalten werden (17.).


Patrick Ebert lief mit der "Nummer 2" auf dem Rücken auf.

In der 31. Minute war es Mats Rits, der unserem Schlussmann Marco Knaller aus etwa zehn Metern halbrechter Position keine Möglichkeit ließ. Das 1:0 für die Belgier, nicht unverdient zu diesem Zeitpunkt. Dennoch kamen die Schanzer wenige Zeit später zum Ausgleich, nach Foulspiel an Marcel Gaus ertönte der Pfiff. Den völligen Strafstoß verwandelte Stefan Kutschke standesgemäß zum 1:1 (36.). Jetzt kamen die Schanzer besser ins Spiel: Probespieler Patrick Ebert fand Hartmann, der aus halbrechter Position abzog. Der Keeper Mechelens war mit dem Fuß zur Stelle und verhinderte den Rückstand. Der Torschütze war kurz darauf wieder mitten im Geschehen und wurde nun vom Keeper von den Beinen geholt. Diesmal reichte Kutschke den Ball zur Ausführung des Elfmeters weiter an Moritz Hartmann. Der „Bomber“ trat an – und scheiterte am Schlussmann (42.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam es zu hitzigen Wortgefechten, durch den Pausenpfiff beruhigte sich die Situation.

Nach der Pause kam Takahiro Sekine auf das Feld, Torschütze Kutschke blieb in der Kabine. Der Japaner setzte auch gleich den ersten Akzent mit einem guten Sprint und anschließendem Pass auf Thomas Pledl, doch der 23-Jährige konnte den Ball nicht gefährlich genug platzieren. Auf der anderen Seite erlebte Marco Knaller nun einen recht ruhigen Start in die 2. Halbzeit. Kutschke kam für die letzten, gut zwanzig Minuten zurück auf das Grün, für Pledl war der Arbeitstag beendet. Das Spiel wurde nun wieder ruppiger, spielerisch gelang auf beiden Seiten wenig Sehenswertes - bis zur Schlussphase. Da brachte zunächst Moritz Hartmann die Schanzer nach einer Ecke von Patrick Ebert in Führung (85.), die aber nicht bis zum Abpfiff Bestand haben sollte, denn in der 89. gelang Elias Cobbaut mit einem Abstauber aus kurzer Distanz noch der 2:2-Ausgleich.

Trainer Stefan Leitl nach der Partie: "Auch in dem Spiel war unseren Jungs die Müdigkeit anzumerken, aber das Spiel hat mir vom Tempo her besser gefallen als das erste gegen Osnabrück. Die ersten 20 Minuten haben wir gebraucht, um uns anzupassen. Wir konnten die Partie dann ausgeglichen gestalten, sogar mit Vorteilen für uns - ärgerlich, dass wir es am Ende nicht gewonnen haben."

FC Ingolstadt 04: Knaller – Lex, Schröck, Wahl, Gaus – Ebert, Träsch, Cohen (75. Sussek) – Hartmann, Kutschke (46. Sekine), Pledl (68. Kutschke)

Weitere News

Letzter Test am Audi Sportpark: Schanzer treffen auf Karlsruhe

Es ist das letzte Vorbereitungsspiel des FC Ingolstadt 04 auf dem heimischen Trainingsgelände am Audi Sportpark. Am Samstag um 14 Uhr treffen die ...

mehr...

FCI.TV: "Ich möchte mir meinen Traum erfüllen"

Patrick Sussek und Fatih Kaya haben den Sprung von den Jungschanzern zu den Profis geschafft und absolvierten unter anderem das Sommertrainingslager ...

mehr...

U 21 gegen Eichstätt erneut daheim gefordert

Heimspiel Nummer Zwei in Folge: Am Samstag, 21. Juli empfängt unsere U 21 den VfB Eichstätt zum Nachbarschaftsduell. Anpfiff gegen das Team aus dem ...

mehr...